Aufrufe
vor 1 Jahr

Extraprima-Magazin-2019-03-Bordeaux-2016-Arrivage-Offerte-lesenswert

  • Text
  • Cabernet
  • Listenpreis
  • Extraprima
  • Galloni
  • Suckling
  • Merlot
  • Pomerol
  • Bordeaux
  • Punkten
  • Weit

MAGISCHE MERLOTS AUS

MAGISCHE MERLOTS AUS FAMILIENPRODUKTION 16 Bordeaux 2016 Arrivage MAGISCHE MERLOTS AUS FAMILIENPRODUKTION FAMILIE DE BOÜARD VOM CHÂTEAU ANGÉLUS Weine der Satelliten von St.-Emilion. Sicherlich ließ es sich ihr Vater nicht nehmen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Insbesondere Freunde von schnell zugänglichen, runden und weicheren Weinen werden mit dem Clos de Boüard ihre Freude haben, denn dieser Wein ist nicht nur für Bordeaux-Experten ein Genuss. Der Clos de Boüard ist ein perfekt abgerundeter, molliger Montagne-Saint- Emilion mit samtener Fülle und saftigem Merlot-Geschmeide. ¿ 2016 Château Clos de Boüard 37,07 €/Ltr. 27,80 € Montagne-St.-Emilion Arrivage-Offerte statt Listenpreis 32,50 € ¿ dito MAG 1,5-Ltr. 38,53 €/Ltr. 57,80 € Arrivage-Offerte statt Listenpreis 69,90 € Coralie de Boüard Erst vor kurzem gründete Carolie de Boüard ihr 30 Hektar-Gut Clos de Boüard in Montagne-St.-Emilion. Carolie ist die zweite Tochter von Hubert de Boüard, dem langjährigen Macher des berühmten Château Angélus in St.-Emilion. Ihre Schwester Stéphanie de Boüard-Rivoal leitet heute gemeinsam mit ihrem Cousin Thierry Grenié de Boüard das Château Angélus. Mit ihrem Debüt-Jahrgang 2016 gelang Carolie auf Anhieb einer der besten Parker 87 | Galloni 91 | WeinWisser 17,5/20 | extraprima (92– 94) | Die beiden Hauptattribute des Clos de Boüard sind seine Saftigkeit und die fruchtige Präsenz. Direkt nach der Auslieferung kannman ihn bereits jetzt sehr gut zu einem Steak vom Grill genießen. Dabei fällt die leichte Würze vom noch frisch wirkenden Holz nicht ins Gewicht. Seine fleischige, beerige Mitte und die fein ausgereiften Gerbstoffe zeigen große klasse und Trinkfluss. Ein toller, preiswerter Montagne mit Stil und Klasse. Perfekt ab 2021. 85 % Merlot | 10 % Cabernet Franc | 5 % Cabernet Sauvignon. Thierry Grenié de Boüard Mit dem Jahrgang 2016 übernahm Thierry Grenié-de Boüard gemeinsam mit seiner Cousine Stéphanie de Boüard-Rivoal, Tochter von Hubert de Boüard de Laforest (beide Bild unten), die Verantwortung auf Angélus. Stéphanie verfolgte bereits bei vorigen Jahrgängen eine sanftere Extrak tion, um dem Angélus mehr Finesse und Eleganz zu verleihen. Während Vater Hubert immer gerne mit den Muskeln spielte, folgt Neffe Thierry ganz der Linie seiner Cousine. Der 2016er Angélus ist in seiner Komplettheit schlicht überragend. Viele Verkoster sahen den Ausone »routinemäßig« auf Platz 1 in St.-Emilion, für uns war es in 2016 eindeutig der Angélus! Das drängt auf eine Gegenüberstellung in zehn Jahren! ¿ 2016 Château Angélus Arrivage-Offerte 585,33 €/Ltr. 439,00 € St.-Emilion 1 er Grand Cru Classé »A« statt Listenpreis 489,00 € Parker 98 + | Suckling 99 | Galloni 98 | extraprima (99– 100) | Unsere Verkostungsnotiz, April 2017: Geerntet wurde spät vom 4. – 22. Oktober mit 40 hl/ha. 60% Merlot und 40% Cabernet Franc kamen in die Assem blage, erreichten 14% Alkohol und werden in 100% neuen Fässern ausgebaut. Massive, schwarzlila Farbe. Genialer, tiefer Duft, unglaublich weit und offen, extrem süß und likörig, sensationell frisch und tief, der beste Geruchseindruck der gesamten Primeurs. Grandiose Struktur im Mund, monumentale Extraktion mit großer Reichhaltigkeit und Frische, maximale Fülle von perfekter physiologischer Reife, riesiger Druck in der Mitte. Hochfeine Gerbstoffe, distinguiert und weit verteilt, unglaublich dicht gewoben und mit enormer Spannung und Energie versehen, dabei immer locker, mit grandiosem Fluss und Zug, ewig lang. Monumentaler Angélus, der bei all seiner Kraft unglaublich leicht und elegant wirkt.

Bordeaux 2016 Arrivage 17 MAGISCHE MERLOTS AUS FAMILIENPRODUKTION FAMILIE MITJAVILE VON TERTRE-RÔTEBOEUF Francois Mitjavile ist eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten von Bordeaux. Er schuf auf Tertre-Rôteboeuf ein idyllisches Kleinod und produziert einen der besten Weine von Saint-Emilion. Mit der Domaine de Cambes betreibt er ein weiteres Gut weiter nördlich am rechten Ufer bei Bourg. Dort produziert er den Domaine de Cambes und den Roc de Cambes. Die Böden ähneln von Struktur und Beschaffenheit denen von Tertre-Rôteboeuf, daher wundert es auch nicht, dass diese Weine eine vergleichbare Reichhaltigkeit, Francois Mitjavile generöse Fülle und verschwenderisches Parfüm besitzen. Heute führt Tochter Nina die beiden Weingüter. Ihr Bruder Louis gründete in Castillon die Domaine de l’Aurage, die ebenfalls dem geschmacklichen Vorbild des Vaters folgt. Francois Mitjavile, Tochter Nina und ihr Bruder Louis haben in 2016 eine unglaubliche Produktpalette abgeliefert. Jeder Wein ein hedonistisches Feuerwerk! ¿ 2016 Domaine de l’ Aurage Castillon 46,67 €/Ltr. 35,00 € Arrivage-Offerte statt Listenpreis 39,90 € Parker 89 – 91 | WeinWisser 17/20 | extraprima (92– 94) | Unsere Verkostungsnotiz vom April 2017: Der Aurage ist der wuchtigste unter den besten Weinen aus Castillon und Louis’ persönliches Projekt. 95 % Merlot und 5 % Cabernet Franc stehen auf etwa 22 Hektar Lehm und Kalksteinboden. Ganz locker-flockig, dicht und satt, mit reifer, süßer Kopfnote von der grandiosen Reife des Lesegutes. Enorme Fülle und mitreißende Intensität, rassig-cremige Gerbstoffe, ganz abgerundet und üppig. Unglaublich, dass die Reben nur etwa zehn Jahre alt sind, was für eine ausgezeichnete Erziehung und Pflege spricht. Lebendig, energiereich, ein großer Aurage. | 100 % neues Holz Der WeinWisser bewertet den Aurage im Juni 2017 mit 17/20 Punkten und schreibt: »Purpurgranat. Schattenmorellen und Rosenholz, dahinter florale Noten. Am festen Gaumen mit straffem Tanningerüst, spürbare Castillon-Strenge, im Finale Kirschhaut und heller Tabak.« Nina Mitjavile Neal Martin bewertete den Domaine de Cambes im Januar 2019 ¿ 2016 Domaine de Cambes Bordeaux 56,67 €/Ltr. 42,50 € mit 92 Punkten und schreibt: »Der 2016er Domaine des Cambes, von Arrivage-Offerte statt Listenpreis 49,90 € François Mitjavile von Tertre-Rôteboeuf produziert, hat ein reintöniges Bouquet mit Cassis- und Heidelbeerduft, das in der Kopfnote zer- Parker 89 – 91 | Martin 92 | WeinWisser 17/20 | extraprima (92– 94) | Unsere Verkostungsnotiz vom April 2017: Schon der einfache Domaine drückte violette Blütenblätter und sogar einen Hauch von Tinte offenbart. Der Gaumen ist seidig, mit feinem Tannin und leicht gewürzig, de Cambes aus Bourg weiß zu begeistern. Deutlich rotbeerigere Aromen als der große Bruder Roc de Cambes, sehr intensiv und saftig, mit einem Schuss weißem Pfeffer. Sein stemmiges Rückgrat ist tief nicht ganz so massiv. Mit viel Würze und großer Präzision erinnert er beeindruckend. Sanft und doch hartnäckig im Grip, bleibt er sehr frisch an einen feingliedrig-mineralischen Châteauneuf-du-Pape wie den im Finale. Dieser Domaine de Cambes ist wirklich großartig und wird Domaine de Marcoux. Mit enormer Energie ausgestattet, ganz locker im nächsten Jahrzehnt viel Trinkgenuss bieten. Trinken 2023 – 2033.« und rassig. Große, kernige Gerbstoffausbeute, weit gefasst mit viel Schmelz. Er besitzt mehr Tannin als der Castillon Aurage aus gleichem Hause. | 100 % neues Holz | 80 % Merlot | 20 % Cabernet Franc. im Nachhall, weniger fruchtbetont als 2010, dafür jedoch besser ¿ 2016 Roc de Cambes Bourg 90,00 €/Ltr. 67,50 € strukturiert, mit eleganter Säure und feingliedriger Würze, ewig lang. Arrivage-Offerte statt Listenpreis 78,50 € 80 % Merlot | 20 % Cabernet Franc | 100 % neues Holz. Martin 93 | Galloni (91– 94) | WeinWisser 18/20 | extraprima (95– 97) | Neal Martin bewertete den Roc de Cambes im Januar 2019 mit 93 Unsere Verkostungsnotiz vom April 2017: Einer der größten Knaller Punkten und schreibt: »Der Roc de Cambes 2016 war schon vom Fass des Jahrgangs ist der beeindruckend mächtige, mitreißend aromatische mächtig beeindruckend. Im August 2018 abgefüllt, hat er nun ein betörendes Bouquet von duftigen roten Pflaumen und Blaubeeren, sowie Roc de Cambes … vielleicht der beste, bislang, jemals, überhaupt! Hochreifes Lesegut erzeugt wie üblich einen mächtigen Alkoholgehalt, einen Hauch Salzwasser und Seetang. Der Gaumen ist mittelkräftig, dieses Jahr rund 14,8 %. Satte, reife Farbe. Intensiv und überwältigend mit einem süßen, kandierten Auftakt, dunkler Schokolade und sogar in der Nase, offen, tiefgründig, mit reichhaltiger Frucht und liköriger Toffee, welche subtil in die roten Früchte eingearbeitet sind. Der würzige Abgang zeigt ein lebendiges Aufblitzen von schwarzem Pfeffer. Kopfnote. Satt, dicht und maximal invasiv im Mund, enorm straffe Struktur mit sensationeller Spannung und üppig reifen Gerbstoffen, Dies ist ein hervorragender Roc de Cambes, der eine preiswerte Alternative zum Tertre-Rôteboeuf darstellt. Trinken 2022 – 2050.« vollends ausgereift, dicht gewebt und schmelzig. Lakritze und Teer Bestellen Sie telefonisch: (0621) 2 86 52, per Fax: (0621) 2 4957, E-Mail: info@extraprima.com oder online: extraprima-weinversand.de ARRIVAGE-OFFERTE: Bestellung bis spätestens 31.05.2019 solange der Vorrat reicht. Zahlbar sofort nach Rechnungsstellung. Die Auslieferung erfolgt bis Juni 2019. Die Preise verstehen sich inkl. 19% Mehrwertsteuer.Es gelten unsere AGB.

extraprima

Extraprima-2018-11-Grosse-Gewaechse-web-kiosk
Extraprima Newsletter 2018 01 – 2016 Bordeaux in Subskription
Extraprima Newsletter Frühjahr 2018

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

©2018 extraprima | Impressum | Datenschutz