Aufrufe
vor 3 Jahren

Bordeaux 2016

  • Text
  • Cabernet
  • Merlot
  • Suckling
  • Dicht
  • Galloni
  • Franc
  • Sauvignon
  • Weinwisser
  • Mund
  • Tipp
  • Bordeaux

Bordeaux 2016 extraprima 16 bigkeit und Eleganz angelegt und muss in der Jugend noch gar nicht gefallen. Ein großer Cos, der mit der Reife sicherlich auch noch etwas an Fleisch zulegen wird. 96 – 98 | MONTROSE | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 97 – 99 | Galloni 93 – 96 | Suckling 97 – 98 | Weinwisser 20/20 Geerntet wurden 42,5 hl/ha auf Montrose, 37 % gelangten in den Grand Vin mit 68 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot und 7 % Cabernet Franc bei 13,3 % Alkohol. Schwarze, undurchdringliche Farbe. Ganz tief und weit gefasst im Duft, mit liköriger Kopfnote und feinstem Holz (60 % neu), Teer, Lakritz, Schokolade, frisch und mit großer Distinktion. Viel Spiel und Schmelz im Mund, weit aufgespannt, mit sehr feinkörnigen Gerbstoffen, nicht ganz so verdichtet und lang wie Calon-Ségur in diesem Jahr. Montrose ist mehr auf Rasse, Spannung und Schliff gearbeitet. Große Finesse und große, weit angelegte Gerbstoffstruktur mit enormer Fülle und sehr moderatem Alkohol, was ihn sehr trinkig macht. Perfekte mineralische Balance und Finesse, langlebig, ausgezeichnet. 94 – 96 | CAPBERN | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 90 – 92 | Suckling 92 – 93 | Weinwisser 17/20 Unter Vincent Millet entwickelte sich Calon-Ségur zum besten Wein in St.-Estèphe und das Schwestergut Capbern zum führenden Cru Bourgeois. 69 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot, 4 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot reifen in 60 % neuen Fässern. Schwarze, viskose Farbe. Sehr differenziertes Geruchsbild, enorm reichhaltig, feinwürzig und weit gefasst. Rotbeerige und dunkelbeerige Aromen duften um die Wette, immer frisch und knackig. Dichter, straffer Auftakt im Mund, sehr intensiv und reif, mit großem Druck und Intensität, dabei jedoch komplett unaufgeregt und ohne Anstrengung. Feine Gerbstoffstruktur, hochelegant und rassig, mit großem Spiel und energiereichem Durchzug. Die seidige, feine, rotbeerige Merlot-Aromatik in der Mitte zeigt die ideale Reife dieser Rebsorte an, welche so viele Weine in 2016 vermissen lassen! Gemeinsam mit Sociando-Mallet und Meyney ist Capbern der beste Cru Bourgeois des Jahrgangs, wovon Capbern wiederum der Feinste ist. 94 – 96 | MEYNEY | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 90 – 93 | Suckling 95 – 96 | Weinwisser 18/20 Unter den größten Profiteuren der Jahrgangsaromatik im Norden des Médoc gehört Meyney, direkter Nachbar von Montrose in gleicher Ausrichtung zur Gironde. Einerseits gab es wenig Trockenstress in St.-Estèphe, außerdem hat Meyney eine gehörige Portion Petit Verdot: 18 % sind es beim 2016er, der mit 51 % Merlot und 31 % Cabernet Sauvignon neben Capbern und Sociando-Mallet die besten Cru Bourgeois des Jahrgangs stellt. Kein Wunder, alle drei von hier aus dem hohen Norden! Massive, schwarze Farbe. Mächtige, dunkelbeerige Nase mit Brombeeren, Cassis und Holunder, vielschichtig und reif, Kaffee, Teer, Graphit, kühl und frisch. Enorm fleischig und dicht im Mund, viel Stoff, mit dunkelbeerigem Extrakt und grandiosem Zug, der bis in das monumentale Rückaroma durch präsent ist. Ewig lang, festfleischig, langlebig und linear. Holunder, Kirsche, Schokolade. Erinnert an den grandiosen, in seiner Jugend vollkommen verkannten 2004er, nur deutlich präziser und vielschichtiger! 93 – 95 | COS LABORY | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 90 – 93 | Suckling 90 – 91 | Weinwisser 17/20 Mit 44 % Merlot, 53 % Cabernet Sauvignon und 3 % Petit Verdot bei 13,5 % Alkohol reift der sehr gelungene Cos Labory in 50 % neuen Fässern. Lebendige, dunkle Farbe. Verhaltene Nase mit dichtem, süßem Hintergrund und liköriger Fülle, satt und intensiv. Sehr fleischig und klar im Mund, dicht und straff gewirkt, mit viel süßem Stoff und ausgezeichneter Rasse. Druckvolle Struktur mit feinen Gerbstoffen, dunkelbeeriger Extraktsüße, viel Schwung und Intensität. Ein toller Cos Labory mit festem Händedruck und guter Länge, Rauch, Likör, Teer. Sehr komplett. 93 – 95 | HAUT-MARBUZET | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 88 – 91 | Suckling 92 – 93 Dichte, dunkle Farbe. Duftig, tiefgründig und fein, mit herausragend feinem Holz, vielschichtig, verführerisch und anziehend. Große Spannung im Mund, tief und rassig, mit Frische und likörig-druckvollem, massivem Mittelstück, ewig lang und nachsaftend. Endlich wieder ein großer Haut-Marbuzet mit grandioser Würze und Lockerheit. 93 – 95 | SÉRILHAN | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 91 – 93 Auf Sérilhan entstehen nicht zuletzt dank der oenologischen Beratung von Hubert de Boüard de Laforest (Château Angélus) regel mäßig ausgezeichnete St.-Estèphes. 54 % Cabernet Sauvignon, 44 % Merlot und 2 % Cabernet Franc sind in der Assemblage. Dunkle Farbe, dunkelbeeriges Duftbild, frisch und intensiv, besser als 2009 und 2010! Große Extraktion und Gerbstoffstruktur im Mund, Schokolade und Rauch, tolles Spiel mit Cassis, Teer, Lakritz und Graphit. Lang und trocken, satt am Gaumen, gutes Rückaroma. 92 – 94 | LE BOSCQ | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 91 – 93 | Galloni 89 – 91 | Weinwisser 17/20 50 % Merlot, 45 % Cabernet Sauvignon und 5 % Petit Verdot prägen den hervorragenden Le Bosq. Massive, schwarze Farbe, viskos. Graphit, Teer, Schokolade und viel tiefgründige Frucht zeugen im Duft von einer eher modernen Vinifikation, dahinter schwebt eine likörige, raumgreifende Süße. Dicht, fleischig und dunkelbeerig-konzentriert im Mund, zeigt er sehr viel Volumen und Saft, aber auch eine durchziehende, rassige Struktur mit feinwürzigen Gerbstoffen, feiner Säure und ausgezeichneter Länge. Die maximale Extraktion lässt dem Le Bosq genügend Luft, um seinen St.-Estèphe-Charakter auszuleben und das bei absoluter Saftigkeit und Trinkfreude. Great! 92 – 94 | LA DAME DE MONTROSE | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 89 – 92 | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 17/20 42 % der Produktion repräsentiert die Dame de Montrose mit 52 % Merlot, 35 % Cabernet Sauvignon, 2 % Cabernet Franc und die 11 % Petit Verdot, von denen es keiner in den Grand Vin geschafft haben. 13,3 % Alkohol, 33 % neue Fässer. Dunkle, massive Farbe. Tiefe, weite Nase, dunkelbeerig und sehr komplex, mit ausgezeichneter Distinktion und Vielschichtigkeit, finessenreich, mit zarter Holznuance. Weit und offen strukturiert im Mund mit feinkörnigen, etwas rauen Gerbstoffen, engmaschig arrangiert und tief am Gaumen stehend. Nach hinten trocknet er etwas aus, zeigt große Rasse und eine straffe Linienführung. Toller, tiefer Nachhall, kompakt und komplett. Einer der wenigen hervorragenden Zweitweine. 91 – 93 | BEAU-SITE | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 90 – 92 | Suckling 92 – 93 78 % Cabernet Sauvignon, 16 % Merlot, und je 3 % Petit Verdot und Cabernet Franc formen den Beau-Site. Es ist ein Schwestergut von Château Batailley von der Borie-Manoux-Gruppe. Dicht, rassig und dunkelbeerig-frisch, besitzt der Beau-Site eine ausgezeichnete Spannung und Energie. Viel Stoff und Klasse am Gaumen, stilvoll, mit großem Durchzug und Länge. Ein hochempfehlenswerter, klassischer St.-Estèphe mit knackiger Säure. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima Bordeaux 2016 91 – 93 | DE CÔME | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 88 – 90 | Suckling 88 – 90 Dunkelbeerig, fleischig und rassig, besitzt der De Côme viel Stoff, Würze und Kraft. Elegant und tiefgründig, mit satter, straffer Struktur und rotbeeriger Frucht, vielschichtig und lang. Ausgezeichneter St.-Estèphe. 91 – 93 | LAFON-ROCHET | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 91 – 93 | Galloni 91 – 94 | Suckling 93 – 94 67 % Cabernet Sauvignon, 25 % Merlot, 6 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot reifen bei 13,5 % Alkohol in 50 % neuen Fässern. Dunkel-lila viskose Farbe. Tiefe, offene Aromen in der Nase, mit zarter Süße, eher schlank und fein. Dicht und rassig im Mund, festfleischige, stumpfe Gerbstoffe, leicht harte, grünliche Ausstrahlung wird aufgefangen vom cremigen Extrakt in der Mitte, guter Fluss, Rasse und Biss, aber wenig Schmelz. Ein echter, klassischer St.-Estèphe für Struktur-Liebhaber, die auf Frucht gerne verzichten. 91 – 93 | MARQUIS DE CALON | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 90 – 93 | Suckling 92 – 93 | Weinwisser 17/20 Im Zweitwein Marquis de Calon gelangte ein Großteil der Reben, die 2006 und 2007 mit Vincent Millets Restrukturierungsprogramm neu gepflanzt wurden und nun etwas Trockenstress hatten. 55 % Merlot, 45 % Cabernet Sauvignon und wie immer mit 14,2 % deutlich mehr Alkohol als der Grand Vin Calon-Ségur. 35 % neue Fässer. Schwarze, intensive Farbe. Reichhaltig und fett im Geruch, mit satter Frucht vom vielen Merlot. Rassige Attacke, füllig, viel Merlot-Geschmeide, etwas rau, mit guter stimmiger Mitte. 91 – 93 | PAGODES DE COS | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 88 – 90 | Suckling 93 – 94 | Weinwisser 17/20 Der Pagodes de Cos kommt zu 90 % immer aus denselben Lagen, deshalb ist die Bezeichnung Zweitwein nur bedingt zutreffend, eher ein zweiter Wein von Cos d’Estournel. 50 % Cabernet Sauvignon, 46,5 % Merlot, 3 % Petit Verdot und 0,5 % Cabernet Franc repräsentieren 55 % der Produktion mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren bei 13 % Alkohol. Saftig und rund, viel Schmelz, tiefgründige Struktur, dunkelbeerig, mit viel Kraft und leicht stumpfer Prägung. Zarte grünliche Spur, satter Extrakt und fleischige Fülle. Viel Spiel im Abgang mit großem Charakter und floraler Präsenz, frisch und leichtfüßig. 91 – 93 | PETIT BOCQ | TIPP | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 89 – 91 Immer mal wieder gelingt auf Peti Bocq ein ausgezeichneter Wein, so auch 2016. Dicht, dunkelbeerig und fleischig, agiert der Petit Bocq mit viel Kraft und Würze und erinnert an den ausgezeichneten 2009er. Dicht am Gaumen, viel Rasse ausstrahlend, sehr kompakt strukturiert, mit gut eingebundenen Gerbstoffen und fülliger Frucht, guter Schmelz und Länge. Satt. 91 – 93 | PHÉLAN-SÉGUR | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 91 – 94 | Suckling 94 – 95 | Weinwisser 19/20 55 % Cabernet Sauvignon, 45 % Merlot, 50 % neue Fässer. Mit 49 hl/ha lag der Ertrag erfreulich hoch. Dicht, dunkel und kraftvoll zeigt der Phélan-Ségur seine Ambitionen im Geruch eindeutig an: hohe Intensität mit offensiver, üppiger Frucht und rotbeerigen Reflexen. Stramm, sehr straff und kompakt strukturiert, besitzt er enormen Druck und viel Rasse, dunkelbeerig, fleischig, dichte Gerbstoffe von mittlerer Körnung, solide Länge. Kraftvoller Phélan-Ségur mit guter Persistenz. 91 – 93 | TRONQUOY-LALANDE | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 89 – 91 | Suckling 92 – 93 | Weinwisser 18/20 Tronquoy-Lalande ist das Cru Bourgeois von Château Montrose. 58 % Merlot, 34 % Cabernet Sauvignon, 6 % Petit Verdot und 2 % Cabernet Franc. Schwarze Farbe. Satt und verschlossen im Duft, dichtes, dunkelbeeriges Aroma im Hintergrund. Dicht und straff im Mund, sehr dunkelbeerig-würzig, mit dichtem, cremigem Mittelstück, viel Druck und reichlich Kraft. Im extraktreichen Finale lässt der Druck nach hinten etwas nach und er wird breit. Sehr fülliger St.-Estèphe mit Stil und Klasse. 89 – 91 | CLAUZET | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 90 – 92 | Suckling 87 – 88 | Weinwisser 17/20 Der Clauzet verfügt über 55 % Cabernet Sauvignon, 40 % Merlot sowie 5 % Cabernet Franc und Petit Verdot. Dunkle Farbe. Satt und fruchtbetont, mit viel Stoff, sehr guter Kraft und Energie. Druckvoll, mit spannender Säure, frisch und intensiv. Ein rassiger St.-Estèphe mit feiner Frucht und guter Rasse. 89 – 91 | DOMEYNE | ST.-ESTÈPHE | Suckling 91 – 92 Dicht, süß und schmelzig, mit viskoser Textur vom Hefekontakt. Viel Kraft mit noch entwicklungsfähiger Fülle. Guter, straffer St.-Estèphe. 89 – 91 | LA HAYE | ST.-ESTÈPHE Rund und stoffig, wenig Kernaroma, dennoch gute Extraktsüße im Hintergrund. Dicht und lang, mit würzigen Gerbstoffen und etwas scharfer Säure. Ein St.-Estèphe mit gutem Potenzial. 89 – 91 | LAFITTE CARCASSET | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 91 – 93 Schwarze Farbe. Dichte, intensive Nase mit eigenwilliger Kräuterwürze und dunkelbeeriger Fülle, Rosmarin. Dicht und straff am Gaumen, viel Druck, mit guter Struktur, lang und ausladend, sehr ausgewogen und klar. 89 – 91 | ORMES DE PEZ | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 89 – 91 | Suckling 93 – 94 | Weinwisser 17/20 75 % Cabernet Sauvignon, 19 % Merlot, 4 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot wurden bei 13,5 % Alkohol in 75 % neue Fässer gesteckt. Schwarz-violette Farbe. Vordergründig-offensives Duftbild mit viel Primärfrucht, roh und fleischig. Dicht und straff im Mund, etwas überextrahiert und mit zu viel Holz beladen, das macht die Gerbstoffe stumpf. Trotz sehr guter Rasse zeigt er zu wenig Schmelz. Entzerrt sich hoffentlich noch. 89 – 91 | LA PEYRE | ST.-ESTÈPHE Dicht, tief und weit gefasst, mit sehr guter Struktur, tiefgründig und lang strukturiert, ausgewogene Gerbstoffe, druckvoll und kernig. Ausgezeichneter St.-Estèphe. 89 – 91 | DE PEZ | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 90 – 92 | Suckling 93 – 94 | Weinwisser 17,5/20 42 % Cabernet Sauvignon, 53 % Merlot, 3 % Petit Verdot und 2 % Cabernet Franc wurden in 30 % neuen Fässern ausgebaut. Lila-schwarze Farbe, viskos. Verhaltenes Duftbild mit dichtem Hintergrund, viel Stoff, dunkelbeerig und klar. Sehr geradlinig, dicht und schmelzig im Mund, frisch und strukturiert, mit rauen Gerbstoffen und fleischigem Mittelstück, macht nach hinten etwas zu. Wenig Schmelz und Saft im Nachhall, trockenes Finale. 89 – 91 | TOUR DE PEZ | ST.-ESTÈPHE | Parker-WA 88 – 90 | Galloni 86 – 89 | Weinwisser 17/20 Massive, schwarze Farbe. Süß, intensiv und weit gefasst im Geruch. Dicht am Gaumen, mit viel Stoff, trocken, wie immer etwas streng und mit guter Rasse. 88 – 90 | TOUR DES TERMES | ST.-ESTÈPHE 17 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz