Aufrufe
vor 11 Monaten

Extraprima Bordeaux 2019 Subskription Offerte

In großen Jahrgängen Zweitweine kaufen, ist eine alte Regel. Das trifft bei dieser Subskription insbesondere zu, denn 2019 ist das Jahr der Zweiten … der Zweitweine, der 2e Grand Crus sowie der Weine in der zweiten Reihe. Zudem haben die Premier Grand Crus ganz große Weine gemacht, die allerdings zu günstigen Preisen wie Jahrgänge aus der zweiten Reihe verkauft werden.

BORDEAUX

BORDEAUX 2019 SUBSKRIPTION BEI EXTRAPRIMA Verkostungsnotizen Thomas Boxberger scher Margaux-Eleganz und tänzerischer Finesse. Die dicht gestaffelten Gerbstoffe sind sehr differenziert und vielschichtig, mit großer stoffiger Struktur und feinster Würze ausgestattet. Ein toller, ganz frischer und groß angelegter Margaux auf echtem 2 e Grand Cru-Niveau. Sehr lang, mit kühlem, feinem Fruchtspiel im Nachhall, seidig-elegant und doch auch fest zupackend. Die Eisenfaust im Samthandschuh. Suckling 93 – 94 | This shows exotic aromas of blackberries, wet earth, chocolate and fresh basil leaves. It’s full-bodied with round, creamy tannins and a flavorful finish. Intriguing and real on the palate. Martin 94 – 96 | The 2019 Brane-Cantenac was cropped at 50 hl / ha between 18 September and 9 October. Matured entirely in new oak, it is in possession of an almost pixelated bouquet with beguiling blackberry, bilberry and crushed limestone aromas. I find this less austere than some vintages of Brane-Cantenac at this prenatal stage. The palate is silky smooth on the entry with filigree tannins, very harmonious, not a deep or powerful Margaux, yet very delineated. There is a signature touch of greenness that I often find on Brane-Cantenac on the finish, though I have learned through experience that this is assimilated with bottle age, so have a cool cellar handy. Excellent. 2019 ROC DE CAMBES Bourg extraprima 94 – 96 | Martin 92 – 94 | TIPP 76,04 €/Ltr. 57,03 € Die Domaine de Cambes in Bourg ist das Schwestergut von Francois Mitjaviles Juwel Château Tertre-Roteboeuf, auf dem er Jahr für Jahr mit Tochter Nina einen der besten Weine von St.-Emilion erzeugt. Auf der Domaine de Cambes werden der einfache Domaine de Cambes unter der Appellation Bordeaux und der Roc de Cambes unter der Appellation Bourg produziert. Die Lagen für den Domaine de Cambes liegen direkt an der Gironde und sind eben nicht als Bourg klassifiziert. Die Bodenstruktur des Roc de Cambes ähnelt mit seinen terrassierten Lagen sehr dem Terroir von Tertre-Rôteboeuf. extraprima 94 – 96 | Dunkle massive Farbe, sehr viskos und dicht. Sehr süß, mit enormer Reife, wirkt er noch deutlich reifer und wuchtiger als der Domaine de Cambes, leicht konfiert und schokoladig, dabei auch frisch und seidig. Unglaublich fülliger Duft mit großer Intensität, dabei wirkt er irgendwie leichter, mehr auf große Harmonie ausgelegt. Der 2019er zeigt sich nicht so üppig wie ein alkoholträchtiger Jahrgang, ist aber dennoch ähnlich reif, tief, enorm einladend und hedonistisch. Seidig und schmelzig im Mund, sehr ausgewogen, tief, verführerisch, offensiv und reif, vollreif, mit dennoch ganz frischer und schneidend präziser Säure und großer Gerbstofffülle. Dabei wirkt er extrem weit ausholend, mit schokoladiger Süße und sehr hohem Extrakt. Die Note von Lakritze und die noble Graphit-Präsenz erinnert ein wenig an einen Château Ausone. Wunderschöne Kräuterwürze, salzig-mineralisch, ganz seidig und spielerisch, sehr tiefgründig und geschliffen. Ein erhabener Roc de Cambes, tief, lang und geschliffen wie selten. Viel Wein fürs Geld, ein Roc auf Tertre-Niveau! Martin 92 – 94 | The 2019 Roc de Cambes is focused and intense on the nose with Japanese nori tinged black fruit, damp loamy soil and later, hints of violet and incense. The palate is very well balanced with supple tannins, supremely well judged acidity and an irresistible creamy texture that maintains tension on the finish. This is a sophisticated and very satisfying Roc de Cambes in the making. 2019 LA CHAPELLE DE LA MISSION Péssac-Léognan 76,68 €/Ltr. 57,51 € extraprima 94 – 95 | Suckling 94 – 95 | Parker 92 – 94 | Martin 91 – 93 In großen Jahren Zweitweine kaufen ist eine altbewährte Regel. Wenn die in großen Jahren dann auch noch besonders günstig ausfallen, sollte man nicht weiter zögern! extraprima 94 – 95 | Der ausgezeichnete Zweitwein von La Mission besteht aus 50,1 % Merlot, 4,4 % Cabernet Franc und 45,5 % Cabernet Sauvignon, ausgebaut in 28,1 % neuen Barriques. Dunkle, dichte Farbe. Tolle, tiefe Nase, ganz satt und konzentriert, mit viel Würze und ewig tiefgründig. Großartige, dichte Attacke im Mund, weit gefasst, enorm differenziert und klar am Gaumen, besitzt der La Chapelle ganz cremige, fleischige Gerbstoffe, mit kühler und frischer Aromatik. Komplex und ewig lang, zeigt er eine beeindruckend tiefe Cabernet-Frucht, schmelzig, schokoladig, frisch und würzig im Nachhall. Grandioser, sehr preiswerter Zweitwein, der besser ist als viele Grand Crus aus Péssac-Léognan. Suckling 94 – 95 | Delicious already with iodine, oyster shell, crushed stone and blackcurrants. Full body, round tannins and a juicy finish. Parker 92 – 94 | The 2019 La Chapelle de la Mission Haut-Brion is composed of 50.1 % Merlot, 45.5 % Cabernet Sauvignon and 4.4 % Cabernet Franc, harvested from the 11 th of September to the 2 nd of October. The estimated label alcohol degree is 14.5 %. Deep garnet-purple in color, it prances out of the glass with showy notes of crushed black cherries, warm blueberries and mulberries plus suggestions of cinnamon toast, aniseed, lilacs and dark chocolate. Medium to full-bodied, the palate is packed with poise and sophistication, offering a gentle earthy underpinning to all that black fruit, framed by fine-grained tannins and plenty of freshness, finishing long and spicy. Martin 91 – 93 | The 2019 La Chapelle de La Mission Haut-Brion is a wine of real depth and grandeur. Time in the glass brigs out layers of textural richness and resonance in the inky dark fruit, gravel, smoke, licorice, incense and pipe tobacco flavors. Readers will have a hard time keeping their hands off this jewel Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2019. Weitere Bewertungen: JS = James Suckling | RP = Robert Parker’s Wine Advocate | WW = WeinWisser

Verkostungsnotizen Thomas Boxberger BORDEAUX 2019 SUBSKRIPTION BEI EXTRAPRIMA of a wine. Tasted a day later, the 2019 was every bit as compelling. It is a superb second wine that will likely come in at or near the top of my predicted range. 2019 ALTER EGO DE PALMER Margaux extraprima 94 – 95 77,85 €/Ltr. 58,39 € Mit 33 % Abschlag kommt der 2019er Palmer auf den Markt. Bislang wurde der neue Jahrgang von keinem international relevanten Verkoster bewertet. extraprima 94 – 95 | Der hervorragende Alter Ego 2019 besteht aus 51 % Merlot, 40 % Cabernet Sauvignon und 9 % Petit Verdot mit 13,8 % Alkohol, ausgebaut in 30 % neuen Fässern. Dunkle, viskose Farbe. Dicht, süß und intensiv, duftet der Alter Ego mit kühler Frucht, likörig, würzig und volumenreich. Satt, dicht und klar im Mund, ist er sehr finessenreich und elegant, ganz offen, generös, cremig und fein. Er verfügt über feine Gerbstoffe, eine krokante Säure, die ihm großes Spiel und Tiefe verleiht. 2019 gelang ein großartiger Alter Ego, der von seiner Intensität und Fülle an einen Grand Vin erinnert, reichhaltige Gerbstoffe, ganz weit gefasst und offen. 2019 CHÂTEAU GRAND PUY LACOSTE Pauillac 77,85 €/Ltr. 58,39 € extraprima 95 – 96 | Suckling 94 – 95 | Martin 95 – 97 | TIPP extraprima 95 – 96 | Der 2019er Grand Puy Lacoste ist umwerfend und einer der besten bezahlbaren Grand Crus des nördlichen Médoc – eine dringende Kaufempfehlung. Die 60 Hektar Reben von Grand Puy Lacoste wachsen in einem Stück auf einem sehr tiefen Kiesbett und haben ein Durchschnittsalter von 38 Jahren erreicht. Geerntet wurde vom 20. September bis 4. Oktober mit einem Ertrag von 41 hl / ha. Der ausgezeichnete Grand Vin besteht aus 83 % Cabernet Sauvignon und 17 % Merlot und reift in 75 % neuen Fässern. Sehr dunkle, lebendig leuchtende Farbe, viskos, top. Verhaltenes, klares und sehr brillant vielschichtiges Kernaroma mit dunklen Beeren und verführerischer Süße im Geruch. Weit aufgespannt am Gaumen, sehr komplex, würzig, vollmundig und rassig am Gaumen. Spannendes Säurespiel, ganz tänzerisch und leichtfüßig, mit feingliedrigen Gerbstoffen unterlegt, die noch leicht rau und jugendlich spröde wirken. Alles wirkt sehr kultiviert und differenziert, mit Länge und Charakter. Nachhaltig nachsaftend, mit ausgezeichnetem Fluss und Energie bleibt der GPL eindrucksvoll im Mund zurück. Suckling 94 – 95 | A firm, silky red with intense, chewy tannins, showing structure, beauty and intensity. Full-bodied, tight and chewy. Racy and focused GPL. Shows a more refined structure than the 2018, but serious. Martin 95 – 97 | Neil Martin schreibt auf vinous.com: The 2019 Grand Puy Lacoste is deep purple in colour. Initially the bouquet is tight and so I left my sample for 15 – 20 minutes to open. It rewards patience with a beguiling mélange of pure blackberry, raspberry, crushed violet and pencil shavings, very focused and mineral-driven. The palate is medium-bodied with finely chiseled tannins. Compared to the robust, tannic GPL’s of old, this is much more lithe and approachable, yet it still bears the DNA of this Pauillac estate. It might not possess the flair of other 2019 Left Banks, but that it is not what I seek from this estate. Classy and full of breeding – quintessential Pauillac. 2019 CHÂTEAU LARCIS-DUCASSE St.-Emilion 79,93 €/Ltr. 59,95 € extraprima 95 – 96 | Suckling 98 – 99 | Parker 95 – 97 + | Martin 95 – 97 extraprima 95 – 96 | Larcis-Ducasse erstreckt sich über 11,15 Hektar Hanglage an der Côte de Pavie direkt neben Château Pavie, von denen 9,8 Hektar derzeit in Produktion stehen. Der 2019er Larcis besteht aus 88 % Merlot und 12 % Cabernet Franc mit etwa 14,5 % Alkohol, ausgebaut in rund 50 % neuen Barriques. Geerntet wurde vom 25. September bis 7. Oktober mit 38,5 hl / ha. Dunkle, massive Farbe, lila. Satt, üppig, likörig und offensiv duftet der Larcis-Ducasse intensiv und mit viel Fleisch sowie sehr wuchtiger, dunkelfruchtiger Kernkomponente. Satt und kompakt im Mund, besitzt er sehr feine Gerbstoffe, die weit am Gaumen verteilt, unmerklich im Hintergrund arrangiert sind. Neben seiner generell frischen Art kommt ein wenig gereifte Fülle durch. Frisch und festfleischig, bleibt er likörig und etwas neutral im Nachhall, reichhaltig, pur und klar, etwas feinkörniger in den Gerbstoffen als sonst. Von den drei großen Saint-Emilions, die der Leitung von Nicolas Thienpont unterstehen, liegen in 2019 der Larcis-Ducasse und Beauséjour Duffau gleichauf hinter dem überragenden Pavie-Macquin. Suckling 98 – 99 | A full-bodied red that’s powerful, very rich and very deep. Floral and spicy with dried fruit, earth, tobacco and mushrooms. Dense center palate. Great depth. Traditional. Parker 95 – 97 + | Composed of 88 % Merlot and 12 % Cabernet Franc, the 2019 Ducasse was harvested from the 25 th of September to the 7 th of October. Yields were 38.5 hectoliters per hectare this year, with around 70 % of production going into the grand vin. Deep garnet-purple in color, it sails out of the glass with effortlessly graceful notes of fresh blackberries, warm red and black plums and mulberries plus hints of cedar chest, potpourri, powdered cinnamon and clove oil. Medium to full-bodied, the palate is quite tightly wound, giving glimpses of spice and mineral layers among the black fruits and firm, rounded tannins, finishing with bags of freshness and energy. About 2,850 cases are anticipated to be made. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2019. Weitere Bewertungen: JS = James Suckling | RP = Robert Parker’s Wine Advocate | WW = WeinWisser

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz