Aufrufe
vor 2 Jahren

Extraprima Bordeaux 2017 Subskription Ausführliche Verkostungsnotizen

  • Text
  • Cabernet
  • Suckling
  • Merlot
  • Dicht
  • Sauvignon
  • Franc
  • Frucht
  • Mund
  • Struktur
  • Leicht

Bordeaux 2017 extraprima 16 Merlot dieses Jahrgangs, lang und balanciert, mit hervorragendem Nachhall. Einer der empfehlenswertesten, preiswerten Pomerols. 93 – 95 | GAZIN | Pomerol | Parker 89 – 91 + | Suckling 94 – 95 | Mit 5 % Frost kam Gazin glimpflich davon. Geerntet wurde vom 15. September bis 10. Oktober mit 45 hl/ha. 95 % Merlot und 5 % Cabernet Franc wurden in 50 % neuen Fässern untergebracht. Satte, dichte Frucht, viel Kraft und Fülle, sehr schmelzig und druckvoll. Kristalline Säure mit leicht stumpfen Gerbstoffen und kompakter Struktur, wenig Finesse. 93 – 95 | LE CHEMIN | Pomerol | Suckling 85 – 86 | Der Le Chemin ist seit dem 2015er ein kleiner Geheimtipp in Pomerol. Knapp ein Hektar ist die Lage von Francois Despagne groß. Er wächst auf Kies und sandigem Lehm, ist mit 100 % Merlot bepflanzt und wird in 100 % neuen Fässern ausgebaut. Massive, dichte, viskose Farbe. Volumenreich und cremig, sehr voll, frisch und reif. Sehr gute Spannung, ganz klar und saftig, mit ausgezeichneter verdichteter Konzentration und leicht rohem, krokanten Nachhall, der ihn sehr jugendlich erscheinen lässt. Die geschmeidigen Gerbstoffe sind gut integriert, wieder ist der Le Chemin einer der erfolgreichsten, reinsortigen Merlots, obschon diese Rebsorte in den vergangenen Jahren leichte Artikulationsprobleme aufweist (siehe Jahrgangsbericht). 93 – 95 | MAILLET | Pomerol | Suckling 92 – 93 | Leider beim Syndicat nur auf die Schnelle verkostet zeigte der Maillet einige interessante Ansätze. Schwarze Farbe. Dicht und konzentriert, mit viel Druck und Fülle, sehr straff organisiert am Gaumen, mit Wucht und Fülle, limitiertes Kernaroma, raue Gerbstoffe. Extraktreicher, massiver, modernen Pomerol mit großer Struktur und weit gefasst. 93 – 95 | PENSÉES DE LAFLEUR | Pomerol | Parker 90 – 92 | Suckling 94 – 95 | Der Pensees de Lafleur besteht aus 52 % Merlot und 48 % Cabernet Franc mit maximal 20 % neuem Holz. Tief, vielschichtig und schmelzig, besitzt er viel Stoff, große Klarheit und Transparenz, mit rassiger Struktur und viel Saft. Sehr würzige, straffe Struktur, vielschichtig und elegant im Nachhall, ganz fein und geschliffen, mit polierten, hochdistinguierten, feinfruchtigen roten Beeren, finessenreich und lang. Eine burgundische Interpretation mit Delikatesse und Fingerspitzengefühl. 93 – 95 | VRAY CROIX DE GAY | Pomerol | Parker 85 – 87 | Die 3,36 Hektar von Vray Croix de Gay sind mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt, der Ausbau erfolgt in 40 % neuen Fässern. Dicht, stoffig und klar, körperreich und mit viel Druck, sehr gute Saftigkeit und Durchzug. Er besitzt distinguierte, engmaschige Gerbstoffe mit einer etwas kühl anmutenden Aromatik, auch ein wenig Rohheit in der Frucht, aber mit großem Stil und Klasse. 92 – 94 | BEAUREGARD | Pomerol | Parker 86 – 88 | Suckling 92 – 93 | Der Merlot wurde auf Beauregard etwas vom Frost geschädigt, daher kamen davon nur 60 % mit 40 % Cabernet Franc in den Grand Vin. Der sehr natürlich gewachsene Beauregard lebt von seinem Fleisch und seiner Fülle. Ganz dicht und saftig, mit viel Stoff und Kraft, und wie immer etwas raueren Gerbstoffen. Das gehört einfach zu Beauregard dazu. 92 – 94 | LA CROIX DE GAY | Pomerol | Parker 88 – 90 | Suckling 89 – 90 | Der Croix de Gay besteht aus 93 % Merlot und 7 % Cabernet Franc, er reift in 60 % neuen Fässern. Dicht und stoffig, mit viel Saft und Kern, sehr traditionell und präzise, mit ausgezeichneter, frischer Frucht und rassigem Körper. Die feinen Gerbstoffe lassen sogar noch mehr erwarten, obwohl sie derzeit etwas trocken wirken. Potenzial 94 + /100. 92 – 94 | LA PETITE EGLISE | Pomerol | Parker 90 – 92 | Suckling 90 – 91 | Auf l’Eglise-Clinet gab es keinen Frost. 41 hl/ha reiner Merlot wurden für den Zweitwein geerntet und reifen in 50 % neuen Fässern. Dunkler Farbkern, viskos. Satt, dicht und dunkelbeerig fruchtig, mit enormer, reifer Fülle in der Nase. Reichhaltige Gerbstoffe im Mund, mit großer Rasse und Tiefgang, sehr harmonisch und kompakt am Gaumen, mit saftiger Extraktsüße und viel Kraft. Nicht ganz so lang, dennoch berauschend. 92 – 94 | LA RENAISSANCE | Pomerol | La Renaissance gehört zum Château Martinet der Familie Pradel de Lavaux. Es verfügt über drei Hektar, die mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt sind. Dicht, kompakt und fest, körperreich und wuchtig, ewig weit gefasst und lang. Sehr gut gebauter, muskulöser Pomerol. 92 – 94 | LE BON PASTEUR | Pomerol | Parker 91 – 93 | Suckling 94 – 95 | Auf den 6,6 Hektar von Bon Pasteur sind 80 % Merlot und 20 % Cabernet Franc gepflanzt. Dicht, satt, körperreich und frisch, mit rassiger Säure und leicht stumpfen Gerbstoffen wirkt er etwas überextrahiert. Auf der Flasche nachverkosten. 92 – 94 | LE CLOS DE BEAU-PÈRE | Pomerol | Parker 87 – 89 | Leider bei Jean-Luc Thunevin nur auf die Schnelle verkostet zeigte der Clos de Beau-Père einige interessante Ansätze. Satt und dicht, mit schöner Frucht und viel neuem Holz. Dann trocknet er aus und stumpft ein wenig ab. Stoffiger, intensiver Pomerol mit dunkelbeeriger Frucht, viel Kraft und jugendlich ungestümer Struktur. 92 – 94 | LE GAY | Pomerol | Parker 93 – 95 + | Suckling 93 – 94 | Die Lagen von Le Gay auf dem Plateau hatten keinen Frost, der Manoir de Gay wurde zu 100 % geschädigt. 90 % Merlot und 10 % Cabernet Franc wurden mit 25 hl/ha geerntet und in komplett neuen, aufrecht gestellten Barriques vergoren und danach darin liegend ausgebaut. Dunkle, dichte, viskose Farbe. Dicht, fleischig und dunkelbeerig in der Nase, mit balsamischer Süße, massiv und auf Fülle und Stoffigkeit gebaut. Dicht, kompakt und dunkelbeerig auch im Mund, fleischig, schokoladig, mit massiver Struktur, wenig Tiefgang, etwas marmeladige Noten, begrenzte Länge, da sich alles im vorderen Wahrnehmungsbereich abspielt. 92 – 94 | MAZEYRES | Pomerol | Suckling 88 – 89 | Mazeyres ist mit 73 % Merlot, 24,4 % Cabernet Franc und 2,6 % Petit Verdot bepflanzt, ausgebaut wird er in 33 % neuen Fässern, 40 % gebrauchten Barriques und 27 % reifen im Tank. Viel Holz, feines, konzentriert rotbeeriges Aroma mit cremiger Extraktfülle. Likörige Süße, sehr geschliffene Gerbstoffe, cremige Textur und ausgezeichnete Länge durch eine feingliedrig, tiefgründige Säure. Ein sehr geschliffener und polierter in sich stimmiger Pomerol. 92 – 94 | NENIN | Pomerol | Parker 87 – 89 | Suckling 93 – 94 | Nenin ist das Schwestergut von Léoville Las Cases in Pomerol. Auf Nenin gab es 70 % Frost im Zweitwein und 10 % beim Grand Vin. 58 % Merlot, 41 % Cabernet Franc und 1 % Cabernet Sauvignon kamen in den Grand Vin, geerntet wurde vom 12. bis 29. September. Sehr saftig und voll, mit viel Stoff und Frucht, satt am Gaumen, mit leicht scharfer Säure und kraftvoll kerniger Struktur. Trotz seine schmelzig dunkelbeerigen Frucht, wirkt er ein wenig hart, mit stumpfen Gerbstoffen im Finale und gutem Druck. 92 – 94 | PLINCE | Pomerol | Parker 89 – 91 | Suckling 90 – 91 | Der kleine Plince wuchs in 2017 über sich hinaus! Auf den 8,5 Hektar sind 79 % Merlot und 21 % Cabernet Franc gepflanzt. Dunkel, dicht und konzentriert, besitzt der Plince viel Frucht und Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2018. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker Wine Advocate

extraprima Bordeaux 2017 Fülle, ein ausgeprägt intensives Kernaroma, er ist saftig, voll ausgereift und lang. Seine Lockerheit, dunkelbeerige Fülle, Frische und Knackigkeit, sowie rassige Struktur und cremige Gerbstoffe machen ihn zu einem der attraktivsten unter den günstigen Pomerols! 92 – 94 | ROUGET | Pomerol | Parker 89 – 91 | Suckling 92 – 93 | Rouget verfügt über 17 Hektar, die mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt sind. Likörig süß, sehr schmelzig und weich, etwas Brotrinde, viel Saft und Länge, etwas weniger frisch. 92 – 94 | TAILLEFER | Pomerol | Parker 89 – 91 | Taillefer gehört Catherine Moueix und verfügt über zwölf Hektar, die mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt sind. Schwarze, massive Farbe. Dunkelbeeriges, balsamisches Duftbild, sehr kraftvoll und undurchdringlich. Kompakt am Gaumen, wieder balsamische Noten, schwarzer Tee, Lakritze und Röstaromen. Wenig Frucht, dunkelbeerig, dicht und stoffig, mit guter, fester Struktur, viel Druck und Körper. Massiver Pomerol schokoladig und karamellig, mit etwas Amarenakirschen ist er im Mund weniger wuchtig als er in der Nase erscheint. 92 – 94 | VIEUX MAILLET | Pomerol | Auf den 7,8 Hektar von Vieux Maillet sind 73 % Merlot, 19 % Cabernet Franc und 8 % Cabernet Sauvignon gepflanzt. Dicht und stoffig, mit viel Druck und Fülle. Kompakter Pomerol in würziger, frischer Art, süß, intensiv und kraftvoll, mit sehr geschliffenen Gerbstoffen, kernig und körperreich, tief und lang. Bei einer Verkostung wirkte er leicht hart und stumpf. 91 – 93 | CHÊNE LIÈGE | Pomerol | Die knapp zwei Hektar von Chêne Liège sind mit 95 % Merlot und 5 % Cabernet Franc bepflanzt, 70 % werden in neuen Barriques ausgebaut. Helltönige Frucht, viel Kraft, etwas schlank gehalten, mit guter Rasse. Wirkt im Nachhall etwas mager, gute Terroirwürze. 91 – 93 | CLOS RENÉ | Pomerol | Die 15 Hektar des Clos René sind mit 70 % Merlot, 20 % Cabernet Franc und 10 % Malbec bepflanzt. Likörig, vordergründig, satt und weich, präsentiert er sich etwas schroff in den Gerbstoffen, nach hinten wird er üppig und sogar schmelzig im Finale. 91 – 93 | DE SALES | Pomerol | Parker 85 – 87 | De Sales ist mit 47,61 Hektar das größte Weingut in Pomerol. Bepflanzt ist es mit 78,5 % Merlot, 9 % Cabernet Franc und 12,5 % Cabernet Sauvignon. Stimmig, strukturiert und dicht für de Sales, sehr kompakt und kernig, guter Fluss und klare Aromatik. Kraftvoller, sauberer Pomerol, der die übliche Rustikalität abgelegt hat. 91 – 93 | L’ENCLOS | Pomerol | Suckling 91 – 92 | Die neun Hektar des l’Enclos sind mit 85 % Merlot, 12 % Cabernet Franc und 3 % Malbec bepflanzt, der Ausbau erfolgt in 40 % neuen Fässern. Leider beim Syndicat nur auf die Schnelle verkostet . Simpel gereifte, satte Frucht mit viel Fleisch und stumpfem Holz. 91 – 93 | LA CLÉMENCE | Pomerol | Parker 89 – 91 | Suckling 91 – 92 | Die drei Hektar von La Clémence sind mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt. Massive, dunkle Farbe, viskos. Süßlich, likörig und etwas vordergründig im Duft, cremiges Holz, wenig Tiefe, glatt und modern geschminkt. Dicht im Mund, mit viel Holz und hoher Extraktion, jedoch wenig Fluss und Schmelz. Stumpfe Gerbstoffe und kristalline Säure mit harter Ausstrahlung, kühl und technisch. Passt gut zum Steak. 91 – 93 | LA FLEUR DU ROY | Pomerol | Die 3,21 Hektar des Lafleur du Roy sind mit 85 % Merlot, 10 % Cabernet Franc und 5 % Malbec bepflanzt, der Ausbau erfolgt in 40 % neuen Fässern. Leider beim Syndicat nur auf die Schnelle verkostet. Dunkel, viskos und dicht, sehr stimmig, modern, geschliffen und saftig, mit leicht stumpfen Gerbstoffen. 91 – 93 | LA GRAVE | Pomerol | Parker 90 – 92 | Suckling 89 – 90 | La Grave ist auf acht Hektar mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc bepflanzt. Dicht und saftig frisch, sehr füllig, mit viel Stoff und guter Rasse, besitzt der La Grave viel Druck und Zug, mit sattem Verlauf am Gaumen. Etwas rau und stumpf im Nachhall. 91 – 93 | LAFLEUR-GAZIN | Pomerol | Suckling 89 – 90 | Die 8,5 Hektar von Lafleur-Gazin sind mit 100 % Merlot bepflanzt. Satt und stoffig, mit viel Frucht und Finesse, nicht ganz so dicht wie Plince, wirkt er derzeit noch etwas stumpf und angestrengt. 91 – 93 | LAGRANGE | Pomerol | Die neun Hektar von Lagrange in Pomerol sind mit 100 % Merlot bepflanzt. Dicht und stoffig, mit viel Saft und Fülle, rassige Gerbstoffe mit viel Druck am Gaumen, recht voll und kernig. 91 – 93 | LE MOULIN | Pomerol | Suckling 89 – 90 | Die 2,4 Hektar des Le Moulin sind mit 80 % Merlot und 20 % Cabernet Franc bepflanzt. Schwarzer Farbkern, gereifter Rand. Neutrale, dumpfe Nase ohne Kernaroma, dafür mit etwas karamelligem Holz, Gewürzen und liköriger Süße. Dicht und stumpf am Gaumen, sehr kraftvoll, Teer, Lakritz und Röstaromen. Kompakt, kaum Frucht, süßliches Finale. Massiver, voll ausgereifter, wuchtiger Wein mit metallischem Antlitz. 91 – 93 | LÉCUYER | Pomerol | Die 3,5 Hektar von Lécuyer sind mit 90 % Merlot und 10 % Cabernet Franc bepflanzt, ausgebaut wird er in einem Drittel neuer Fässern. Dunkler Farbkern. Dicht, saftig und mit viel Stoff, gutes, volles Mittelstück, nach hinten verliert er ein wenig Druck. Schöne Frucht, aber es fehlt an Fülle und Länge, viel Würze, gute Struktur, stumpfe Gerbstoffe. 91 – 93 | PORTE CHIC | Pomerol | Die zwei Hektar des Porte Chic sind mit 70 % Merlot, 25 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon bepflanzt, der Ausbau erfolgt in 100 % neuen Barriques. Etwas hellere Farbe. Gute, klare Frucht, sauber, satt und straff am Gaumen. Körperreich und voll, viel Gerbstoffe, leicht rau, das neue Holz ist kaum zu spüren. 91 – 93 | SAINT-PIERRE | Pomerol | Parker 92 – 94 | Die drei Hektar des Saint-Pierre sind mit 75 % Merlot und 25 % Cabernet Franc bepflanzt, der Ausbau erfolgt in 50 % neuen Fässern. Dicht, süß und breit, mit Schokolade und Graphit, leicht stumpfe Gerbstoffe, trockener Abgang. Wirkt gemacht und nicht natürlich gewachsen. 91 – 93 | TOUR MAILLET | Pomerol | Parker 90 – 92 | Suckling 91 – 92 | Die 2,2 Hektar des Tour Maillet sind mit reinem Merlot bepflanzt. Süß und opulent, mit viel Schokolade und Schmelz, erinnert der Duft an die Machart von Michel Rolland. Harte Säure, stumpfe Gerbstoffe im Mund, wirkt konstruiert und glatt. 89 – 91 | BEL-AIR | Pomerol | Die 13 Hektar des Bel-Air sind mit 100 % Merlot bepflanzt. Dicht, satt und stoffig, rund und mit viel Fleisch, sauber gearbeitet, etwas Brotrinde. 89 – 91 | BONALGUE | Pomerol | Parker 89 – 91 | Suckling 88 – 90 | Die 9,5 Hektar des Bonalgue sind mit 95 % Merlot und 5 % Cabernet Franc bepflanzt. Dicht, dunkelbeerig und schmelzig, viel Saft, körperreich und intensiv. Ein guter Bonalgue. 89 – 91 | CLOS DE LA VIEILLE CURE | Pomerol | Die 1,5 Hektar von Benoit Trocard sind mit 70 % Merlot und 30 % Cabernet Franc bepflanzt. Dunkle Farbe. Delikat, fein und cremig in 17 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2018. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker Wine Advocate

extraprima

Extraprima-2018-11-Grosse-Gewaechse-web-kiosk
Extraprima Newsletter 2018 01 – 2016 Bordeaux in Subskription
Extraprima Newsletter Frühjahr 2018

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

©2018 extraprima | Impressum | Datenschutz