Aufrufe
vor 11 Monaten

Extraprima Bordeaux 2019 Subskription Offerte

In großen Jahrgängen Zweitweine kaufen, ist eine alte Regel. Das trifft bei dieser Subskription insbesondere zu, denn 2019 ist das Jahr der Zweiten … der Zweitweine, der 2e Grand Crus sowie der Weine in der zweiten Reihe. Zudem haben die Premier Grand Crus ganz große Weine gemacht, die allerdings zu günstigen Preisen wie Jahrgänge aus der zweiten Reihe verkauft werden.

BORDEAUX

BORDEAUX 2019 SUBSKRIPTION BEI EXTRAPRIMA Verkostungsnotizen Thomas Boxberger 2019 CHÂTEAU LÉOVILLE LAS CASES Saint-Julien 248,89 €/Ltr. 186,67 € extraprima 100 | Suckling 98 – 99 | Parker 97 – 99 + | Martin 96 – 98 extraprima 100 | Der Grand Vin Léoville Las Cases aus 2019 ist ein waschechter Premier Grand Cru Classé auf einer Stufe mit Latour, Lafite und Haut-Brion, vor Margaux und Mouton! Er wurde vom 18. September bis 8. Oktober geerntet und besteht aus 79 % Cabernet Sauvignon, 11 % Merlot und 10 % Cabernet Franc mit 14 % Alkohol, ausgebaut in 90 % neuen Barriques. Die Extraktion wurde wesentlich sanfter durchgeführt mit nur zwei statt sonst vier Remontagen am Tag. Schwarze, massive Farbe, viskos. Satt, süß, offensiv und üppig im Geruch, mit dezenter, liköriger Kopfnote, enorm fleischig, deutlich fetter als Nachbar Latour, distinguiert und ebenmäßig. Im Mund besitzt er eine grandiose, weit gefasste Präsenz, und einen großen Rahmen mit sehr distinguierten, noblen Gerbstoffen, süß und reichhaltig, schmelziger und fülliger als Latour, ähnlich perfekt strukturiert. Ganz aus einem Guss gearbeitet, besitzt der Las Cases feinstkörnige Gerbstoffe, mit süßem Extrakt unterfüttert, kühl gehalten und generös, unglaublich differenziert und endlos lang. Ein epochaler Léoville Las Cases, der jeden bisherigen Jahrgang übertrifft. Suckling 98 – 99 | So structured for the vintage, but there’s freshness and vibrancy from the acidity. Full-bodied, extremely creamy and polished. Plush silk. Extremely long, linear and compact. 79 % Cabernet Sauvignon, 11 % Merlot and 10 % Cabernet Franc. Parker 97 – 99 + | The 2019 Léoville Las Cases is a blend of 79 % Cabernet Sauvignon, 10 % Cabernet Franc and 11 % Merlot. Harvest began early for the Merlot, on the 18 th of September, and the Cabernets were picked in October, finishing on the 8 th of October. The IPT number (measurement of tannins) is 80—the same as 2018. The alcohol came at 14.02 % (lower than 2018), but it does seem a little lower than this percentage, probably because the pH is a little lower this year, at 3.67. It is aging in French oak barriques, 90 % new. The color is opaque purple-black, with a nose that unfurls slowly in the glass, beginning with vibrant, expressive black fruit notes of freshly crushed blackcurrants, ripe blackberries and fresh black cherries, followed by a beguiling array of floral and earth nuances—candied violets, lavender, fragrant soil, underbrush, crushed rocks and black truffles. The medium to full-bodied wine dances ever so gracefully on the palate, demurely revealing tightly wound layers of of bright, crunchy black fruits and tantalizing floral and mineral sparks, supported by a rock-solid structure of firm, finely grained tannins and fantastic tension, finishing with epic persistence. Although the style is completely different, the barrel sample is behaving a lot like the Haut-Brion sample was when I tasted it, in that it appears to be holding just that little bit extra back right now. I have to call it as I see it today, but I wouldn’t be surprised if when I come back to taste this from bottle, it shows me all that and a lot more. Martin 96 – 98 | The 2019 Léoville Las-Cases was picked from 18 September to 8 October and matured in 90 % new oak barrels. Typically deep and limpid in colour, it has a knockout nose with penetrating blackberry, bilberry and blueberry fruit struck through with an accentuated marine / oyster shell element. The palate is beautiful, the fine-grain tannins framing delineated, mineral-infused black fruit. There is a clarity to this Grand Vin that places it amongst Jean-Hubert Delon’s finest releases in recent years and it is blessed with astounding length. You come away with the feeling of a nascent wine boasting immense coiled-up energy that will guarantee its longevity. Stunning. 2019 LE PETIT MOUTON DE MOUTON-ROTHSCHILD Pauillac 257,35 €/Ltr. 193,01 € extraprima 94 – 95 | Suckling 96 – 97 extraprima 94 – 95 | Der Petit Mouton besteht aus 68 % Cabernet Sauvignon und 32 % Merlot. Schwarze, massive Farbe, viskos. Dunkelbeerig, sehr jugendlich und reduktiv verschlossen, präsentiert sich der Petit Mouton 2019 im Geruch mit großer Cabernet-Würze im Hintergrund, kühl, tiefgründig und charaktervoll. Rund, weich und schmelzig im Mund, zeigt er sich sehr viskos und konzentriert, mit viel Saft und hoher Intensität, mit druckvoller Mitte, lang und kernig. Mit dicht gestaffelten, männlichen Gerbstoffen und knackiger Säure zeigt er eben nicht ganz den weiten Rahmen wie ein Grand Vin, und doch ist dieser packende 2019er nicht so weit von der nächsten Eskalationsstufe entfernt. Suckling 96 – 97 | A dense, creamy second wine of Mouton with blueberries and hints of chocolate and black olives. It’s full-bodied with round, ripe tannins and lots of pretty fruit. Love the integration of fruit and tannins. Intense and long. 68 % Cabernet Sauvignon and 32 % Merlot. 2019 CARRUADES DE LAFITE Pauillac extraprima 95 – 96 | Suckling 95 – 96 257,35 €/Ltr. 193,01 € extraprima 95 – 96 | Der ausgezeichnete Carruades de Lafite 2019 ist qualitativ in der Lage einem Grand Vin aus einem mittleren Jahrgang die Stirn zu bieten. Er trägt alle Attribute eines echten Lafite in sich, denn auch der Merlot ist in diesem Jahr kühl und dunkelfruchtig ausgefallen. Geerntet wurde er vom 19. September bis 7. Oktober mit 38 – 39 hl / ha. Die Assemblage besteht aus 68 % Cabernet Sauvignon, 27 % Merlot und 5 % Cabernet Franc mit 13,5 % Alkohol, ausgebaut in 20 % neuen Barriques. Dunkelfruchtiger, dicht arrangierter, rassiger Carruades mit großartigem Tiefgang und typischer Lafite-Distinktion. Er verfügt Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2019. Weitere Bewertungen: JS = James Suckling | RP = Robert Parker’s Wine Advocate | WW = WeinWisser

Verkostungsnotizen Thomas Boxberger BORDEAUX 2019 SUBSKRIPTION BEI EXTRAPRIMA über eine grandiose Struktur mit feinkörnigen Gerbstoffen, ganz geschliffen, vielschichtig und knackig frisch. In diesem Jahr zeigt er weniger Merlot-Charakter und kommt daher als kleiner Lafite mit großem Charakter daher. Suckling 95 – 96 | The purity of fruit is so enticing here with strawberries, flowers, lavender and currants. Black earth, too. Some stone and cement. It’s full-bodied with firm, fine tannins. It shows so much Cabernet Sauvignon character. It’s 68 % Cabernet Sauvignon, 27 % Merlot and the rest Cabernet Franc. 2019 CHÂTEAU PALMER Margaux extraprima 98 – 99 288,53 €/Ltr. 216,40 € Mit 33 % Abschlag kommt der 2019er Palmer auf den Markt. Bislang wurde der neue Jahrgang von keinem international relevanten Verkoster bewertet. extraprima 98 – 99 | Auf Palmer wurde vom 19. September bis Anfang Oktober mit einem erfreulichen Ertrag von 45 hl / ha geerntet. Der Grand Vin besteht aus 43 % Merlot, 53 % Cabernet Sauvignon und 4 % Petit Verdot mit 13,8 % Alkohol, ausgebaut in 70 % neuen Barriques im ersten Jahr. Das zweite Jahr verbringt etwa die Hälfte des Weines in großen Holzfudern von 800 – 900 Litern Fassungsvermögen. Massive, dichte Farbe. Dunkelbeerig, vielschichtig, süß und opulent, duftet der Palmer wie immer offensiv und verschwenderisch mit großer Intensität. Dicht, satt, schmelzig, sehr klar und rund im Geschmack, bringt er eine cremige Fülle und feine, seidige Gerbstoffe hervor. Mit kühler Frucht, nicht zu opulent, ist er dabei maximal invasiv und extrem generös, wuchtig und körperreich im langen Finale, ohne schwer zu sein. Ein Palmer, dem man sich nicht entziehen kann, das will man einfach nur trinken. 2019 VIEUX CHÂTEAU CERTAN Pomerol 302,84 €/Ltr. 227,13 € extraprima 98 – 100 | Suckling 98 – 99 | Parker 97 – 100 | Martin 96 – 98 extraprima 98 – 100 | Der Vieux Certan 2019 ist ungewöhnlich dunkelbeerig, denn er erscheint in diesem Jahr deutlich von Cabernet Sauvignon geprägt, der zwar nur mit 7 % in die Assemblage gelangte, doch auch die 78 % Merlot besitzen ein eher dunkelfruchtiges Aromenprofil in diesem Jahr. 15 % Cabernet Franc verleihen ihm noble Würze. Nach dem Trockenstress im August wurden die jungen Merlots am 20. September vor dem Regen geerntet. Die alten Reben profitierten vom Regen, der den Trauben Energie und Frische verlieh, bis sie vom 23. bis 27. September eingebracht wurden. Die Cabernets waren am 2. und 3. Oktober dran. Der Ertrag lag bei 40 hl / ha, gereift wird der VCC in 60 % neuen Fässern. Satte dunkle Farbe. Sehr, tief und fein, duftet der Vieux Certan in diesem Jahr mit ungewöhnlich intensiver, dunkelbeeriger Frucht. Rassig strukturiert gibt der Cabernet Sauvignon auf der Zungenmitte den Ton an. Dynamisch, superfrisch, mit ausgezeichnetem Zug und großer Dichte, besitzt der 2019er eine hervorragende Tiefe. Spannungsgeladen, lang und kraftvoll zeigt er sich etwas weniger seidig und burgundisch als gewöhnlich, dafür mit brillanter Intensität. Seine extrem feinen Gerbstoffe sind tief und lang arrangiert, perfekt verbunden mit der drahtigen Säure und delikatem Holz, straff, grandiose Länge und beeindruckender Nachhall. Suckling 98 – 99 | The nose is so beautiful, offering dried flowers, white pepper and other spices. Yet,there’s also bright, blue fruit. Tar, too. Love the depth of fruit here. The wine flows across the palate with so well integrated tannins. You just want to drink it. Glorious. The cabernet in this makes it almost Medoc-like. A blend of 78 % Merlot, 15 % Cabernet Franc and 7 % Cabernet Sauvignon. Parker 97 – 100 | Very deep purple-black in color, the 2019 Vieux Château Certan slowly opens out to reveal a heart-stopping perfume of red roses, kirsch, black raspberries, violets and star anise over a powerful core of plum preserves, blueberry pie and boysenberries plus hints of cardamom, sandalwood and Ceylon tea. Medium to full-bodied, the palate is achingly graceful, featuring tightly wound layers of crunchy blue and black fruits with tannins so ripe and finely grained, you really have to look for them. The acidity here is absolutely seamless, and the finish explodes into an array of mineral sparks. Be prepared to fall head over heals for this one. Martin 96 – 98 | The 2019 Vieux Château Certan is deep in colour. It has a fabulous, very intense nose that explodes from the glass with billowing scents of black cherries, freshly shaved black truffles, raspberry and light rose petal aromas. The palate is so sensual and seductive on the entry, its creamy texture irresistible and completely disguising the structure underneath. Interestingly this VCC really comes into its own after 12-hours of opening, revealing more quintessential Pomerol characteristics and more grip on the finish. Alexandre and Guillaume Thienpont fashioned a brilliant follow-up to the glorious 2018. 2019 CHÂTEAU TROTANOY Pomerol 323,63 €/Ltr. 242,72 € extraprima 99 – 100 | Suckling 98 – 99 | Martin 97 – 99 LIMITIERTE VERFÜGBARKEIT extraprima 99 – 100 | Die 7,2 Hektar von Trotanoy sind mit Kieseln auf Lehm sowie schwarzem Lehm auf eisenhaltigem Untergrund (crasse de fer) ausgestattet. Der reinsortige Merlot hat ein Durchschnittsalter von 35 Jahren, geerntet wurde am 21. September in einem Schwung. Die Vinifikation erfolgt in Beton und Stahl, der Ausbau in 50 % neuen Fässern. Nahezu schwarze Farbe, enorm dicht. Extrem süßlich konzentriert und likörig Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2019. Weitere Bewertungen: JS = James Suckling | RP = Robert Parker’s Wine Advocate | WW = WeinWisser

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz