Aufrufe
vor 3 Jahren

Extraprima-2018-11-Champagner-web-kiosk

  • Text
  • Hollerith
  • Gibourg
  • Mugneret
  • Latour
  • Dugat
  • Dugat
  • Pfalz
  • Burgund
  • Chambertin
  • Richard
  • Olivier
  • Olivier
  • Deutz
  • Winzer
  • Gonet
  • Gonet
  • Pinson
  • Noir
  • Champagne
  • Chablis

ANTOINE OLIVIER Pinot

ANTOINE OLIVIER Pinot Noir Burgund ANTOINE OLIVIER LECKERBISSEN FÜR PINOT-LIEBHABER Santenay ist ein oft vergessener Ort in der Hierarchie der bekannten Dörfer des Burgund. Dabei ist Santenay die südlichste Dorflage der berühmten Côte d’Or, gleich unterhalb von Puligny- und Chassagne-Montrachet. Die Lagen in Santenay stehen denen der bekannteren Ortschaften kaum nach und trotzdem erzielen sie aufgrund der geringeren Popularität deutlich niedrigere Preise. Ein Premier Cru aus Santenay kostet gerade mal um die 30 Euro, ein Puligny oder Gevrey leicht das Doppelte und mehr. Und genau das ist das interessante an den Weinen von Santenay und insbesondere den großartigen Chardonnays und Pinot Noirs der Domaine Olivier! Antoine Olivier in Santenay ist einer der unbekannten Winzer des Burgund, die Jahr für Jahr still und leise eine hervorragende Arbeit abliefern. Bislang lag unser Fokus mehr auf den ausgezeichneten Chardonnays der Domaine Olivier. Allen voran der Meursault-Killer aus Santenay: Le Bievaux 2014, den Antoine »l’air de rien« nannte. Diese Bezeichnung ist an eine französische Redewendung für jemanden oder etwas angelehnt, der/das zwar unbekannt ist und wenig Anerkennung genießt, aber dennoch wirklich groß sein kann. Das trifft auf diesen weißen Santenay im Besonderen zu. Aber auch der hochverdichtete, enorm kraftvolle Bourgogne Chardonnay »Les 2 dindes« 2014 ist in seiner Preisklasse absolut überragend, wie auch der fruchtbetonte Rully 2015. Mit dem Jahrgang 2016 konnten wir von Antoine nun auch im Rotwein-Bereich einige spannende Pinots einkaufen, die sonst immer schnell vergriffen waren. Besucht man Antoine Olivier in seiner Kellerei, bemerkt man seinen hohen Qualitätsanspruch alleine an der Tatsache, dass er seine Pinot Noirs zu fast 80 % in Fässern der Tonnellerie Chassin ausbaut. Diese Fässer zählen derzeit zum Besten, was das Burgund an Holz zu bieten hat. Viele Winzer wären froh, sie könnten eine größere Menge von Chassin einkaufen … Antoine hat gute Beziehungen. Und so konnten wir uns bei der letzten Visite restlos von seinen Rotweinen überzeugen lassen. Seine feinen 2014er Pinots haben sich hinreißend entwickelt, der 2015er Santenay Les Charmes ist nur noch begrenzt verfügbar und nun sind die äußerst gelungenen 2016er Rotweine bei uns verfügbar. Dieser ausgezeichnete Jahrgang besitzt eine sehr dichte und charmante Frucht, generöse, vollmundige Struktur und eine extraktreiche Fülle mit weichen, abgerundeten Gerb stoffen. Daher gefallen uns die 2016er zuweilen sogar noch ein wenig besser als die hoch gelobten, kühleren 2015er. Der neue Jahrgang zeigt sich sofort zugänglich und saftig, mit sehr gutem Trinkfluss und sattem Nachhall. Ein Leckerbissen für Pinot-Liebhaber. Bestellen Sie telefonisch: (0621) 2 86 52, per Fax: (0621) 2 49 57, E-Mail: info@extraprima.com oder online: extraprima-weinversand.de

Pinot Noir Burgund ANTOINE OLIVIER VERBLÜFFENDE INTENSITÄT ¿ 2014 Bourgogne Chardonnay 16,50 € »Les 2 dindes« 22,00 €/Ltr. (Schraubverschluss) Antoine Olivier 90/100 | Die Trauben für den Bourgogne Chardonnay kauft Antoine bei Macon aus den Lagen Verzé, Igé und Péronnes von teilweise renommierten Erzeugern. Verarbeitet werden sie dann nach klassischem Prinzip in burgundischen Pièces auf der Do maine in Santenay. Sein tiefgründig nussiges Aroma deutet gleich auf ausgesuchtes Holz hin. Ganz rassig, dicht und tief, zeigt der Bourgogne Chardonnay eine großartige Mineralität, mit hohem Druck und ausgezeichneter Länge. Supersaftig, mit fester Struktur und vielschichtiger Tiefe, zaubert er für einen einfachen Burgunder einen unglaublichen Zug auf die Zunge. UNBESCHWERTE FRUCHT ¿ 2015 Rully Saint Jacques 21,00 € Antoine Olivier 28,00 €/Ltr. 91/100 | Der Saint Jacques ist durch und durch ein klassischer Rully, denn er besitzt diese runde Saftigkeit und unbekümmerte Frucht, die den Rully zu einem angenehm anspruchsvollen Trinkwein macht. Dabei verfügt der Saint Jacques über eine weit größere Mineralität als die meisten Rullys. Auch in puncto Saft und Zug oder Intensität setzt er sich eindeutig an die Spitze aller Rullys, ohne seinen ursprünglichen Charakter zu verlieren. Die Trauben kommen durchweg aus eigenen Rebanlagen. Ganz reife, dichte Frucht, satt und saftig am Gaumen, mit viel Stoff und Tiefgang. Viel Wein für äußerst angemessenes Geld und ein großartiges Trinkvergnügen. MEURSAULT-KILLER ¿ 2014 Santenay Le Bievaux 28,90 € »l’air de rien« blanc Antoine Olivier 38,53 €/Ltr. SEIDIGE PRÄSENZ ¿ 2014 Santenay 24,50 € Les Charmes rouge Antoine Olivier 32,67 €/Ltr. 93/100 | Die Lage Le Bievaux ähnelt von der Ausrichtung ein wenig dem Corton-Charlemagne. Vergoren wurde dieser Santenay je zur Hälfte in Fässern von Damy und Chassin, die zu 25 % neu zum Einsatz kamen. In seiner unglaublich anziehenden, hochverdichtet nussigen Reduktion erinnert er an keinen geringeren als einen Meursault von Coche-Dury. Gibt man ihm Zeit und Luft zu Atmen, verändert er sich ständig und wächst zunehmend über sich hinaus. Im Anbruch verzaubert sein großartiger Duft über Tage hinweg, ohne an Feuer und Intensität einzubüßen. So ist er auch im Mund sehr dicht, explosiv und intensiv, mit beißender Struktur und bebender Säure. Ganz weit aufgefächert und lang steht er am Gaumen, mit großer, fest gewachsener Struktur. Gegrillte Mandeln und konzentrierte Süße mit reichlich Citrus- Reflexen und Kräuterwürze bleiben im ewig weiten Abgang zurück. Extrem dicht und kraftvoll zeigt der Le Bievaux, wozu ein weißer Santenay in der Lage ist. Nehmt Euch in Acht, Ihr Chassagnes, Pulignys und Meursaults: Dieser Wein steckt fast alle Eurer Premier Crus in die Tasche und kostet nur die Hälfte! 91/100 | Die Lage »Les Charmes« bei Santenay ist sehr klein und liegt am Fuße eines Hanges, ähnlich den Premier Crus an der Côte de Nuits. Der Ertrag ist mit 30 bis 35 hl/ha sehr gering, nur etwa 900 Flaschen erzeugt Antoine Olivier vom Charmes. Ausgebaut wurde er zu 100 % in Chassin-Fässern, die zu einem Drittel neu belegt wurden. Dunkle Farbe. Offen, fein und stoffig, mit blitzsauberer, polierter Frucht von ausgezeichnetem Lesegut. Sehr schmelzig und rund am Gaumen, satt anliegend, mit rassigen, lang strukturierten Gerbstoffen. Sehr dicht gewebt, intensiv und konzentriert, in seiner jugendlichen Art schon jetzt beeindruckend. Wunderbare Süße im Rückaroma, mit großer Rasse und Spannung. Eine seidig-feiner Pinot Noir mit ausgezeichneter Präsenz und Tiefe. Alle Preise inkl. 19 % Mehrwertsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbe dingungen laut unserer Preisliste bzw. wie in unserem Online-Shop ausgewiesen.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz