Aufrufe
vor 3 Jahren

Extraprima-2018-11-Champagner-web-kiosk

  • Text
  • Hollerith
  • Gibourg
  • Mugneret
  • Latour
  • Dugat
  • Dugat
  • Pfalz
  • Burgund
  • Chambertin
  • Richard
  • Olivier
  • Olivier
  • Deutz
  • Winzer
  • Gonet
  • Gonet
  • Pinson
  • Noir
  • Champagne
  • Chablis

GERMAN PINOT NOIR Pfalz

GERMAN PINOT NOIR Pfalz FLORIAN HOLLERITH PINOT NOIR Über mehrere Jahre besuchte Florian Hollerith die Verkostungen und Raritätenproben bei extraprima. So lernte man sich kennen und schätzen. Mit dem Jahrgang 2012 lud er mich ein, mit ihm die Assemblagen für seine Spitzenweine »No Limit« und Pinot Noir auf dem Weingut zu arrangieren. Das bedeutet, wir haben alle einzelnen Fässer verkostet, die besten Partien selektiert und am Ende das genaue Mischungsverhältnis im kleinen Maßstab justiert, mit dem der resultierende Wein die maximale Qualität erreicht. Dabei haben wir auch Teilmengen einiger Fässer in Kauf genommen und quasi auf den Liter genau das Idealmaß bestimmt. Florian hat diese Zusammensetzung dann bei der Abfüllung perfekt umgesetzt, wozu es großer Präzision bedurfte. Unsere Zusammenarbeit klappte sehr gut, die gemeinsam erarbeiteten Cuvées konnten überzeugen. Der »No Limit« 2012 belegte den 2. Platz bei Meiningers Deutschem Rotweinpreis in der Kategorie für internationale Rebsorten. Auch der Pinot Noir landete auf einem der vorderen Plätze. Die Produktionsmenge in 2013 war zu klein, dafür präsentierte sich der für Rotwein aus der Pfalz anspruchsvolle Jahrgang 2014 als neues Aufgabengebiet. Die Vorfreude bei Florian und mir war groß, unsere Erwartungen ebenso. Mit ein wenig Stolz präsentieren wir Ihnen das erste Ergebnis, den Pinot Noir 2014, ein sehr ausgewogen komponierter Spätburgunder mit außergewöhnlicher Duftigkeit und reizvollem Spiel von delikater Frucht, feinem Holz und extraktreicher Tiefe. Die rund und geschmeidig ausgewogenen Gerbstoffe, machen mit ihrer Fülle und Präzision überdeutlich, welches Potenzial durch eine gute Assemblage freigesetzt werden kann. 30 % der Trauben für den 2014er Pinot Noir wurden als ganze Trauben mit Stengeln vergoren. Das heißt, die Stiele wurden nicht entfernt – auch im Burgund häufig praktiziert. Die Stengel müssen dazu absolut reif und nahezu verholzt sein. Zu grüne Stiele würden natürlich strenge Gerbstoffe abgeben. Beim Pressvorgang nach der Gärung und kurzer Reifung auf den Traubenschalen fungieren die Stengel quasi als Drainage innerhalb des Tresters und der Saft kann beim Abpressen besser ablaufen. HUNGER NACH QUALITÄT ¿ 2014 Pinot Noir 43,33 €/Ltr. 32,50 € Florian Hollerith 92/100 | Zurückhaltendes, sehr vielschichtiges Nasenspiel von feiner Holzwürze (45% neu), verhaltene Frucht im Fond, braucht Zeit. Samtiger, weit gefasster Auftakt im Mund, sehr ausgewogene, groß angelegte Struktur. Tief und lang, mit dicht gewebten und geschliffenen Gerbstoffen. Sehr klar und trocken, mit kühler Frucht und ohne die deutsch-pomadige Süße vieler pfälzer Spätburgunder. Feines Säurespiel, lange Struktur, druckvoll, sehr fest und engmaschig. Ausgezeichnete Balance und Kraft, dezent kirschige Süße im Nachhall. Ein anspruchsvoller, distinguierter deutscher Pinot mit deutlich französisch anmutender Rasse und Vielschichtigkeit. TOUCHÉ VON ROLAND PFLEGER Roland Pfleger ist unter den passionierten Weinmachern legendären Weinmacher Henri Jayer aus dem Burgund erfunden. Deutschlands einer der Stillen. Dass er etwas kann, Dessen Weine gehen heute bei Auktionen schnell in den vier- bis hat er schon oft genug bewiesen. Doch aufgefallen war es fünfstelligen Bereich pro Flasche! Der Ausbau erfolgt in feinporigen, nur wenigen, der Presse eher nicht. Auf meinen Reisen ausgesuchten Fässern der Serie Marcel Cadet von der Edel-Tonnellerie ins Burgund ist mir Roland häufig über Jahre hinweg Dargaud & Jaegle in Romanèche-Thorins im Burgund. Vor kurzem zufällig begegnet. Unsere stilistischen Vorstellungen bezüglich wurde der Pinot Noir 2015 unfiltriert abgefüllt. In den vergangenen Pinot Noir und hiesigem Spätburgunder decken Jahren wurde diese Spitzencuvée von einigen Enthusiasten exklusiv sich schon immer auffällig. Nur hatte Roland Pfleger abgenommen. Wir freuen uns, ihnen diesen Wein anbieten zu können, meist bedauerlicherweise zu wenig Menge, um mir etwas eindeutig einer der besten Spätburgunder Deutschlands! verkaufen zu können. Denn das, was mir besonders gefiel, hatte er zuvor schon seinen treuen Kunden versprochen. DER STILLE RIESE Nach Jahren hat es nun geklappt und wir freuen uns beide sehr darüber, dass wir gemeinsam etwas machen können. ¿ 2015 Pinot Noir »touché« 48,67 €/Ltr. 36,50 € Es handelt sich dabei um nichts Geringeres als seinen besten Rotwein aus einer kleinen Parzelle im Herxheimer Roland Pfleger Honigsack. Die Reben sind zum Großteil kleinbeerige, französische Pinot-Klone und stehen auf kargem Muschelkalk mit fossilen Einschlüssen. Die Gemarkung wird Felsenberg genannt, weil sich die steinige Bodenstruktur stark von der restlichen Lage unterscheidet. Der Alkohol beträgt nie mehr als 13 %, der Ertrag ist mit 20 hl/ha extrem niedrig. Daher bekommt Roland aus dieser Kleinparzelle auch nur maximal drei Fässer. Nach der Handlese werden die Trauben entrappt und für eine Woche kalt mazeriert. Dabei wird die Traubenschale bereits vor der alkoholischen Gärung im unvergorenen Most extrahiert. Somit müssen die Farbpigmente und Gerbstoffe später nicht durch eine hohe Gärtemperatur ausgelöst werden und auch die Fruchtigkeit profitiert von einem eher kühleren Gärverlauf. Diese Méthode Jayer genannte Vorgehensweise wurde vom 92 – 93/100 | Wir haben diesen außergewöhnlichen Pinot Noir »touché« genannt, weil er etwas absolut be rührendes in sich trägt. Nicht viele deutsche Erzeuger vermögen es, einen ganz eigenständigen Pinot-Charakter zu entwickeln, der in puncto Seidigkeit und Delikatesse mit französischen Burgundern mithalten kann. Seine bezaubernde Frucht und noble Holzwürze besitzen absolute Klasse, die Tiefe in den Aromen fordert großen Respekt und das feine Säurespiel im Abgang hallt lange nach. Zur überragenden Qualität dieses Weines trägt der hervorragende Jahrgang 2015 selbstverständlich auch maßgeblich bei. Denn seine Dichte und kühle Frische sind ein weiteres Merkmal für große Pinot-Noblesse. So begeistert der Pinot Noir touché vom ersten Duft bis zum letzten Schluck und nimmt den geneigten Verkoster mit auf eine Reise in die phantastische Burgunderwelt, erfüllt von Anmut und Vielschichtigkeit. Ein berührendes Erlebnis. Bestellen Sie telefonisch: (0621) 2 86 52, per Fax: (0621) 2 4957, E-Mail: info@extraprima.com oder online: extraprima-weinversand.de Alle Preise inkl. 19 % Mehrwertsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbe dingungen laut unserer Preisliste bzw. wie in unserem Online-Shop ausgewiesen.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz