Aufrufe
vor 2 Jahren

Extraprima Bordeaux 2017 Subskription Ausführliche Verkostungsnotizen

  • Text
  • Cabernet
  • Suckling
  • Merlot
  • Dicht
  • Sauvignon
  • Franc
  • Frucht
  • Mund
  • Struktur
  • Leicht

Bordeaux 2017 extraprima 28 Farbkern. Tiefe, reife Nase mit satter Frucht und liköriger Kopfnote, Teer, Lakritz und Süßholz, sehr differenziert. Gute, stimmige Extraktion im Mund mit der typischen, dunkelbeerigen Frucht und fleischig, voller Struktur. Sehr balanciert in diesem Jahr, nicht überextrahiert, gute, reife Gerbstoffe, satte Intensität und Länge. Ein stilvoller Fronsac. 89 – 91 | MOULIN HAUT LAROQUE | Fronsac | Parker 87 – 89 | Suckling 88 – 89 | Die 16 Hektar des Moulin Haut Laroque sind mit 65 % Merlot, 20 % Cabernet Franc, 10 % Cabernet Sauvignon und 5 % Malbec bepflanzt. Schwarzer Farbkern, lebendig. Likörig, offen und weit gefasst. Viel Würze und gute Tiefe in der Nase, locker und einladend. Saftiger Auftakt im Mund mit schmelziger Fülle, viel Kraft und Druck. Weit gefasst und druckvoll am Gaumen. Sattes Mittelstück, gutes Spiel, würzige Gerbstoffe. 89 – 91 | REYNON | Cadillac | Parker 83 – 85 | Suckling 87 – 89 | Für den roten Reynon sind 20,5 Hektar mit 81 % Merlot, 6 % Cabernet Sauvignon und 13 % Petit Verdot bepflanzt. Dunkle Farbe, lila Reflexe. Dunkelbeeriger, fleischiger Ansatz im Duft, tief, frisch und lebendig. Dicht am Gaumen, mit viel Saft und Fleisch, schmelzige Struktur mit voller Frucht und sattem Kernaroma, kühl und beherrscht, mit sehr gutem Druck und Charakter. 89 – 91 | VEYRY | Castillon | Suckling 89 – 90 | Die vier Hektar von Veyry sind mit 95 % Merlot und 5 % Cabernet Franc bepflanzt. Dunkle, dichte Farbe. Dumpf und indifferent in der Nase, leicht oxidierte Aromen und spanische Süße. Viel Stoff im Mund, sehr gute Fülle, stimmig am Gaumen, teeartige Gerbstoffe, kirschige Extraktsüße, kraftvoll und kompakt. Leider nur ein Mal beim Grand Cercle verkostet. Das Muster scheint nicht optimal gewesen zu sein. Sehr gutes Potenzial. 89 – 91 | VIEUX CHÂTEAU PALON | Montagne-St.-Emilion | Parker 86 – 88 | Suckling 84 – 85 | Schwarze Farbe. Offensiv, likörig und rotbeerig in der Nase. Massiv, süß-sauer und etwas hefig im Mund, enorm salzig. Muss sich noch mit dem weiteren Ausbau finden. 88 – 90 | MONT-PÉRAT | 1 ER CÔTES | CARAT DE RÉAUT | HAUT COLON | RÉAUT | Cadillac | VRAI CANON BOUCHÉ | Canon-Fronsac | CAP DE FAUGÈRES | CLOS LUNELLES | FOUGAS MALDOROR | Castillon | FONTENIL | TOUMALIN | Fronsac | JEAN DE GUÉ | Lalande de Pomerol | DAME DE BOÜARD | RECLOS LA COURONNE | Montagne-St.-Emilion | LA MAURIANE | Puisseguin-St.-Emilion | 87 – 89 | HAUT BERTINERIE | BLAYE | CLOS CHAUMONT | LAFITTE | PRIMA CHÂTEAU CARIGNAN | Cadillac | CLOS PUY ARNAUD | Castillon | DE FRANCS LES CÉRISIERS | FRANCS | DE CARLES | CARLMAGNUS | LA ROUSSELLE | LES TROIS CROIX | VILLARS | Fronsac | CHAMBRUN | Lalande de Pomerol | FLAUNYS | Montagne-St.-Emilion | CLARISSE | Puisseguin-St.-Emilion | HOSTENS PICANT | Sainte Foy | 86 – 88 | GABY | Fronsac | MONCETS | PERRON LA FLEUR | Lalande de Pomerol | TOUR BAYARD | Montagne-St.-Emilion | 85 – 87 | TOURNEFEUILLE | Lalande de Pomerol | LA ROSE PERRIÈRE | Lussac-St.-Emilion | Bordeaux, Graves und Péssac-Léognan – Weißweine 98 – 100 | HAUT-BRION | Péssac-Léognan blanc | Parker 97 – 100 | Suckling 94 – 95 | Ob man nun dem weißen Haut-Brion oder dem La Mission den Vorzug gibt, ist im Jahrgang 2017 eine reine Stilfrage. Für uns war der Haut-Brion etwas länger und rassiger. Frost war nicht das Gesprächsthema auf Haut-Brion, denn schon alleine aufgrund der Nähe zur Stadt, ist es hier bedeutend wärmer als um Léognan. 56,2 % Sauvignon und 43,8 % Sémillon kamen in den großartigen Grand Vin. Nur 520 Kisten wird es davon geben, obwohl der Ertrag bei 46,5 hl/ha lag. Zu rigoros war die Selektion zugunsten der Qualität. Geerntet wurde bereits vom 22. bis 30. August, der Most erreichte 14,3 % Alkohol, was für Haut-Brion eher ein mittlerer Wert und ohnehin nicht schmeckbar ist. Leuchtend gelbe Farbe mit grünlichen Reflexen. Ganz tiefe und aristokratisch anziehende Nase mit ganz feinem Hauch von Akazienhonig und frischen Kräutern, verhaltene Frucht mit Citrus, dabei auch exotische Akzente wie Ananas, delikat und vielschichtig. Im Mund zeigt er sich sehr weit gefasst, dicht und stoffig, cremig und komplex, ohne dabei schwer oder breit zu sein. Hinten packt der Säuregrip mineralisch beißend zu, ganz lang, mit grandioser Spannung und berauschender Fülle im Nachhall. Ganz locker und leicht wirkt er bei all seiner Kraft, kein Holz ist spürbar, obwohl knapp 50 % neu zum Einsatz gelangt waren. Dieser weiße Haut- Brion ist einfach ewig lang und einfach grandios. 97 – 99 | LA MISSION HAUT-BRION | Péssac-Léognan blanc | Parker 96 – 98 | Suckling 96 – 97 | Nur der weiße La Mission hatte minimale Frostschäden erlitten, nicht der Rede wert. Der kompakt körperreiche La Mission Haut- Brion gefiel manchem Verkoster besser als der spannungsreich schlankere Haut-Brion. In der Assemblage dominiert wie gewohnt der Sémillon mit 76,2 % gegenüber 23,8 % Sauvignon. Mit 14,3 % erreichte La Mission den gleichen Alkoholgrad wie Haut-Brion. Geerntet wurde vom 22.-31. August mit 46,5 hl/ha und resultierte in 480 Kisten. Vom grandiosen gemeinsamen Zweitwein von La Mission und Haut-Brion, dem La Clarté (94 – 96), wurden erstaunliche 1.700 Kisten produziert. Würzige, füllige Nase mit reifer Sémillionfrucht, enorm viel Stoff mit großartiger, puristischer Klarheit. Offensiv im Mund, mit gelbfruchtiger Fülle, sehr kompakt und vielschichtig, groß strukturiert, mit grandiosem Biss und extraktreich schmelziger Fülle. Rund, weich, fruchtig und ewig lang, wirkt der La Mission deutlich molliger als der schlanker angelegte Haut-Brion. Grandioser, süßer Nachhall, straff, langlebig und salzig mineralisch im würzig strukturierten, langen Abgang. 96 – 98 | PAVILLON BLANC | Bordeaux blanc | Parker 93 – 95 | Suckling 97 – 98 | Mit dem Jahrgang 2017 ist einer der besten Pavillon Blanc aller Zeiten gelungen. Dieser reinsortige Sauvignon erreichte 14 % Alkohol, etwa 12.000 Flaschen wird es davon geben. Tiefe, reduktive Fruchtaromen im Geruch, sehr fein und vielschichtig, extrem frisch und klar, was den puristischen Sauvignon-Charakter monumental empor hebt. Sehr komprimiert und grandios spannungsgeladen am Gaumen, mit Limetten und Citrusaromen besitzt er eine bebende Säure und vollmundig weit gefasste Struktur mit grünlich beißenden Noten und enormem Grip. Ewig weit gespannt und lang mineralisch anhaltend. Nach 17 Jahren Testphase hat man sich nun entschlossen diesen Jahrgang erstmals mit einem Diam-Korken zu verschließen, da er bei längerer Lagerung bessere Ergebnisse erzielt hat als Naturkorken. 95 – 97 | PAPE-CLÉMENT | Péssac-Léognan blanc | Parker 94 – 96 + | Suckling 94 – 96 | Während es bei La Mission und Haut-Brion kaum Frost gab, musste man auf dem nah gelegenen Pape-Clément ganze 40 % Schäden hinnehmen. Bei fünf Verkostungen erreichte der weiße Pape-Clément dreimal nur 93 – 95 Punkte, weil die Muster weniger frisch gewirkt hatten. Auf dem Weingut rückte er sich ins rechte Licht. 55 % Sauvignon Blanc und 45 % Sémillon erreichten 13,5 % Alkohol, 90 % der Produktion wurde für den Grand Vin verwendet. Neben Barriques wurden auch 15 % des Mostes in Zementeiern vergoren und gereift. Deutlich frischer als bei den anderen Verkostungen besitzt er viel Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2018. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker Wine Advocate

extraprima Bordeaux 2017 Saft und eine vollmundige, weite und offene Struktur, sehr mineralisch, schmelzig und spannungsgeladen. Extraktreich, mit feiner Citrusaromatik und exotischen Nuancen, besitzt er eine beißende Säure und lang nachsaftende Struktur. In diesem Jahrgang geht der Pape-Clément mit großer Durchschlagskraft mehr in die Breite und Fülle. 95 – 97 | SMITH HAUT LAFITTE | Péssac-Léognan blanc | Parker 96 – 98 | Suckling 94 – 97 | Der beeindruckende, weiße Smith Haut Lafitte besteht aus 90 % Sauvignon Blanc und je 5 % Sémillon und Sauvignon Gris. Die Hälfte reift in neuen Fässern der gutseigenen Tonnellerie. Frost gab es nur in den Lagen für den Zweitwein. Tief und kompakt, jugendlich verschlossen, mit ausgezeichneter, hoher Konzentration und grandioser Tiefe, bleibt er immer frisch und mit großer Strahlkraft präsent. Ewig lang am Gaumen, mit sehr fokussierten, vielschichtigen Aromen und ausgezeichneter Spannung. Nach Haut-Brion, La Mission Haut-Brion und Pavillon Blanc der beste weiße 2017er Bordeaux, auf Augenhöhe mit Pape-Clément. Bravo! 94 – 96 | COS D’ESTOURNEL | Bordeaux blanc | Parker 90 – 92 | Suckling 96 – 97 | Der weiße Cos d’Estournel war einer der beeindruckendsten Weißweine des Jahrgangs. Seine Natürlichkeit, innere Spannung und packende Aromatik ließ einen nach der morgendlichen Probe bis zum Abendessen nicht mehr los und wurde zum Gesprächsthema. Stephan Attmann vom Weingut Von Winning wertete ihn noch deutlich höher als ich. Gespannt darf man sein, wie sich dieser große Wein von der Flasche präsentiert. Geerntet wurde er mit 26 hl/ha bei 12,9 % Alkohol aus 80 % Sauvignon Blanc und 20 % Sémillon, vergoren wurde er in 60 % neuen Fässern. Tief, saftig und frisch, unglaublich knackig, mit einer grandiosen saftigen Stoffigkeit und fleischiger Fülle mit exotischer Limettenfrucht. Ganz vielschichtig, poliert, wie aus einem Guss gehoben mit irrer Spannung und cremigem Extrakt am Gaumen. Im ewig langen, immer nachsaftenden Nachhall kommen reife Mango und delikate Minzaromen hervor. Wirklich beeindruckend, tief und lang. 94 – 96 | DOMAINE DE CHEVALIER | Péssac-Léognan blanc | Parker 91 – 93 | Suckling 96 – 97 | Der weiße Domaine de Chevalier besteht aus 55 % Sauvignon Blanc und 45 % Sémillon. Er reift in 100 % neuen Fässern. Helle, zarte, leuchtende Farbe. Feine Citrusnase, zurückhaltender, distinguierter Ansatz, weniger bombastisch als in einigen Jahren zuvor. Schlank und dicht gebaut, mit etwas Honig dabei, mit zartgliedriger, rassiger Säure, die nach hinten deutlich an Präsenz und Fahrt aufnimmt. Gute Tiefenstaffelung, sehr lang und immer mit Citrus-Aromen durchwoben, enorme Spannung am Gaumen, schlank gebaut, mit viel Zug. Sehr gute Voraussetzung für eine großen Domaine de Chevalier. 94 – 96 | LA CLARTÉ | Péssac-Léognan blanc | Parker 90 – 92 | Suckling 93 – 94 | Der weiße Zweitwein La Clarté von La Mission und Haut-Brion ist in 2017 absolut überragend, wenn nicht der beste bislang. Normalerweise werden 1.000 Kisten produziert, in diesem Jahr sind es erfreuliche 1.700 Kisten geworden, von den beiden Grand Vins gibt es jeweils nur rund 500 Stück. Geerntet wurde vom 22. bis 31. August mit 30,6 % Sauvignon Blanc und 69,4 % Sémillon bei 14 % Alkohol, ausgebaut in 20 % neuen Fässern. Fruchtig, tief und finessenreich, mit delikater Citrus-Frucht, ganz fein in sich verdichtet und straff, mit finessenreicher Kräuterwürze. Feine exotische Frucht im Hintergrund mit beißender Säure und massivem Extrakt gepuffert, ewig lang. Dieser spannungsgeladene Weißwein ist selbst für deutsche Riesling-Winzer ein beeindruckendes Erlebnis! 94 – 96 | LATOUR-MARTILLAC | Péssac-Léognan blanc | Suckling 92 – 93 | Der weiße Latour-Martillac konnte in den vergangenen Jahren zuverlässig zu den besten Péssacs aufschließen. Der 2017er besteht aus je 50 % Sauvignon und Sémillon, ausgebaut wurde er in 25 % neuen Fässern bei 13,3 % Alkohol. Leuchtend, dichte, gelbe Farbe. Tief, reif und gelbfruchtig in der Nase, animierend und fleischig. Schmelzig und reif im Mund, mit viel Druck und Körper, sehr füllig und klar, abgerundet und frisch. Sehr gute, tiefe, rassige Citrussäure, die großen Zug, satte Spannung und Länge erzeugt. 93 – 95 | AILE D’ARGENT | Bordeaux blanc | Parker 91 – 93 | Suckling 95 – 96 | Von fünf Parzellen Aile d’Argent sind zwei dem Frost zum Opfer gefallen, die in einer kühleren Lage gepflanzt wurden, um dem Wein mehr Frische zu verleihen. Er besteht aus 53 % Sauvignon Blanc inklusive etwas Sauvignon Gris, 46 % Sémillon und 1 % Muscadelle. Ganz rassig und tief, satt und saftig, mit krokanter Säure und runder Struktur, exotisch, cremig und lang. Die Frische und der üppige Extrakt zeigt einmal mehr, welch grandiose Qualitäten die Weißweine 2017 im Médoc erreicht haben. 93 – 95 | CARBONNIEUX | Péssac-Léognan blanc | Parker 89 – 91 | Suckling 90 – 91 | Auf Caronnieux wurde vom 28. August bis 11. September geerntet, der Ertrag lag bei nur 25 hl/ha. 55 % Sauvignon und 45 % Sémillon wurden zu 80 % in Barriques ausgebaut (25 % neu), der Rest in 400-Liter-Tonneaux und 50 Hektoliter-Fuder. Ganz zarte Citrusnase, Limetten und frische Kräuter, mit sehr guter Tiefenstaffelung. Rassiger Auftakt im Mund, sehr stimmig, ganz dicht und engmaschig fest am Gaumen. Enorm würzig und lang, vielschichtig und fett im Finale, mit großer Distinktion und Säurespannung, das Holz ist nicht zu schmecken. Carbonnieux ist seit einigen Jahren deutlich im Aufwind. 93 – 95 | LES CHAMPS LIBRES | Bordeaux blanc | Parker 90 – 92 | Der Les Champs Libres ist aus reinem Sauvignon von einem Loire-Klon aus Sancerre. Er wächst auf lehmhaltigem Kalkstein und gehört der Familie Ginaudeau vom Château Lafleur und Grand Village. Ganz kompakt und verschlossen, sehr tief und würzig, unglaublich rassig und verdichtet. Von den 100 % neuen Taransaud-Fässern ist nichts zu spüren. Ganz frisch und spannungsgeladen, mit viel Zug und polierter, superklarer Sauvignon-Frucht. Beerig frisch, mit feiner Kräuterwürze, tiefgründig und lang. Großer, kleiner Bordeaux blanc! 93 – 95 | MALARTIC-LAGRAVIÈRE | Péssac-Léognan blanc | Parker 90 – 92 + | Suckling 91 – 94 | Die 80 % Sauvignon und 20 % Sémillon wurden von 5. bis 12. September geerntet. Leuchtend dichte Farbe. Feine Citrusfrucht mit guter Fülle in der Nase. Kompakt und kraftvoll im Mund, sehr stoffig, etwas schlank für den Jahrgang, mit guter Konzentration und rassiger Struktur. Viel Zug am Ende, nicht ganz so fett wie sonst, dafür mehr Säurespannung und Limettenaroma. 92 – 94 | LE NARDIAN TEYSSIER | Bordeaux blanc | Parker 92 – 94 | Der Nardian vom Château Teyssier besteht aus je 40 % Sémillon und Sauvignon Blanc, sowie 20 % Muscadelle. Dicht, satt und schmelzig, mit angenehmem Holz, Citrus und Limette, trotz des recht hohen Anteils bleibt die Aromatik der Muscadelle eher im Hintergrund und verleiht ein wenig Exotik. Viel Spannung und Frische, sehr fruchtbetont und jugendlich. 92 – 94 | LE PETIT HAUT-LAFITTE | Péssac-Léognan blanc | Parker 89 – 91 | Suckling 92 – 93 | Fabien Teitgen hat die beste Kollektion des Jahres präsentiert, denn die Grand Vins waren ebenso perfekt gelungen wie die Deuxième Vins in blanc und rouge. Der weiße Petit Haut Lafitte ist die absolute Schau! 80 % Sauvignon Blanc und 20 % Sémillon reifen in 50 % neuen Fässern. Dicht, satt und stoffig, mit feiner, straffer Struktur 29 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2018. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker Wine Advocate

extraprima

Extraprima-2018-11-Grosse-Gewaechse-web-kiosk
Extraprima Newsletter 2018 01 – 2016 Bordeaux in Subskription
Extraprima Newsletter Frühjahr 2018

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

©2018 extraprima | Impressum | Datenschutz