Aufrufe
vor 3 Jahren

Bordeaux 2016

  • Text
  • Cabernet
  • Merlot
  • Suckling
  • Dicht
  • Galloni
  • Franc
  • Sauvignon
  • Weinwisser
  • Mund
  • Tipp
  • Bordeaux

Bordeaux 2016 extraprima 14 Wochen auf den Schalen extrahiert. Dicht und rassig, mit guter saftiger Struktur, zeigt der La Chandellière viel Handarbeit und Sinn für Details an. Tief und würzig, sauber gearbeitet und charaktervoll. Unter den preiswerten Cru Bourgeois des nördlichen Médoc sicher einer der stilvollsten und preiswertesten Weine! 91 – 93 | CAMBON LA PELOUSE | TIPP | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 88 – 90 | Weinwisser 17,5/20 Geerntet wurde vom 22. September bis 17. Oktober auf Cambon la Pelouse. 54 % Cabernet Sauvignon, 42 % Merlot und 4 % Petit Verdot kamen in die Assemblage mit 35 % neuen Fässern. Cambon La Pelouse zeigte sich tiefschwarz in der Farbe. Dicht, süß, intensiv und weit aufgefächert in der Nase, mit toller Ansprache und viel Aroma. Dicht und rassig im Mund, viel Saft und Würze dabei, sehr stimmig, jedoch mit leicht trockenen Gerbstoffen, die vom extraktreich, süßem Rückaroma wieder gut aufgefangen werden. Sehr stimmig, wenn auch nicht am Limit des Möglichen. 91 – 93 | CHARMAIL | TIPP | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 88 – 91 | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 17/20 Auf Charmail entstehen nicht zuletzt dank der oenologischen Beratung von Hubert de Boüard de Laforest (Château Angélus) regelmäßig ausgezeichnete Cru Bourgeois. Je 40 % Cabernet Sauvignon und Merlot, 12 % Cabernet Franc und 8 % Petit Verdot. Dunkelbeerig, frisch und intensiv, mit großem Extraktreichtum, Graphit, Teer, Lakritz und Cassis, lang, trocken und satt am Gaumen. Braucht etwas Zeit. Eindeutige Steigerung zu 2009 und 2010! 91 – 93 | CITRAN | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 86 – 89 | Suckling 91 – 92 Dicht und rassig, mit viel Stoff, zeigt der Citran enorme Kraftreserven an, mit dunkelbeerigem, cremigem Extrakt, reichhaltig und generös. Erinnert ein wenig an die hervorragende Phase auf Citran von 1988 bis 1991 unter Jean-Michel Ferrandez. 91 – 93 | MALESCASSE | TIPP | HAUT-MÉDOC | Galloni 86 – 88 | Weinwisser 17/20 Die neuen Eigentümer auf Malescasse schicken sich an das Potenzial dieses Terroirs zu heben. Bislang blitze es nur beim 93er auf, als der damalige Oenologe Monsieur Godin, nach seinem Abgang bei Pichon Comtesse diesen Jahrgang vinifizierte. 48 % Merlot, 43 % Cabernet Sauvignon und 9 % Petit Verdot kamen in die Assemblage. Dicht und massig, sehr lebendig, frisch und klar, zeigt der Malescasse viel Rasse und dunkelbeerige Fülle. Fleischig und reif, besitzt er viel Spiel und einen guten Durchzug. Körperreicher, stilvoller Cru Bourgeois aus dem südlichen Haut-Médoc auf Topniveau. Ganz transparent und vielschichtig. 91 – 93 | CHASSE-SPLEEN | MOULIS | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 86 – 89 | Suckling 92 – 93 50 % Cabernet Sauvignon, 42 % Merlot, 6 % Petit Verdot und 2 % Ca - bernet Franc kamen in die Assemblage des 2016er Chasse-Spleen. Feine, dichte, wie immer etwas helltönigere Fruchtanlage, saftige, dennoch hohle Mitte, gerbstoffbetonte Struktur mit leicht rauem Anstrich. Guter, eigenständiger Charakter, ein echter Chasse-Spleen, mit seiner typischen, in der Jugend etwas abweisenden Art. Das ist kein Schmeichler und will es auch nicht sein! 89 – 91 | D’ESCURAC | TIPP | MÉDOC | Parker-WA 88 – 90 | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 18/20 Dicht, dunkelbeerig, intensiv und cremig, mit viskoser Textur und sehr fein herausgearbeiteter Struktur. Eine moderne, vielschichtige Interpretation mit langlebigem Charakter, sehr stimmig und tiefgründig. 89 – 91 | LES GRANDS CHÊNES | TIPP | MÉDOC | Parker-WA 87 – 89 | Galloni 87 – 90 | Suckling 92 – 93 70 % Merlot, 24 % Cabernet Sauvignon und 1 % Cabernet Franc kamen in den hervorragenden Les Grands Chênes von Bernard Magrez, dem unter anderem Pape-Clément gehört. Dicht und energiegeladen, heftig und stoffig am Gaumen, mehr auf Extrakt und Fülle gebaut als auf Finesse und Eleganz. Körperreich und saftig, dicht gewoben und tiefgründig, sehr kühle Fruchtaromen mit druckvollem Gerbstoffgerüst. 89 – 91 | RAMAFORT | MÉDOC | Galloni 84 – 86 | Suckling 93 – 94 Der erfolgreiche Ramafort verfügt über je 50 % Merlot und Cabernet Sauvignon. Dicht, stoffig, ganz rund und gekonnt, bringt er viel Kraft und Druck an den Gaumen. Fleischiger Aufbau mit schokoladigen Gerbstoffen und rassig-eleganter Säure, schmelzig und lang. 89 – 91 | ROLLAN DE BY | MÉDOC | Parker-WA 88 – 90 | Suckling 90 – 91 Der ausgezeichnete Rollan de By verfügt über 70 % Merlot und je 10 % Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot. Dunkle Farbe. Sensationeller Geruch mit satter Petit Verdot-Kopfnote, ganz tief und anziehend, vielschichtig und mit großartiger Fülle ohne satt zu machen. Dicht und reif im Mund, mit ausgezeichnetem Spiel, Schokolade, Teer und Holz, kernige Mitte und saturierte Dichte am Gaumen, viel Stoff im Abgang. 89 – 91 | BEAUMONT | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 88 – 90 | Suckling 91 – 92 Rund, saftig und mit schöner Frucht, zeigt sich der Beaumont gut gebaut und lang. Bleibt etwas mittig auf der Zunge zurück und mehr Fülle sollte er mit der Reife auch noch zulegen. 89 – 91 | BELGRAVE | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 90 – 92 | Suckling 92 – 93 | Weinwisser 17,5/20 69 % Cabernet Sauvignon, 28 % Merlot und 3 % Petit Verdot kamen in den Belgrave. Schwarze Farbe, massiv. Dunkelbeerig und üppig im Duft, mit viel Stoff und Rasse. Satte, massive Struktur im Mund, wirkt noch etwas hohl und wenig Cabernet-aromatisch für einen so hohen Anteil. Weit gefasste, straffe Struktur mit dichten Gerbstoffen, mächtig, und jugendlich trocken. 89 – 91 | BELLE-VUE | TIPP | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 87 – 89 | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 17/20 Belle-Vue ist ein moderner, sehr gut gearbeiteter Haut-Médoc. Dunkle Farbe. Dicht, saftig und reif, mit viel Stoff und Fleisch, bietet er große Struktur mit hoher Extraktion und maximaler Fülle. Schokoladig-saftig und satt. Viel Wein fürs Geld. 89 – 91 | BERNADOTTE | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 87 – 89 | Galloni 87 – 89 Lebendige Farbe. Dichte, verschlossene Nase mit angetönter Tiefe. Dicht und stoffig im Mund, mit ganz cremiger Struktur, tief, lang, satt und kompakt am Gaumen. Viel Druck und Kraft, besitzt dieser solide Bernadotte das Potenzial für eine höhere Bewertung. 89 – 91 | DE BRAUDE | TIPP | HAUT-MÉDOC | Suckling 89 – 90 Dieser Haut-Médoc liegt zwischen La Lagune und Cantemerle und gehört der Familie Bernaleau, die auch den ausgezeichneten Mongravey in Margaux erzeugt. Schwarze Farbe. Dunkelbeerig, intensiv, mit viel Kräuterwürze und toller satter Extraktsüße im Geruch. Satt, süß und breit im Mund, sehr intensiv und dicht am Gaumen, mit engmaschigen Gerbstoffen, ewig lang, etwas trocken und adstringent. Sehr kompakter, hochinteressanter Haut-Médoc. 89 – 91 | DEMOISELLE DE SOCIANDO-MALLET | HAUT-MÉDOC | Suckling 90 – 91 Der Zweitwein von Sociando-Mallet hat wieder sehr viel zu bieten: 65 % Merlot, 33 % Cabernet Sauvignon und 2 % Cabernet Franc reifen in 30 % neuen Fässern. Dicht, stoffig und intensiv, mit rassiger, dicht gewobener Struktur und der klassischen, kühlen Frucht, dunkelbeerig und vielschichtig, sehr lang und vielversprechend. Würzige Gerbstoffe mit gutem Druck. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima Bordeaux 2016 89 – 91 | LAMOTHE-BERGERON | TIPP | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 89 – 91 Typischer Lamothe-Bergeron mit großer Präzision: Dunkle Farbe. Lebendig, offen und frisch, mit viel Saft und dunkelbeeriger, fleischiger Frucht mit feiner Kräuterwürze. Rund, saftig und schmelzig im Mund, am Limit der Extraktion gearbeitet, viel Frucht und guter Fluss, mit großer Rasse und sattem Rückaroma mit Schokolade und Graphit. 89 – 91 | LAMOTHE-BERGERON »NOVE« | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 89 – 91 Nove ist eine im Jahr 2014 ins Leben gerufene Selektion der besten Cabernet Sauvignon und Petit Verdot Parzellen von Lamothe Bergeron. Der Name soll das »innovative Moment« dieser Auslese widerspiegeln. Schwarze Farbe. Deutlich mehr neues Holz als die Basis-Cuvée, zeigt der Nove hohe Intensität und Konzentration mit Schokolade und Graphit im Duftspiel. Dicht am Gaumen, lang und rassig, sehr strukturiert und weit gefasst, kann er sich mit seinem trockenen Finale in diesem jugendlichen Stadium nicht deutlich vom einfachen Lamothe Bergeron distanzieren. 89 – 91 | MILLE ROSES | HAUT-MÉDOC Der Haut-Médoc von Mille Roses ist in diesem Jahr auf Augenhöhe mit dem Margaux mit gleichem Namen aus gleichem Hause. Satte, dichte Frucht, sehr strukturiert und rassig, große Extraktion, die zur Trockenheit neigt. Sollte sich mit der Zeit aber noch arrangieren. 89 – 91 | SAINT PAUL | TIPP | HAUT-MÉDOC Rassig, dicht und stoffig, zeigt der kleine Saint Paul aus Saint Seurin de Cadourne wieder große, kühle Klasse. Dunkelbeerige Frucht, ausgezeichnete Struktur mit viel Grip und tiefgründiger Länge. 89 – 91 | SÉNÉJAC | HAUT-MÉDOC | Parker-WA 91 – 93 | Galloni 88 – 91 | Suckling 92 – 93 Natürliche, dunkle Farbe. Dicht und offensiv im Duft, mit sehr guter Tiefe und Vielschichtigkeit. Startet satt am Gaumen durch, viel Druck und Körper, jedoch nur wenig Schmelz, bleibt monolithisch stehen, guter, süßer Nachhall. Kommt nicht an den grandiosen 2010er ran! 89 – 91 | SOUDARS | HAUT-MÉDOC | Suckling 92 – 93 Dunkle Farbe. Offenes, fruchtiges Duftbild mit schöner Schokonote und reifen, rotbeerigen Aromen. Straff strukturiert im Mund, reife Gerbstoffe, dicht und satt im Abgang, mit guter Länge. 89 – 91 | MAUCAILLOU | MOULIS | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 86 – 88 | Suckling 90 – 91 Offensiv, primärfruchtig und süß, präsentiert sich der Maucaillou, als sei er erst spät auf die Fässer gekommen. Raue Gerbstoffe, vollmundig, viel Kraft und Körper, mit guter, langer und solider Struktur. 89 – 91 | MAUVESIN-BARTON | TIPP | MOULIS | Parker-WA 86 – 88 | Galloni 87 – 89 | Suckling 91 – 92 Leuchtend-lebendige Farbe. Offen, fein und delikat im Bouquet erinnert der Mauvesin-Barton an den ausgezeichneten Debutjahrgang 2011. Tief und fein im Mund, mit gutem Schmelz und viel Saft, zeigt er bei noch eher schlanker Struktur enorm viel Spiel. Sehr stimmig, mit rassig-würzigen Gerbstoffen. Ein vielschichtiger, klassischer Moulis, der nicht mit den Muskeln spielen muss, um zu gefallen. 89 – 91 | CLARKE | LISTRAC Lebendige, dunkle Farbe. Sehr würzige und rassige Note im Geruch, mit Kräutern und Beerenrispen im Obertonbereich lassen den Clarke sehr ansprechend auftreten. Satte, stoffige Struktur im Mund, viel Druck und Rasse mit etwas grobmaschigeren Gerbstoffen. Straff organisiert, etwas trockenes Finale. 89 – 91 | FOURCAS-HOSTEN | LISTRAC | Parker-WA 87 – 89 | Suckling 89 – 90 | Weinwisser 17/20 Der ausgezeichnete Fourcas-Hosten erinnert ein wenig an den großen 2000er. Dicht, fleischig und reif, mit viel Druck und guter Würze am Gaumen, besitzt er viel Druck und Länge. Kraftvoller, kompakter Listrac mit guter Struktur und packend-reifen Gerbstoffen. 89 – 91 | LESTAGE | LISTRAC | Parker-WA 88 – 90 53 % Merlot, 45 % Cabernet-Sauvignon und 2 % Petit Verdot. Dicht, rund und süß, mit offensiver, rassiger Struktur, tiefgründig und lang, mit ausgezeichnetem Mittelstück und viel Charakter. 88 – 90 | LA CHAPELLE DE POTENSAC | LA COURONNE | GRIVIÈRE | PATACHE D’AUX | POITEVIN | TOUR ST. BONNET | TOUR SEAN | DE VILLEGEORGE | MÉDOC | D’ARCINS | COUFRAN | HAUT-MADRAC | LAMARQUE | LANESSAN | LARRIVAUX | LIVERSAN | PEYREDON LAGRAVETTE | PONTOISE CABARRUS | TOUR HAUT CAUSSAN | HAUT-MÉDOC | BRANAS GRAND POUJEAUX | GRÉSSIER GRAND POUJEAUX | MOULIS | DUCLUZEAU | FONRÉAUD | FOURCAS BORIE | FOURCAS- DUPRÉ | LISTRAC 87 – 89 | L’ARGENTEYRE | BOURNAC | HAUT-CONDISSAS | MÉDOC | DU CARTILLON | LAROSE-TRINTAUDON | LESTAGE SIMON | MOULIN ROUGE | PALOUMEY | DU RETOUT | HAUT-MÉDOC 86 – 88 | GREYSAC | LOUSTEAUNEUF | MÉDOC | VERDIGNAN | HAUT-MÉDOC | MOULIN BORIE | LISTRAC St.-Estèphe 97 – 99 | CALON-SÉGUR | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 95 – 97 | Galloni 94 – 97 | Suckling 98 – 99 | Weinwisser 19,5/20 Mit dem 2016er konnten erstmals die neuen Vinifikationsanlagen auf Calon-Ségur eingesetzt werden, was der Präzision in der Verarbeitung enorm zuträglich war. Da seit 2006 umfangreiche Neupflanzungen Stück für Stück vorgenommen wurden, gab es bei einigen der jungen Anlagen Trockenstress im Sommer 2016. Geerntet wurde vom 22. September bis Mitte Oktober in etwa drei Wochen. Der Calon Ségur erreichte 14 % Alkohol, repräsentiert etwa 1/3 der Gesamtproduktion und besteht aus 60 % Cabernet Sauvignon, 20 % Merlot, 18 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot. Reichhaltige, tiefe Farbe. Sensationell weit gefasste, tiefgründige Nase mit enormer Differenzierung, aristokratisch, reserviert und unglaublich vielschichtig. Druckvolle Attacke im Mund, weit aufgespannt und hochpräzise gearbeitet, ganz feinkörnig, dunkelbeerig, frisch und cremig. Extraktreich, ewig lang, puristisch und mit großartigem Rückaroma. Die unglaubliche Gerbstoffausbeute verteilt sich weit am ganzen Gaumen, feinkörnig zerstäubt und edel. Mit großer Intensität, Spannung und Energie führt dieser grandiose Calon-Ségur die Appellation St.- Estèphe an. Würde mich nicht wundern, wenn man diesen Wein in einer Blindprobe für einen Premier Cru hält. 96 – 98 | COS D’ESTOURNEL | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 98 – 100 | Galloni 92 – 95 | Suckling 97 – 98 | Weinwisser 19/20 Vom 26. September bis 15. Oktober wurde mit 45 hl/ha geerntet, davon gelangten 45 % in den Grand Vin mit 76 % Cabernet Sauvignon, 23 % Merlot und 1 % Cabernet Franc bei 13,07 % Alkohol. Der Petit Verdot ging komplett in den Pagodes. Dunkle Farbe, top. Dicht und massiv im Duftbild, ganz fein und tiefgründig, sehr weit gefasst und offen, ein unglaublich fein geschliffener Cos mit enormer Ansprache. Druckvoll, dicht und weit aufgespannt im Mund, mit detaillierter, rassig-kühler Struktur, in seiner Jugend noch etwas abweisend. Enorme Präzision, Vielschichtigkeit und Länge, überhaupt ist er auf Langle- 15 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz