Aufrufe
vor 2 Jahren

Extraprima Bordeaux 2017 Subskription Ausführliche Verkostungsnotizen

  • Text
  • Cabernet
  • Suckling
  • Merlot
  • Dicht
  • Sauvignon
  • Franc
  • Frucht
  • Mund
  • Struktur
  • Leicht

Bordeaux 2017 extraprima 12 und frischer Aromatik und rassiger Säure. Noch jugendliche, scharfkantig raue Gerbstoffe, braucht noch viel Zeit. Sehr vielschichtig, mit gutem Durchzug und kompaktem Körper, ganz auf Frische gebaut, sehr stimmig im Nachhall, mit großer Finesse und der typischen, in sich gewachsenen Harmonie von Haut-Bailly. 94 – 96 | LA MISSION HAUT-BRION | Péssac-Léognan rouge | Parker 95 – 97 | Suckling 95 – 96 | Der Ertrag lag mit 49,6 hl/ha im Normalbereich bei La Mission, sodass aus den 25 Hektar etwa 6.700 Kisten gefüllt werden. 56 % Merlot, 4,4 % Cabernet Franc und 39,6 % Cabernet Sauvignon kamen in den Grand Vin, der 51 % der Produktion repräsentiert. Der Ausbau erfolgt in 70 – 80 % neuen Fässern bei etwa 14 % Alkohol. Granatrot, etwas hellere Farbe. Verhaltene, warm anmutende Nase mit reifer, tiefer Frucht im Hintergrund. Voll und weit aufgespannt im Mund, mit weicher Struktur, sehr transparent und vielschichtig, mit leicht rauen Gerbstoffen. Sehr charmant und etwas weniger dicht im Kern, bringt der elegante La Mission seinen reizvollen, rotbeerigen Körper mit sehr guter Länge in Stellung. Während Haut-Brion schon deutlich ausdrucksstärker erscheint, muss sich der La Mission erst noch finden. Das Potenzial zur Steigerung hat er in jedem Fall. 94 – 96 | PAPE-CLÉMENT | Péssac-Léognan rouge | Parker 92 – 94 | Suckling 91 – 94 | Auf dem frostgeschädigten Pape-Clément wurde vom 15. September bis zum 3. Oktober geerntet. 55 % Cabernet Sauvignon und 45 % Merlot kamen mit etwas mehr als 14 % Alkohol in den Grand Vin, der 78 % der Produktion darstellt. Massive Farbe, viskos. Satt, süß, tief und würzig in der Nase mit kühler, reifer Frucht und großem, fülligem Hintergrund. Dicht und stoffig im Mund, mit viel Druck, sehr frisch und klar, kraftvolle Gerbstoffe mit leicht rauer Prägung, mineralische, feste Struktur mit satter Frucht und viel Extraktrückhalt. Ganz frisch und fleischig, mit sehr guter Vielschichtigkeit und massiver Extraktion mit leichten Amarena-Noten, sehr lang. Um ganz groß zu sein müsste er noch etwas mehr Lockerheit besitzen, die in Péssac dieses Jahr nicht sehr leicht zu erreichen war. 93 – 95 | DOMAINE DE CHEVALIER | Péssac-Léognan rouge | Parker 93 – 95 + | Suckling 93 – 94 | Auf der Domaine de Chevalier gab es 30 % Frost. Der rote Grand Vin besteht aus 75 % Cabernet Sauvignon, 20 % Merlot und 5 % Petit Verdot mit 13 % Alkohol in 30 % neuen Fässern. Dunkel und dicht, sehr stoffiger, fester, cabernet-getriebener Domaine de Chevalier mit delikater Süße vom intensiven Extrakt. Vollmundig, männlich, leicht rau und stumpf wirken die massiven Gerbstoffe, doch die viele Kraft und der große Körper fangen das auf. Zeigt noch wenig Fluss, braucht Zeit, endet trocken mit feiner Säure und beerigem Nachhall. 93 – 95 | LATOUR-MARTILLAC | Péssac-Léognan rouge | Suckling 91 – 92 | Etwa 35 % Frostschäden gab es in den roten Anlagen auf Latour-Martillac. Geerntet wurde vom 12. bis 29. September mit 34 hl/ha. 63 % Cabernet Sauvignon, 5 % Petit und Verdot und 30 % Merlot reifen in 40 % neuen Fässern mit 13,75 % Alkohol. Schwarze, natürliche Farbe. Schokoladige, satte Nase, sehr kompakt und füllig. Stoffiger Auftakt im Mund, sehr klar, schokoladig kirschig und extraktreich, mit festen, rassigen Gerbstoffen. Enorm voll und kernig, mit guter, tiefgründiger Würze, ausgewogen und mit ausgezeichnetem Schmelz. 93 – 95 | LE CLARENCE DE HAUT-BRION | Péssac-Léognan rouge | Parker 89 – 91 | Dies ist einer der besten roten Zweitweine von Haut-Brion bislang. 55 % Merlot, 5,3 % Cabernet Franc, 38 % Cabernet Sauvignon und 1,7 % Petit Verdot kamen in die Assemblage. Dunkle, dichte Farbe. Dunkeltönige, verdichtete Nase mit viel Kraft. Sehr kompakt und fleischig im Mund, mit viel Druck und Finesse, jugendlich, vielschichtig, tief. Sehr feine, charaktervoll geschliffene Gerbstoffe, rassige Säure, zupackende Struktur. 93 – 95 | LES CARMES HAUT-BRION | Péssac-Léognan rouge | Parker 91 – 93 + | Suckling 94 – 95 | In der kleinen, ummauerten Kernlage von Les Carmes Haut-Brion nahe der Stadt gab es keinen Frost. In der Assemblage sind je 40 % Cabernet Franc und Merlot mit 20 % Cabernet Sauvignon vereint bei 13,25 % Alkohol in 65 % neuen Fässern. Dicht und stoffig, ganz tief und fein, mit viel Kraft und schmelziger Struktur mit rassigen, reifen Gerbstoffen. Geschmeidig und fleischig spielt dieser kernige Péssac ganz locker mit Süße und Extrakt. Man könnte ihm auch vorwerfen, dass er zu wenig Terroir-Charakter besitzt, allerdings war Les Carmes schon immer anders als alle Anderen. 92 – 94 | LARRIVET HAUT-BRION | Péssac-Léognan rouge | Parker 89 – 91 | Suckling 91 – 92 | Larrivet wurde stark vom Frost getroffen. So konnten beim Weißwein nur 6,5 und beim Rotwein 11,5 hl/ha geerntet werden. Letzterer besteht aus 65 % Cabernet Sauvignon, 23 % Cabernet Franc und 12 % Merlot und reift in 75 % neuen Fässern. Dunkle, dichte Farbe, viskos. Kraftvoll, rund und stoffig, präsentiert sich der Larrivet mit viel Kraft und Würze. Leicht raue Gerbstoffe, gute Tiefe mit feiner Frucht und schönem Spiel von schokoladiger Süße und Holz. 92 – 94 | LE PETIT HAUT-LAFITTE | Péssac-Léognan rouge | Parker 88 – 90 | Suckling 91 – 92 | Fabien Teitgen hat die beste Kollektion des Jahres präsentiert, denn die Grand Vins waren ebenso perfekt gelungen wie die Deuxième Vins in blanc und rouge. Die Lockerheit und Natürlichkeit der Gerbstoffstrukturen war dabei besonders bemerkenswert, eine Folge der biodynamischen Bewirtschaftung?! Auf den Markt kommen die Zweitweine für Gewöhnlich erst einige Zeit nach der Abfüllung, voraussichtlich in 2019 oder 2020. 60 % Cabernet Sauvignon und 40 % Merlot von jungen Reben reifen in 20 % neuen Fässern. Schwarze, massive Farbe. Offener Duft, dunkelbeerig, natürlich, straff und voll. Satt, dicht und kompakt im Mund, vielschichtig und engmaschig strukturiert, mit feinen Gerbstoffen, seine energiereiche Säure verleiht ihm große Lebendigkeit, außerordentlich tiefgründig und geschliffen. 92 – 94 | MALARTIC-LAGRAVIÈRE | Péssac-Léognan rouge | Parker 89 – 91 | Suckling 90 – 93 | Die Lese begann bei Malartic sehr spät am 29. September und dauerte bis 20. Oktober. 65 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot, 3 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot kamen in die Assemblage. Schwarze Farbe. In der Nase präsentierte er sich einmal als leere Hülle mit massivem Rahmen und wenig Kernaroma mit schokoladigem Hintergrund. Ein weiteres Mal war er deutlich offener und zugänglich. Ganz massiv im Mund, mit kirschiger Fülle und viel Saft, leicht stumpfe Gerbstoffe und trockenem Verlauf, wenig Frucht, viel schokoladige Süße, verschlossen. 92 – 94 | OLIVIER | Péssac-Léognan rouge | Suckling 90 – 91 | Der Olivier zeigte sich in weiß und rot sehr erfolgreich. Der Rouge besteht aus 58 % Cabernet Sauvignon, 40 % Merlot und 2 % Petit Verdot mit 13,5 % Alkohol und reift in 33 % neuen Fässern. Dunkle, natürliche Farbe. Offene, feine Nase mit viel Frucht und klarer Aromatik. Rund und dunkelbeerig im Mund, würzig, satt und füllig, nicht ganz so finessenreich, jedoch sehr stimmig und mit sehr guter Gerbstoffausbeute. Groß gewachsener, aufrechter Olivier. 91 – 93 | CARBONNIEUX | Péssac-Léognan rouge | Parker 85 – 87 | Suckling 91 – 92 | Der Carbonnieux besteht aus 65 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot und je 5 % Cabernet Franc und Petit Verdot, wird in 30 % neuen Fässern ausgebaut und besitzt 13,2 % Alkohol. Dunkle Farbe. Dunkelbeerig, mit cremig extraktreicher Frucht, die knackig und etwas roh erscheint, gut strukturiert mit viel Süße im Nachhall. Leicht Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2018. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker Wine Advocate

extraprima Bordeaux 2017 stumpfe Adstringenz von den Gerbstoffen. Sehr guter Péssac. 91 – 93 | LA CHAPELLE DE LA MISSION | Péssac-Léognan rouge | Parker 88 – 90 | Suckling 92 – 93 | Der La Chapelle de La Mission wurde vom 4. bis 29. September geerntet und besteht aus 49,2 %Merlot, 41 % Cabernet Sauvignon und 8,9 % Cabernet Franc. Dunkle, satte Farbe. Delikat feinfruchtig im Duft, sehr finessenreich mit üppigem Merlot. Rassiger, schlanker Auftakt im Mund, feingliedrig, jugendlich scharf und brillant, ausgewogen und langlebig, braucht Zeit. 91 – 93 | LA GARDE | Graves rouge | Der rote La Garde ist aus 66 % Cabernet Sauvignon, 31 % Merlot und 3 % Petit Verdot komponiert. Dunkle Farbe. Stoffig, mit viel Kraft und Körper, sehr rassige, kernige Gerbstoffe, tief und lang, mit gutem Zug und Druck. 91 – 93 | LA LOUVIÈRE | Péssac-Léognan rouge | Parker 89 – 91 | Suckling 90 – 91 | Der rote la Louvière hatte keinen Frost abbekommen. Er besteht aus 75 % Cabernet Sauvignon, und 25 % Merlot und reift in 50 % neuen Fässern. Etwa 15-20 % des Weines wurden per ‚vinification integrale‘ in neuen aufrecht gestellten Barriques vergoren und anschließend liegend darin gereift. Dunkle Farbe. Dicht und klar, mit dunkler, satter Süße von der vinification integrale. Viel Stoff, schokoladig, leicht raue, harte Gerbstoffe, nach hinten schroff, roh und trocken. 91 – 93 | RAHOUL | Péssac-Léognan rouge | Rahoul hatte 20-30 % Frost. 69 % Merlot, 20 % Cabernet Sauvignon und 11 % Malbec reifen in 40 % neuen Barriques. Dunkle Farbe. Dunkelbeerig, süß und etwas vordergründig holzig karamellig in der Nase. Satte, dichte Frucht im Mund, mit stumpfen Gerbstoffen, metallischer Säure und viel Kraft, wirkt etwas roh und ungeschliffen im Nachhall. 89 – 91 | BOUSCAUT | Péssac-Léognan rouge | Suckling 91 – 92 | Bouscaut hatte 30 % Frost. Der rote Grand Vin besteht aus 69 % Merlot, 11 % Malbec und 20 % Cabernet Sauvignon in 40 % neuen Fässern. Dunkle Farbe. Dunkelbeerig, süß, holzig, etwas Karamell und insgesamt eher vordergründig. Satte, dichte Frucht mit viel Kraft, stumpfe Gerbstoffe, metallische Säure. Leicht rohe Aromen. 89 – 91 | CLÉMENTIN DE PAPE-CLÉMENT | Péssac-Léognan rouge | Suckling 91 – 92 | Der Zweitwein von Pape-Clément ist solide gearbeitet und besteht aus 60 % Merlot und 40 % Cabernet Sauvignon. Dunkelbeerig, fleischig, dicht und kompakt, mit viel Saft und feiner, leicht strenger Säure. Etwas stumpf und trocken. 89 – 91 | CLOS FLORIDÈNE | Graves rouge | Parker 87 – 89 | Der Clos Floridène ist mit 72 % Cabernet Sauvignon und 28 % Merlot bepflanzt. Reif, offen, mit viel Frucht und Fülle, straffer Struktur und satter, kerniger Frucht, sehr ausgewogen, mit fülligem Schmelz. 89 – 91 | CLOS MARSALETTE | Péssac-Léognan rouge | Parker 87 – 89 | Der Clos Marsalette gehört zum Portfolio der Domaines Neipperg und besteht aus 70 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot und 5 % Cabernet Franc. Dicht und dunkelbeerig, fleischig, etwas roh und kühl, gute, feste Gerbstoffe, reif, leicht stumpf, etwas schlanker als sonst. 89 – 91 | COUHINS | Péssac-Léognan rouge | Parker 86 – 88 | Suckling 92 – 93 | Dunkle Farbe, viskos. Offensiver Duft, sehr dunkelbeerig. Satt, intensiv, etwas kühl und konstruiert im Mund, viel Extrakt, aber wenig Fluss. 89 – 91 | DE CÉRONS | Graves rouge | Dicht und stoffig, mit viel Saft und Fülle, kernig strukturiert und tiefgründig. Sehr distinguierter Wein für einen kleinen Graves, kompakt, intensiv und lang. 89 – 91 | DE FRANCE | Péssac-Léognan rouge | 70 % Frost musste de France erleiden und besteht nun aus je 50 % Merlot und Cabernet Sauvignon mit 12,8 % Alkohol und 30 % neuen Fässern. Dichte, dunkle Frucht, etwas Holz, süßer Extrakt, weiche Nuancen, mit guter straffer Struktur, etwas raue Gerbstoffe. Schokoladiges Finale, wenig Fluss. 89 – 91 | GAZIN-ROCQUENCOURT | Péssac-Léognan rouge | Parker 88 – 90 | Suckling 91 – 92 | Dicht und stoffig, etwas Banane, intensiv, mit viel Körper und Dichte am Gaumen. Trockener Verlauf, stumpfes Finale, distinguierte, tiefe Frucht. 89 – 91 | LA PARDE DE HAUT-BAILLY | Péssac-Léognan rouge | Parker 89 – 91 | Suckling 90 – 91 | Der La Parde de Haut-Bailly besteht aus 65 % Merlot und 35 % Cabernet Sauvignon in 30 % neuen Fässern. Dicht, gut gebaut, mit stumpfen Gerbstoffen, etwas streng und grobmaschig, gute saftige Frucht und viel Würze. Das große Terroir kommt auch im La Parde wieder zum Vorschein 89 – 91 | LE PAPE | Péssac-Léognan rouge | Parker 88 – 90 | Durch die umliegenden Wälder erlitten die Reben keinen Frost auf Le Pape. 80 % Merlot und 20 % Cabernet Sauvignon kamen in die Assemblage. Dunkle Farbe. Satt, fruchtig, offensiv, üppig und mit breiter, deftiger Frucht. Satt und offensiv, mit lockerer Struktur, etwas einfach und fruchtbetont, mit schöner Saftigkeit und Extraktsüße, rassige Struktur. 89 – 91 | PICQUE CAILLOU | Péssac-Léognan rouge | Suckling 89 – 90 | Dicht, stoffig, viel Kraft und Würze, leicht metallische Säure, dunkelbeerige Frucht, etwas raue Gerbstoffe, streng und etwas stumpf. Dennoch ein sehr gelungener Picque-Caillou. 88 – 90 | BROWN | Péssac-Léognan rouge | 88 – 90 | COUHINS-LURTON | PÉSSAC-LÉOGNAN ROUGE | Parker 87 – 89 | Suckling 90 – 91 | FERRAND | HAURA | LESPAULT-MARTILLAC | ROCQUETAILLADE LA GRANGE | DE ROUILLAC | Péssac-Léognan rouge | 87 – 89 | BARET | Suckling 89 – 90 | CRUZEAU | HAUT NOUCHET | Péssac-Léognan rouge | LESPARRE | Graves rouge | 86 – 88 | FERRAN | Péssac-Léognan rouge | Pomerol 97 – 99 | PÉTRUS | Pomerol | Parker 93 – 95 | Suckling 97 – 98 | Etwas Frost musste man auf Pétrus hinnehmen und schaffte daraufhin große Heizkanonen mit Propellern an, um künftigen Frostnächten entschieden entgegen zu treten. Bei der Blüte trat Verrieselung auf, was die Erntemenge weiter einschränkte und die Trockenheit im August hinterließ ebenfalls ihre Spuren. Mit 20 Tagen wurden die 11,5 Hektar reinem Merlot vom 8. bis 28. September recht lange und im Detail mit 30 hl/ha Ertrag aufwändig gelesen. Mit drei Wochen war auch der Maischestand deutlich länger als üblich, denn die Extraktion wurde sehr sanft und langsam angegangen. 14,5 % Alkohol erreichte der hervorragende Pétrus 2017 und wirkt dabei keineswegs breit. Zu 50 % gelangte der Jungwein in neue Fässer, der Rest war bereits ein Jahr gebraucht. Dunkler Farbkern, sehr natürlich, leicht viskos. Likörig, tief, klar und puristisch duftet der 13 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2018. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker Wine Advocate

extraprima

Extraprima-2018-11-Grosse-Gewaechse-web-kiosk
Extraprima Newsletter 2018 01 – 2016 Bordeaux in Subskription
Extraprima Newsletter Frühjahr 2018

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

©2018 extraprima | Impressum | Datenschutz