Aufrufe
vor 2 Jahren

Bordeaux 2016

  • Text
  • Cabernet
  • Merlot
  • Suckling
  • Dicht
  • Galloni
  • Franc
  • Sauvignon
  • Weinwisser
  • Mund
  • Tipp
  • Bordeaux

Bordeaux 2016 extraprima 12 Bordeaux, Bordeaux Supérieur 92 – 94 | GRAND VILLAGE ACTE 8 | BORDEAUX | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 92 – 95 | Suckling 93 – 94 | WeinWisser 17/20 Wie der Name schon sagt, erzeugte die Familie Guinaudeau den Acte auf Grand Village zum achten Mal in Folge aus einer Einzellage. Hier wurden alte, Bouchet genannte Cabernet Franc-Zöglinge aus einer »selection massalle« von ihrem berühmten Château Lafleur in Pomerol auf Lehm und Kalkstein gepflanzt. In der Assemblage mit 52 % Merlot präsentierte sich der Acte 8 grandios: dunkle, reife Farbe, viskos. Jugendlich reduktiv und verschlossen im Geruch. Cremig und reif im Mund, mit sehr weit gefassten, feinen Gerbstoffen und der delikaten Würze und Transparenz des Cabernet Franc. Dunkle Merlot-Fülle im Abgang, mit fein platzierter Säure, viel Energie und Durchzug. Mineralisch, kühl und rassig. Ein großartiger Bordeaux Supérieur von unglaublichem Niveau. 89 – 91 | GIROLATE | BORDEAUX | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 90 – 92 Schwarz-violette Farbe, hochviskos. Viel neues Holz, wenig Tiefe und rohe, jugendliche Fruchtaromen im Bouquet. Lebendig, tief und würzig, sehr kompakt und fleischig extrahiert im Mund, hochintensiv, mit feinem, mineralischem Grip. Etwas trockenes Finale und nur bedingter Fluss im Abgang. Schokolade und Graphit im Nachhall. 100 % Merlot. 89 – 91 | GOULÉE | BORDEAUX | Parker-WA 88 – 90 | Galloni 87 – 89 | Suckling 91 – 92 Der Goulée von Cos d’Estournel bleibt auf der schlankeren Spur. Erstmals kam eine 2012 mit 10.000 Stöcken je Hektar dicht gepflanzte Anlage Cabernet Sauvignon in den Blend: 77 % Merlot, 18 % Cabernet Sauvignon und 5 % Cabernet Franc. Dicht und rassig, mit viel Stoff und enormer Fülle, satt und weniger »spanisch süß« als in früheren Jahrgängen, zeigt der Goulée mehr klassische Aromen. Sehr schön strukturiert und mit 12,92 % Alkohol nicht übermotorisiert. Schicke Flasche! Was will man mehr? 30 % neues Holz | 52 hl/ha | 28/9 – 15/10 89 – 91 | GRAND VILLAGE | BORDEAUX | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 89 – 91 | Suckling 90 – 91 Der einfache Grand Village der Familie Guinaudeau (auch Besitzer von Château Lafleurin Pomerol) ist ein ausgezeichneter Basiswein aus 86 % Merlot und 14 % Cabernet Franc. Dicht und offensiv im Duft, mit rassiger, frischer Frucht. Stark extrahiert im Mund, mit reichhaltiger, medocartiger Gerbstoffstruktur, geradlinig und rassig. Reif und intensiv, weit gefasst für einen einfachen Bordeaux, mit großem kirschig-dunkelbeerigem Nachhall. 89 – 91 | MONT-PÉRAT | BORDEAUX | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 86 – 89 Dichte, dunkle Farbe. Ausgewogen und rassig, mit guter, fleischiger Struktur und Saftigkeit. Dunkelbeerig, satt, gute Länge. Weniger massiv als der große Bruder Girolate, etwas scharfkantig, mit satter Mitte und guter Fülle nach hinten. Kühle, rohe Ausstrahlung, braucht Zeit. Ausgezeichneter kleiner Bordeaux der zupacken kann. 89 – 91 | SAINTE BARBE | TIPP | BORDEAUX | Parker-WA 87 – 89 | Galloni 86 – 88 Auf Sainte Barbe wurde zwischen dem 12. und 20. Oktober geerntet. 85 % Merlot, 7 % Cabernet Sauvignon, 5 % Petit Verdot und 3 % Cabernet Franc kamen in 40 % neue Fässer. Massive Farbe. Ansprechende, offene Nase mit dunkelbeerigem Ansatz, tief und fein, lebendig und frisch, nicht überextrahiert. Spielerisch und sauber im Mund, satt und saftig, sehr lebendig, mit gutem Fluss der reifen Gerbstoffe. Dunkle, beerige Früchte im fülligen Mittelstück, ausgewogen, extraktreich, aber nicht zu opulent. Solider, gut gebauter Bordeaux aus dem Entre-deux-Mers. 89 – 91 | 20MILLE | BORDEAUX SUPÉRIEUR | Suckling 90 – 91 Aus einer Dichtpflanzung mit 20.000 Stöcken je Hektar erzeugt Jean-Philippe Janoueix den 20 mille. Dunkle, dichte, viskose Farbe, verschlossener Geruch. Ein enorm extraktreicher, fast monolithischer Wein mit unglaublicher Dichte und Kraft, großer Würze und massiven Gerbstoffen. Reiner Merlot, der in 2016 wenig Kernaroma freisetzt, hochkonzentriert und maximal verdichtet, viskose Struktur, lang, geradlinig und klar. Für meinen Geschmack etwas überextrahiert. 89 – 91 | FRANCS MAGNUS | TIPP | BORDEAUX SUPÉRIEUR Tolles Duftbild, dicht und dunkel, fest und tiefgründig im Mund, mit ausgezeichnetem Spiel und dunkelbeerig-fleischiger Fülle. Ganz locker und ausgewogen auf der Zunge, feine Struktur mit reifen Gerbstoffen, sehr präzise gearbeitet. Große Präsenz am Gaumen, offen, sofort trinkbar. 90 % Merlot | 10 % Cabernet Franc | 20 % neues Holz | 52 hl/ha 89 – 91 | LAURENCE | BORDEAUX SUPÉRIEUR | Parker-WA 87 – 89 | Galloni 87 – 89 | Suckling 91 – 92 Philippe Nunes und Hubert de Boüard de Laforest (Château Angélus) erzeugen auf dem Château Laurence einen aufsehenerregenden Bordeaux Supérieur. Da der Jahrgang 2016 den Merlot in seiner Ausdruckskraft negativ beeinflusst hat, ist der Laurence aus reinem Merlot entsprechend weniger aromatisch und dennoch sehr ausdrucksstark. Dunkle Farbe, dicht und rassig, mit viel Spiel, sehr intensiv und kraftvoll, aber nur mit wenig Kernaroma ausgestattet. Schöner Nachhall, satte Gerbstoffe, stilvoll. | 100 % Merlot 89 – 91 | REIGNAC GRAND VIN | BORDEAUX SUPÉRIEUR | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 88 – 89 | Suckling 92 – 93 Yves Vatelot erzeugt auf Reignac mit dem Oenologen Michel Rolland zwei massive Rotweine. Den Grand Vin de Reignac und den Balthus. Massive Farbe. Dunkelbeerig-schokoladig, intensiv und fett, zeigt sich das satte Nasenspiel des Grand Vin. Fleischig, dicht und engmaschig gewoben der Auftritt im Mund, satte Gerbstoffausbeute mit rauer Würze, festfleischig am Gaumen, reif und rassig, mit nur verhaltenem Aroma vom überwiegenden Merlot-Anteil, der in diesem Jahr neutral wirkt. Etwas glatt, klar und leer im Finale. 89 – 91 | REIGNAC BALTHUS | BORDEAUX SUPÉRIEUR | Parker-WA 88 – 90 | Galloni 89 – 92 | Suckling 92 – 93 Yves Vatelot erzeugt auf Reignac mit dem Oenologen Michel Rolland zwei massive Rotweine. Den Grand Vin de Reignac und den Balthus. Der Balthus ist in der Farbe noch massiver und viskoser als der Grand Vin. Undurchdringlicher Geruch mit Schokolade, Blaubeeren und Kirsche. Massiv und breit im Mund, satt am Gaumen mit harter Ausstrahlung, stumpfes Mittelstück, brachiale Gerbstoffe ohne Fluss, deutlich überextrahiert, leeres Finale. Zu Schmorgerichten oder stark gegrillten Steaks. 89 – 91 | THIEULEY »FRANCIS COURSELLE« | BORDEAUX SUPÉRIEUR | Parker-WA 89 – 91 Schwarze Farbe, lila, leuchtend. Guter Duftansatz, tiefgründig und weit, jugendlich verhalten. Im Mund spannt er dann den Bogen weit auf für einen Bordeaux Supérieur. Bis ans Limit extrahiert und kraftvoll, rassig-dicht am Gaumen, sehr stoffige, volle Mitte, wenig Komplexität und Würze, dafür viel Extrakt und große Gerbstoffausbeute, reif und rollend auf der Zunge, mittlerer Fluss. 88 – 90 | COUR D’ARGENT | SAINTE-MARIE | TOUR DE MIRAM- BEAU »PASSION« BX | BORDEAUX | AD VITAM AETERNAM | BOLAIRE | CROIX MOUTON | MARJOSSE | PEY LATOUR RÉSERVE | LE PIN BEAUSOLEIL | BORDEAUX SUPÉRIEUR 87 – 88 | ESPRIT DE PAVIE | BORDEAUX | PÉNIN | PEYFAURES | PUYNARD »THE STEPS« | TIRE PÉ LA CÔTE | BORDEAUX SUPÉRIEUR 86 – 88 | BOIS NOIR | LARTEAU | BORDEAUX SUPÉRIEUR Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima Bordeaux 2016 Médoc, Haut-Médoc, Moulis und Listrac 94 – 96 | SOCIANDO-MALLET | TIPP | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 88 – 91 | Suckling 93 – 94 | Weinwisser 17,5/20 Nur wenige Verkoster machen sich auf den Weg zu Sociando-Mallet im Norden des Médoc, doch die Fahrt lohnt sich eigentlich immer, besonders in diesem Jahr. Geerntet wurde vom 26. September bis 19. Oktober. 14 % Alkohol erreichte der beeindruckende Grand Vin aus 2/3 der Erntemenge und reift wie üblich in 100 % neuen Fässern. Der Merlot wurde mit 10 bis 15 % Saignée etwas konzentriert und kam dann mit 50 % in die Assemblage zu 47 % Cabernet Sauvignon und 3 % Cabernet Franc. Schwarz-lila, viskose Farbe. Mächtige, dunkelbeerige Frucht mit feinstem Holz und großartiger Dichte und Frische, sehr präzise, mit intensivem Kernaroma im Duft. Mit seiner enormen Stoffigkeit im Mund erinnert der 2016er an den grandiosen 2003er, dem hatte die Hitze damals auch nicht geschadet! Dicht und rassig, viel Kraft, ganz geradlinig gearbeitet und reichhaltig, bebende Säure, sehr feine, engmaschige Gerbstoffe. Noch jugendlich schlank und noch nicht ganz so üppig und voll, doch die Cassis-Bombe wartet nur auf ihre Entladung. Lang, rund und mit grandiosem, extraktreichem Rückaroma. So muss Sociando! 92 – 94 | POTENSAC | TIPP | MÉDOC | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 88 – 90 | Suckling 93 – 94 | Weinwisser 17/20 Mit jeder Verkostung konnte sich die Begeisterung für den Potensac 2016 steigern. 39 % Cabernet Sauvignon, 44 % Merlot, 15 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot brachten es auf satte 13,8 % Alkohol. Dunkle Farbe. Dicht, rassig und würzig in der Nase mit sehr differenzierten Nuancen und viel Stoff. Grandiose Frische im Mund, sehr tiefgründig und enorm fleischig. Satte dunkelbeerige Fülle vom Petit Verdot, weit gefasste, reife Gerbstoffe mit guter Körnung, ausgezeichnete Rasse und große Dichte für einen kleinen Médoc. Mit der gleichen Präzision und Aufmerksamkeit erzeugt wie der große Bruder Léoville Las Cases! Hat das Potenzial auf eine bessere Bewertung mit der Reife. 92 – 94 | AGASSAC | TIPP | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 86 – 88 | Galloni 87 – 89 Im Weinberg des zuverlässigen Agassac stehen 80 % Cabernet Sauvignon und 20 % Merlot zur Verfügung. Dunkle Farbe. Dunkelbeerig und dicht im Geruch, mit rassiger Frucht und guter Tiefe, sehr würzig, voll und intensiv. Weit gespannt und stoffig, ganz stimmig und ausgewogen im Mund. Ein klassischer Agassac, ganz aufgeräumt und mit dunkelbeerigem, kernigem Cassis-Druck und ausgezeichneter Rasse im Mittelstück. Lange, dichte Gerbstoffstruktur, tief, reif und üppig im Nachhall. 92 – 94 | D’AURILHAC | TIPP | HAUT-MÉDOC | Weinwisser 17,5/20 2016 ist mal wieder ein ausgezeichneter Aurilhac-Jahrgang. Denn dieser Wein wächst ganz im Norden in Saint-Seurin de Cadourne, wo auch Sociando-Mallet beheimatet ist. Aus diesem Ort kommen in 2016 ganz erstaunliche Weine. Aurilhac ist ein preiswerter Haut-Médoc, den man ohne Reue in großen Gebinden kaufen sollte. Dicht und fleischig, mit toller Rasse und Vielschichtigkeit. Seine reizvolle dunkelbeerige Frucht besitzt eine ausgezeichnete Statur und schokoladige Fülle. Offenherzige, würzige Art mit unverfälschtem Charakter, viel Kraft und enorm druckvoll. 92 – 94 | DE CAMENSAC | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 86 – 88 | Suckling 92 – 93 De Camensac hat als einer der günstigsten Grand Crus seine Marktnische gefunden und versucht ein breites Publikum anzusprechen. Geerntet wurde vom 27. September bis 18. Oktober, je 50 % Merlot und Cabernet Sauvignon kamen in die Assemblage. Süß, offensiv, mit viel Primärfrucht und Schmelz und sattem Holz mit würzigem Eichenaroma. Dicht und rassig, dunkelbeerig extraktreich, etwas glatt aber mit guter Länge. Ein guter oenologischer Kompromiss zwischen Klasse und Marktkompatibilität. 92 – 94 | CANTEMERLE | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 89 – 92 | Suckling 94 – 95 | Weinwisser 17/20 Der Cantemerle versucht mit über 90 Hektar den internationalen Märkten gerecht zu werden und setzt auf offensive, fruchtbetonte, extraktreiche Struktur mit breiter Frucht. Geerntet wurde vom 22. September bis 17. Oktober, die Assemblage besteht aus 52 % Cabernet Sauvignon, 39 % Merlot, 5 % Cabernet Franc und 4 % Petit Verdot, ausgebaut wird in 40 % neuen Fässern. Satte Gerbstoffhülle, schmelzig und etwas glatt, viel Frucht und schönes Spiel, enorme Fülle, rund und im besten Sinne gefällig. Ein guter oenologischer Kompromiss zwischen Klasse und Marktkompatibilität. 92 – 94 | LA LAGUNE | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 93 – 95 | Galloni 84 – 87 Dicht und stoffig verfügt La Lagune über viel Kraft und Fülle, lang, sehr festfleischig und dicht am Gaumen, mit großer Struktur. Ausgezeichnete, präzise Gerbstoffe mit ausgewogener Gewichtung, rassig-würzig, nicht zu breit oder üppig. Ein klassischer balancierter La Lagune mit packendem Charakter. 92 – 94 | LA TOUR CARNET | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 91 – 93 | Galloni 89 – 92 | Suckling 92 – 93 Auf La Tour Carnet wurde spät gelesen vom 4. bis 21. Oktober. 62 % Merlot, 35 % Cabernet Sauvignon, 2 % Petit Verdot und 1 % Cabernet Franc sind in der Assemblage. Schwarze, viskose Farbe. Reservierter Duft mit Schokolade und dunkelbeeriger Fülle, gute Tiefe. Reichhaltig, dicht, rassig und schokoladig im Mund, mit imposanter, kraftvoller Struktur, etwas Speck, wenig Kernaroma, ist noch weit zurück in der Entwicklung. Wenig Eleganz, ist mehr auf runde Fülle ausgelegt. 92 – 94 | POUJEAUX | MOULIS | Parker-WA 91 – 93 | Galloni 88 – 90 | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 17,5/20 Auf Poujeaux wurde vom 4. bis 21. Oktober geerntet, 60 % Cabernet Sauvignon, 35 % Merlot und 5 % Petit Verdot reifen in 30 % neuen Fässern. Dunkle Farbe. Massive Nase mit Stoff und dunkelbeeriger Frucht, ganz rassig, dicht und vielschichtig verschlossen. Satt und intensiv im Mund, mit weit gefasster Struktur und rassigen Gerbstoffen schließt der Poujeaux 2016 an die besten Jahrgänge dieses großartigen Cru Bourgeois aus Moulis an. 92 – 94 | MAYNE-LALANDE | TIPP | LISTRAC | Weinwisser 18/20 Regelmäßig ist Mayne-Lalande der beste Wein aus Listrac und einer der wenigen wirklich trinkfreudigen Gewächse aus dieser Appellation, nicht zuletzt dank der oenologischen Beratung von Hubert de Boüard de Laforest (Château Angélus). 60 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot und je 5 % Petit Verdot und Cabernet Franc. Dichte, dunkle Farbe. Likörig, intensiv, dicht und offen, frisch, mit großer Saftigkeit und Durchzug. Ein vollmundiger, sehr ausgewogener und stilvoller Listrac mit kühler reifer Aromatik, großem Spiel und kerniger Gerbstoffstruktur. 91 – 93 | LA CHANDELLIÈRE | TIPP | MÉDOC Didier Secret heißt der Mann hinter dem sehr empfehlenswerten La Chandellière. 65 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot noir und 5 % Cabernet Franc wurden vom 4. bis 20. Oktober geerntet und fünf 13 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima

Extraprima-2018-11-Grosse-Gewaechse-web-kiosk
Extraprima Newsletter 2018 01 – 2016 Bordeaux in Subskription
Extraprima Newsletter Frühjahr 2018

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

©2018 extraprima | Impressum | Datenschutz