Aufrufe
vor 3 Jahren

Bordeaux 2016

  • Text
  • Cabernet
  • Merlot
  • Suckling
  • Dicht
  • Galloni
  • Franc
  • Sauvignon
  • Weinwisser
  • Mund
  • Tipp
  • Bordeaux

Bordeaux 2016 extraprima 46 89 – 91 | MILLE ANGES | TIPP | CADILLAC Der Mille Anges (Tausend Engel) besteht aus 65 % Merlot und 35 % Cabernet Sauvignon. Speckig, süß und intensiv, mit viel Druck und Rasse, fett und mit sattem Extrakt im Mittelstück. Nach hinten wird er helltönig und zeigt weniger Schmelz als erwartet. 89 – 91 | RÉAUT »CARAT« | CADILLAC | Suckling 90 – 91 Der Carat de Château Réaut besteht aus 60 % Cabernet und 40 % Merlot und reift in 50 % neuen Fässern. Schwarze Farbe. Teer und Graphit im Duft, keine Frucht und Kernaroma, dafür eine intensive, likörige Kopfnote mit Agrumen und guter Tiefe. Kraftvoll und fest im Mund, klar und kompakt, mit dichter Struktur und gutem Extrakt, erinnert er ein wenig an Sociando-Mallet. Lang und tief, mit viel Schmelz und Energie, zeigt er zwar nicht sehr viel Charakter aber sehr gute Präzision. 89 – 91 | REYNON | TIPP | CADILLAC | Parker-WA 89 – 91 | Galloni 87 – 89 Der rote Reynon von den Nachkommen Denis Dubourdieus ist außerordentlich gelungen. Dunkel, saftig und viskos. Opulent, offensiv und tief im Duft. Am Limit extrahiert, intensiv und klar, mit rassiger Säure und runden, festfleischigen Gerbstoffen. Hervorragender Cadillac mit ausgezeichnetem Spiel. 89 – 91 | CAP DE FAUGÈRES | TIPP | CASTILLON | Parker-WA 90 – 92 | Suckling 90 – 91 | Weinwisser 17/20 Cap de Faugères verfügt über 29 Hektar mit 85 % Merlot, 10 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon. Rund und saftig, mit viel Spiel und Stoff, sowie cremiger Fülle. Schöner Castillon mit Grip und Klasse, kraftvoll und typisch. Fest zupackende Struktur, dunkelbeerig, mit rassigen Gerbstoffen und lebendiger Säure, lang. 89 – 91 | CLOS PUY ARNAUD | CASTILON | Parker-WA 87 – 89 | Galloni 89 – 92 Clos Puy Arnaud verfügt über zehn Hektar mit 65 % Merlot, 30 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon. Massive Farbe. Voll, dunkelbeerig und fleischig im Duft, tief, rassig und intensiv. Viel Stoff im Mund mit rassiger, knackiger Säure, die etwas solitär da steht. Viel Primärfrucht, etwas roh und hohl, gute Struktur. Noch etwas jung, braucht Zeit. 89 – 91 | DE FRANCS »LES CÉRISIERS« | FRANCS | Parker-WA 86 – 88 Hubert de Boüard de Laforest von Angélus und der ehemalige Besitzer von Cheval-Blanc, Dominique Hébrard, betreiben das Château de Francs mit 18 Hektar und 90 % Merlot mit 10 % Cabernet Sauvignon. Dunkle Farbe. Verschlossener Duft, satt und intensiv im Ansatz. Feste, dichte Attacke im Mund, strukturbetont, mit großem Schliff in den Gerbstoffen. Sehr fest gewoben und harmonisch, weit verteilte Tannine, wenig Aroma und gute Länge. Imposant, braucht Zeit. 89 – 91 | PUYGUERAUD | TIPP | FRANCS | Parker-WA 86 – 88 | Galloni 88 – 91 | Suckling 92 – 93 | Weinwisser 17/20 Puguéraud verfügt über 30 Hektar in Produktion, die Assemblage besteht aus 80 % Merlot, 15 % Cabernet Franc und 5 % Malbec. Schwarz-lila Farbe. Süß, likörig, reif und intensiv im Duft, fett, mit leicht konfierten Fruchtaromen. Supersaftig und kraftvoll im Mund, groß strukturiert, dicht gewoben, mit stumpfer Mitte und noch wenig Fluss, druckvoll, erdig und ganz frisch. 89 – 91 | DALEM | FRONSAC | Parker-WA 91 – 93 | Galloni 90 – 92 | Suckling 92 – 93 Dalem verfügt über 16 Hektar mit 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc. Lila-schwarze Farbe. Enorm dunkelbeerig und fleischig im Geruch, extrem voll, massiv, wenig Tiefe. Schoko-Merlot-Blaubeer-Aroma im Mund, vollmundig-saftig und reif, extraktreich und kraftvoll, mit dicht gewebtem Gerbstoffgerüst, wird nach hinten trockener. Beerig, klar, mittelgewichtig, füllig. Im Abgang fehlt etwas Rückaroma. 89 – 91 | PLAIN POINT | FRONSAC | Parker-WA 89 – 91 | Suckling 90 – 91 Das Château Plain Point verfügt über 40 Hektar im Fronsac und sechs Hektar im besseren Terroir Canon-Fronsac. Der einfache Fronsac zeigt sich besser mit 80 % Merlot, 13 % Cabernet Franc, 5,5 % Cabernet Sauvignon und 1,5 % Malbec. Dicht und straff, sehr kompakt und tiefgründig, mit beachtlicher Struktur. Dunkelbeerig, lebendig, etwas kantig aber lang, bringt er es auf sehr gute Dichte und Extraktfülle. 89 – 91 | LA RIVIÈRE | FRONSAC La Rivière besteht aus 84 % Merlot, 8 % Cabernet Franc, 6 % Cabernet Sauvignon und 2 % Malbec. Massive, dunkle Farbe. Konzentrierter Geruch mit Schokolade, Graphit und dunkelbeeriger Fülle im Hintergrund, intensiv, modern und ansprechend. Dicht am Gaumen, mit viel Kraft und enormer Fülle. Sehr stimmig, deutlich besser balanciert und nicht überextrahiert wie sonst. Feines Holz. 89 – 91 | LES TROIS CROIX | FRONSAC | Parker-WA 88 – 90 | Galloni 89 – 91 Der ehemalige Weinmacher von Mouton-Rothschild, Patrick Léon, steht hinter Les Trois Croix mit 80 % Merlot und 20 % Cabernet Franc. Dunkle, intensive Farbe. Dichte, satte Primärfrucht im Geruch, etwas roh und stumpf, mit feinem Holz und guter Tiefe. Satt und kraftvoll im Mund, mit stilvollen Gerbstoffen und viel Körper, ausgezeichnete Struktur mit guter Länge und rassiger Säure. 89 – 91 | L’AMBROISIE | LALANDE DE POMEROL | Weinwisser 17/20 Der l’Ambroisie von der Familie Trocard verfügt über zwei Hektar mit 100 % Merlot, ausgebaut in 100 % neuen Fässern. Dunkle Farbe. Offene, speckige Nase von neuem Barrique, möglicherweise Tonnellerie Darnajou. Satt, dicht und offensiv, mit feinem Holz. Macht durchaus an, muss sich zeigen, ob der das Holz mit dem Ausbau wegsteckt. 89 – 91 | BEL-AIR | LALANDE DE POMEROL | Suckling 89 – 90 | Weinwisser 17/20 Bel-Air verfügt über 15 Hektar und besteht aus 73 % Merlot, 18 % Cabernet Franc und 8 % Cabernet Sauvignon. Dicht, dunkelbeerig und frisch, mit sehr guter Rasse und tiefgründig-lebendiger Struktur. Ein satter, kraftvoller Lalande de Pomerol mit Biss und Charakter. Klassischer Typ, mit fleischigem, dichtem Rückaroma. 89 – 91 | LA CHENADE | LALANDE DE POMEROL | Parker-WA 90 – 92 | Galloni 90 – 92 | Suckling 92 – 93 Denis Durantou vermochte mit seiner gesamten Palette zu brillieren. Der La Chenade besteht aus 80 % Merlot und 20 % Cabernet Franc. Er wurde zwischen dem 24. und 29. September geerntet, letzter am 6. Oktober. 40 % neues Holz kam zum Einsatz. Dunkle Farbe. Kühl, weit und offen, sehr feine Definition mit unglaublicher Präzision und Frische. Lebendige Säure mit fein gewobener Gerbstoffstruktur, tiefgründig, locker und mit feinster, knackiger Frucht ausgestattet. Lang und etwas rau im Nachhall. Ein großartiger kleiner Lalande de Pomerol. 89 – 91 | LA FLEUR DE BOÜARD | LALANDE DE POMEROL | Parker-WA 91 – 93 | Weinwisser 17/20 Der Fleur de Boüard aus Lalande de Pomerol besteht aus 85 % Merlot, 10 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon. Dunkle Farbe. Fleischig und imposant wie immer, frisch und kernig, mit Graphit in der Kopfnote. Saftige Frucht, adstringente Gerbstoffe mit scharfkantiger Säure. Gute Länge, etwas deftig, mit wenig Eleganz und limitiertem Stil. 89 – 91 | GRAND ORMEAU | LALANDE DE POMEROL | Parker-WA 91 – 93 Grand Ormeau verfügt über 14 Hektar mit 64 % Merlot, 18 % Cabernet Franc und 18 % Cabernet Sauvignon. Dunkle Farbe, lebendig. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima Bordeaux 2016 Offen, frisch und saftig im Geruch, viel Cassis. Rassig und dicht im Mund, sehr stoffig, mit viel Kern und Würze, satte straffe Struktur, lang, dicht und stimmig. 89 – 91 | LA GRAVIÈRE | LALANDE DE POMEROL | Weinwisser 17/20 Der La Gravière gehört zum Château Le Gay in Pomerol. Geerntet wurde vom 29. September bis 8. Oktober mit 31 hl/ha, 92 % Merlot und je 4 % der beiden Cabernets Franc und Sauvignon kamen in die Assemblage. Dicht, massiv extrahiert, satt und etwas bitter, zeigt der offenherzige La Gravière viel Stoff und eine jugendlich stumpfe Struktur. Sollte sich noch etwas abrunden. 89 – 91 | LESPARRE | VAYRES Dunkle Farbe. Offensiv und süß, mit viel Fruchtextrakt, wirkt sehr natürlich und etwas stumpf im Geruch. Stoffig, reif und intensiv im Mund, viel Fleisch, mit guter Saftigkeit im Nachhall. Solider Wein aus den Graves de Vayres. 89 – 91 | LA SERGUE | LALANDE DE POMEROL | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 17/20 La Sergue verfügt über fünf Hektar mit 85 % Merlot, 12 % Cabernet Franc und 3 % Malbec. Schwarze Farbe. Fleischig-reife Nase mit kühler Frucht, dicht, tief und üppig. Satt und reif im Mund, viel Saft am Gaumen, straffe Gerbstoffe, mit lebendiger Säure, was ihm viel Spiel verleiht. Wirkt noch etwas roh, aber hat sehr gute Anlagen. 89 – 91 | SIAURAC | LALANDE DE POMEROL | Galloni 89 – 92 | Suckling 91 – 92 | Weinwisser 17/20 Paul Goldschmidt verkaufte im Frühjahr 2014 einen Anteil seiner Weingüter an die Artemis Gruppe von Francois Puinault, zu der auch Château Latour gehört. Seither wurde die Stilistik deutlich präziser, die Weine fülliger. Geerntet wurde vom 22. September bis 20. Oktober, 74 % Merlot, 19 % Cabernet Franc und 7 % Malbec standen zur Verfügung, 15 % neue Fässer kamen zum Einsatz. Dunkle Farbe. Tiefe, rotbeerige, frische Frucht im Duft. Dicht und rassig im Mund, viel Saft, straff am Gaumen, mit sehr fester, ernsthafter Struktur, lang und vielschichtig. Toller Lalande de Pomerol mit viel Würze und Länge. 89 – 91 | SOLEIL »LE RIVAL« | LUSSAC-ST.-EMILION | Weinwisser 17,5/20 Der Le Rival besteht aus 90 % Merlot und 10 % Cabernet Franc. Dichter als Schwestergut Soleil, mit stumpfen Gerbstoffen, viel Extrakt, stoffig, rassig und mit guter Länge. 89 – 91 | DAME DE BOÜARD | MONTAGNE-ST.-EMILION | Parker-WA 86 – 88 Der Zweitwein vom neuen Clos de Boüard aus Montagne-St.- Emilion ist mit 85 % Merlot, 10 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon sehr gelungen. Dicht und stoffig, mit dunkler, klarer Frucht und enorm satter, dichter Struktur. Druckvoll, expressiv, mit feinem Terroir und etwas rauen Gerbstoffen zeigt er viel Kante. 89 – 91 | FAIZEAU | MONTAGNE-ST.-EMILION | Parker-WA 91 – 93 | Suckling 92 – 93 Faizeau verfügt über 11 Hektar mit 94 % Merlot und 6 % Cabernet Franc. Schwarze Farbe. Dichte, tiefe, reduktive, noch sehr jugendliche Nase, süßlich und offen. Massive, dichte Struktur mit wenig aromatischer Mitte, süßer Extrakt schwingt hinterher, etwas Cabernet-Rasse dabei. Mittlere Tiefe, bleibt stehen im Mund, schmilzt nicht ab. 89 – 91 | MESSILE AUBERT | MONTAGNE-ST.-EMILION | Suckling 89 – 90 Messile-Aubert verfügt über neun Hektar mit 70 % Merlot, 20 % Cabernet Franc und 10 % Cabernet Sauvignon. Dunkle Farbe. Intensiver Duft mit Schokolade und Teer, etwas vordergründig und rustikal. Dicht und rassig im Mund, mit viel Stoff, wieder Schokolade und mächtige Fülle, vielschichtig und straff. 89 – 91 | TOUR DU PAS ST. GEORGES | MONTAGNE-ST.-EMILION Im Syndicat leider nur auf die Schnelle verkostet, zeigte der Tour du Pas St. Georges interessante Ansätze mit 65 % Merlot und 35 % Cabernet Franc. Satt, dicht und rassig. Viel Stoff und straffe Struktur, dunkelbeerige, würzige Aromen, lang und nachhaltig. 88 – 90 | HAUT BERTINERIE | BLAYE | RÉAUT | CADILLAC | GABY | CANON-FRONSAC | JOANIN BÉCOT | CASTILLON | DE FRANCS »L’INFINI« | FRANCS | FONTENIL | MOULIN HAUT LAROQUE | VILLARS | FRONSAC | LA FLEUR ST. GEORGES | ST. JEAN DE LAVAUD | TOURNEFEUILLE | LALANDE DE POMEROL | CARIGNAN | LAROSE PERRIÈRE | LUSSAC-ST.-EMI- LION | CLOS BERTINEAU | RECLOS LA COURONNE | MONTAGNE-ST.-EMILION | SOLEIL | PUISSEGUIN-ST.-EMILION | HOSTENS-PICANT | HOSTENS-PICANT »LUCULLUS« | SAINTE-FOY | CAP ST. GEORGES | ST.-GEORGES-ST.-EMILION 87 – 89 | AMPELEIA | LA BRANDE | CLOS LUNELLES | CÔTE MONTPEZAT COMPOSTELLE | DE LAUSSAC | DE LAUSSAC »CUVÉE SACHA« | CASTILLON | DE LA HUSTE | MOULIN PEY LABRIE | FRONSAC | CHAMBRUN | JEAN DE GUÉ | PERRON LAFLEUR | DE VIAUD | LALANDE DE POMEROL | COURLAT | DE LUSSAC | LA MAURIANE | LUSSAC-ST.-EMILION | ROCHER CARDAT | TOUR BAYARD | MONTAGNE-ST.-EMILION 86 – 88 | DE BARBE BLANCHE | LUSSAC-ST.-EMILION | GUILLOU | ROUDIER | MONTAGNE-ST.-EMILION Bordeaux, Graves und Péssac-Léognan – Weißweine 96 – 98 | HAUT-BRION | PÉSSAC-LÉOGNAN BLANC | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 93 – 96 | Suckling 96 – 97 Wie immer war der weiße Haut-Brion einer der ersten Weine, die in Bordeaux geerntet wurden, denn das stadtnahe Terroir von Péssac ist deutlich wärmer als die Lagen um Léognan. Vom 1. bis 13. September dauerte die Ernte, 70,5 % Sauvignon und 29,5 % Sémillon wurden in zu 48 % neuen Fässern vergoren und brachten es auf 14 % Alkohol. Ganz fein und tiefgründig, vielschichtig und präzise, mit weit gefasster Struktur und extrem komplexer Aromatik, mineralisch druckvoll, rund, stark verdichtet und reif. Mit ausgezeichneter Spannung und Fülle, zeigt der Haut-Brion bereits in diesem jugendlichen Stadium viel Fleisch und saftigen Zug. Weniger beißend als üblich, wird dieser weiße Haut-Brion schon recht früh zugänglich sein und begeistern. Nur die ganz große Dramatik und den supermaximalen Säurekick besitzt er vermutlich nicht. 95 – 97 | PAPE-CLÉMENT | PÉSSAC-LÉOGNAN BLANC | Parker-WA 92 – 94 | Galloni 92 – 95 | Suckling 94 – 95 Der moderne Pape-Clément wurde zu 20 % in Betoneiern, 25 % in 400-Liter-Tonneaux und 5 % in 800-Liter-Fässern, sowie zur Hälfte in Barriques vergoren, von denen 30 % neu waren. 48,5 % Sauvignon blanc und 7,5 % Sauvignon Gris, 38,5 % Sémillon und 5,5 % Muscadelle kamen in die Assemblage mit 13,5 % Alkohol. Dicht und intensiv im Geruch, mit viel Citrusaromen und Fülle, impulsiv und feinwürzig. Sehr frisch und klar im Mund, puristisch und lang. Die Reduktion des Barrique-Ein- 47 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2017.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz