Aufrufe
vor 11 Monaten

Extraprima Bordeaux 2019 Subskription Offerte

In großen Jahrgängen Zweitweine kaufen, ist eine alte Regel. Das trifft bei dieser Subskription insbesondere zu, denn 2019 ist das Jahr der Zweiten … der Zweitweine, der 2e Grand Crus sowie der Weine in der zweiten Reihe. Zudem haben die Premier Grand Crus ganz große Weine gemacht, die allerdings zu günstigen Preisen wie Jahrgänge aus der zweiten Reihe verkauft werden.

BORDEAUX

BORDEAUX 2019 SUBSKRIPTION BEI EXTRAPRIMA Verkostungsnotizen Thomas Boxberger eigenwillig, mit großer Finesse und feiner, rassiger Rappennote, süß, likörig und reichhaltig wie ein großer Burgunder Grand Cru. Dicht, satt und wuchtig im Mund, zeigt sich der Les Carmes Haut-Brion mit grandioser Frische und Saftigkeit, tiefgründig, stoffig und mit dreidimensionaler Haptik auf der Zunge besitzt er eine grandiose Säurespannung. Ein toller Les Carmes mit viel Charakter, lang, kernig und überwältigend anders. 2019 LE CLARENCE DE HAUT-BRION Péssac-Léognan rouge 171,56 €/Ltr. 128,67 € extraprima 94 – 95 | Suckling 95 – 96 | Parker 92 – 94 | Galloni 92 – 94 In großen Jahren Zweitweine kaufen ist eine altbewährte Regel. Wenn die in großen Jahren dann auch noch besonders günstig ausfallen, sollte man nicht weiter zögern! extraprima 94 – 95 | Der hervorragende Zweitwein von Haut-Brion besteht aus 72,8 % Merlot, 16,3 % Cabernet Franc und 10,9 % Cabernet Sauvignon mit stolzen 15 % Alkohol, ausgebaut in 30 % neuen Barriques. Dunkle, dichte Farbe. Dicht, jugendlich verschlossen, sehr differenziert und kompakt, besitzt der La Clarence eine beeindruckende Fülle im Geruch, die sehr tiefgründig und charaktervoll für einen Zweitwein ist. Auch im Mund besitzt er eine sensationelle Dichte und differenzierte Tiefgründigkeit, die alle Attribute des großen Terroirs in sich tragen. Grandioser Zweitwein, der sich mit schwächeren Jahrgängen des Grand Vin eindeutig messen kann und am Ende in jedem Fall deutlich günstiger sein wird. Suckling 95 – 96 | This has fascinating, smoky, bark, dried-meat and crushed-berry character. It’s full-bodied with crushed stone, tobacco and dried meat. Extremely long and flavorful. Parker 92 – 94 | The 2019 Le Clarence de Haut-Brion is a blend of 72.8 % Merlot, 16.3 % Cabernet Sauvignon and 10.9 % Cabernet Franc, harvested from the 10 th of September to the 3 rd of October. The estimated label alcohol degree is 15 %. With a deep garnet-purple color, it springs from the glass with vivacious notes of crushed black and red plums, redcurrant jelly and wild blueberries plus suggestions of forest floor, lilacs, black olives and menthol. The medium to full-bodied palate practically quivers with energy, framed by firm, fine-grained tannins and bold freshness, finishing on a lingering aniseed note. Simply delicious! Galloni 92 – 94 | The 2019 Le Clarence de Haut-Brion is fabulous. All the signatures of the Grand Vin come through in a smaller-scaled, more approachable style than found in its sibling. Smoke, grilled herbs, menthol, licorice and spice are some of the many notes that enrobe the palate. Backward and yet full of intrigue, the 2019 will be easy to enjoy young, but it also clearly has the stuffing to age for years. Readers will find a wine endowed with tremendous character. Wow! 2019 CHÂTEAU LE DÔME Saint-Emilion extraprima 98 – 99 | Parker 96 – 98 + 172,61 €/Ltr. 129,46 € extraprima 98 – 99 | Der Le Dôme ist mit seinem hohen Cabernet Franc-Anteil von 80 % immer einer der eigenständigsten Weine aus Saint-Emilion. Die etwa vier Hektar liegen bei Angélus, dort wird derzeit eine neue Kellerei für den Le Dôme errichtet. Der Merlot (20 %) wurde am 1. Oktober geerntet, der Cabernet Franc am 10. Oktober. Gemeinsam erreichten sie 14 % Alkohol und werden in 80 % neuen Barriques ausgebaut. Dunkle Farbe, viskos. Dicht und hochintensiv im Geruch, zeigt sich der Le Dôme ätherisch und verführerisch, mit ganz eigenwilligem, tiefgründigem Cabernet Franc-Charakter, dunkelbeerig und schokoladig, mit schwarzer Oliventapenade und gegrilltem Rosmarin, enorm dicht, kühl und fein. Ganz tiefgründig und rassig im Mund, besitzt er ein kühles Blaubeeraroma mit viel Charakter und Würze. Dicht und viskos auf der Zunge, ist er sehr cremig und lang, enorm druckvoll und mit reichhaltigem Körper ausgestattet. Süß, lang, intensiv und nachhaltig besitzt, der Le Dôme einen großartig trockenen und doch von öligem Extrakt erfüllten, süßlich-schmelzigen Nachhall. Die Gerbstoffe sind fein und perfekt balanciert. Ausgezeichneter Le Dôme. Parker 96 – 98 + | Medium to deep garnet-purple colored, the 2019 Le Dôme is a little closed and broody to begin, unfurling to reveal a profound core of preserved plums, fruitcake, chocolate-covered cherries and mocha with nuances of star anise, Sichuan pepper and cardamom. The medium to full-bodied palate is beautifully perfumed with loads of floral notes emerging among the black fruits, framed by remarkably soft, velvety tannins and seamless freshness, finishing long and fragrant. Gorgeous wine! 2019 CHÂTEAU MONTROSE St.-Estèphe extraprima 97 – 98 173,51 €/Ltr. 130,13 € Montrose wurde bislang von keinem international relevanten Verkoster bewertet. Der Preis des 2019ers liegt knapp 25 % unter dem vorjährigen Subskriptionsangebot. extraprima 97 – 98 | Auf Montrose wurde vom 19. September bis 8. Oktober mit 47 hl / ha geerntet. Der Grand Vin besteht aus 64 % Cabernet Sauvignon, 30 % Merlot, 5 % Cabernet Franc und 1 % Petit Verdot mit 14,5 % Alkohol, ausgebaut in 60 % neuen Barriques. Dunkle, viskose Farbe mit Blaustich. Ganz kühl und tiefgründig-dunkelbeerig, duftet der Montrose mit leicht rosinigem Touch und einem Hauch Amarena-Kirschen, der auch ganz leicht an einen Amarone von Dal Forno erinnert. Er besitzt viel Cabernet-Typizität, eine hohe Konzentration, ist brillant und frisch, sowie berstend vor Fruchtintensität. Sehr geschliffen und reif zeigt sich der Montrose ganz rund und schmelzig im Mund, deutlich feiner und weicher als der La Dame, mit weit Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2019. Weitere Bewertungen: JS = James Suckling | RP = Robert Parker’s Wine Advocate | WW = WeinWisser

Verkostungsnotizen Thomas Boxberger BORDEAUX 2019 SUBSKRIPTION BEI EXTRAPRIMA gefasstem Rahmen, ganz feinkörnigen Gerbstoffen mit leicht rauem Anstrich. Irgendwie wirkte er leicht angestrengt, seine drahtige Säure treibt die Extraktwalze über die Zunge. Ein großer Montrose, der etwas kühl und unnahbar wirkt, dennoch mit sattem Fluss und guter Länge. Verkostung auf Pichon Comtesse 2019 CHÂTEAU PICHON-COMTESSE Pauillac 189,76 €/Ltr. 142,32 € extraprima 98 – 100 | Suckling 98 – 99 | Parker 97 – 99 | Martin 98 – 100 extraprima 98 – 100 | Weit weg von Pauillac konnte das Fassmuster der Pichon Comtesse 2019 am 22. Juni 2020 in Zürich mit 98 – 100 beeindrucken: Dunkle, dichte Farbe. Tief und würzig duftet die Comtesse ganz distinguiert und hypnotisierend süß und intensiv mit Tabak, Teer und Lakritze, von grandiosem Finessenreichtum und üppigem Charme getragen. Sehr ausgewogen und reichhaltig beginnt sie im Mund, mit tollem Spiel und feinster Säurepräsenz. Mit unglaublicher Nachhaltigkeit und feinstkörnig zersprengten Gerbstoffpartikeln am gesamten Gaumen, zeigt sie sich endlos tief und ewig weit gespannt. Eine große Pichon Comtesse, die sich feiner als der grandios kraftvolle Lynch-Bages zeigt, denn sie definiert sich mehr über große Tiefenstaffelung und feingliedrige Eleganz. Dunkelbeerig und likörig im Nachhall, ewig satt, bedient sich diese Comtesse eines ganz großen Rahmens. Feiner und geschliffener als jeder Jahrgang zuvor, besitzt diese Pichon Comtesse de Lalande eine Distinktion wie ein Premier Cru. Auf dem Weingut zwei Wochen später lag sie bei 99 – 100: 2019 entstand einer der besten Weine aller Zeiten auf Pichon Comtesse. Rassiger als der legendäre, über Jahrzehnte schmeichlerische 1982er, besitzt der 2019er einen ganz großen Charakter, der eindeutig auf Premier Grand Cru-Niveau angesiedelt ist. Geerntet wurde vom 16. September bis 8. Oktober, der Grand Vin besteht aus 51 % Cabernet Sauvignon, 46 % Merlot und 3 % Cabernet Franc mit 14,15 % Alkohol, ausgebaut in 60 % neuen Barriques. Schwarze, satte Farbe. Dicht, tief und beeindruckend im Geruch, zeigt sich die Pichon Comtesse unglaublich dunkelbeerig-ätherisch von aristokratischer Haltung, mit Tinte, Lakritze und Teer im Obertonbereich, sehr festfleischig, kühl und klar. Ganz weit gefasst und reichhaltig im Mund, mit feinstkörnigen Gerbstoffen, ewig lang, ganz locker und ohne Anstrengung, projiziert sie einen grandiosen Aromenteppich an den Gaumen, tiefgründig und lang, mit cremigem Extrakt und unglaublicher Fülle. Absolut grandiose Pichon Comtesse, wer dieses Gut mag, muss den 2019er kaufen. Das Muster wurde einem neuen Fass entnommen. Parker 97 – 99 | A blend of 71 % Cabernet Sauvignon, 23 % Merlot and 6 % Cabernet Franc (with no Petit Verdot this year), the 2019 Pichon Longueville Comtesse de Lalande came in at an alcohol of 14.15 % and a pH of 3.7. Medium to deep garnet-purple in color, it sails out of the glass with a stunning array of Black Forest cake, warm cassis and wild blueberries scents with underlying hints of Morello cherries, redcurrant jelly, pencil shavings, menthol and aniseed with a touch of charcoal. The medium-bodied palate packs a lot of fruit into an elegant package, featuring very finely grained, silt-like tannins and seamless freshness, finishing long with loads of lingering mineral and exotic spice accents. Suckling 98 – 99 | Crazy aromas of sweet tobacco and black fruit. Tar and lead pencil, too. Blackcurrants and blackberries. Solid core of fruit and ripe tannins here. It’s full-bodied and chewy. Extremely long. Fascinating wine. Structure with elegance. Extremely creamy and very, very melted together. A classically proportioned wine. 71 % Cabernet Sauvignon, 23 % Merlot, and 6 % Cabernet Franc. Martin 98 – 100 | The 2019 Pichon-Longueville Comtesse de Lalande was picked 16 September to 8 October. It has a showstopping nose: intense black fruit laced with graphite and mint. (Whisper it … it reminds me of their First Growth next door neighbor.) The palate is underpinned by very refined tannins that cradle what may well be the purest fruit you will find in this vintage. Unbelievably precise all the way through to the finish, I admit staring at my glass trying to find fault with it. Unless winemaker Nicolas Glumineau gets distracted by the new Cure album and makes a catastrophic error during the rest of its élevage, which he is not prone to doing, you are not looking at a modern-day 1982 or 2016, but something even better and more profound. Tasted from three bottles with consistent notes. 2019 CHÂTEAU COS D’ESTOURNEL St.-Estèphe 197,56 €/Ltr. 148,17 € extraprima 97 – 99 | Parker 97 – 99 | Suckling 98 – 99 | Galloni 95 – 97 | Martin 96 – 98 extraprima 97 – 99 | Der große Cos d’Estournel wurde vom 23. September bis 7. Oktober mit 43 hl / ha geerntet, nur 50 % der Produktion schaffte es in den Grand Vin. Der besteht aus 65 % Cabernet Sauvignon und 35 % Merlot mit 14 % Alkohol, ausgebaut in 55 % neuen Barriques. Massive, dunkle, viskose Farbe. Sehr intensiv und nobel im Geruch, agiert der 2019er Cos mit großer Cabernet-Fülle und ausgezeichneter Tiefe, derzeit noch jugendlich verschlossen und noch nicht so expressiv. Gleichmäßig, ausgewogen, balanciert und cremig zeigt er sich im Mund, mit großartiger Struktur und Tiefgründigkeit, sowie viel Druck und enormer Kraft. Dunkelbeerig und schokoladig, setzt er in diesem jungen Stadium noch wenig Kernaroma frei. Die Gerbstoffe sind extrem geschliffen, mit kühler Ansprache im likörig, vielschichtigen Finale. Lang, noch etwas neutral und leicht stumpf im Retro, zeigt er sich derzeit etwas trocken, jedoch mit großen Anlagen und ist knapp auf Platz 1 in Saint-Estèphe vor Montrose und Calon-Ségur. Parker 97 – 99 | Harvest of the grand vin began on the 23 rd of September and finished on the 7 th of October. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2019. Weitere Bewertungen: JS = James Suckling | RP = Robert Parker’s Wine Advocate | WW = WeinWisser

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz