Aufrufe
vor 7 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 114 2020 CARILLON DE ANGÉLUS St.-Emilion 112,00 €/Ltr. 91,50 € Galloni 92 – 94 | Martin 92 – 94 | Suckling 94 – 95 extraprima 93 – 94 | Der Carillon de Angélus kommt von 18 Hektar eigenen Lagen mit drei verschiedenen Bodentypen: Lehm in der Nähe von Angélus, Sand und Kies auf kalkigem Untergrund bei Cheval Blanc und reiner Kalkstein bei Saint Christophe des Bardes. Dunkle, satte Farbe. Opulentes Duftspiel, sehr saftig und reif, mit toller frischer Art, tiefgründig und vielschichtig, mit leicht karamelligen Noten vom feinen Holz, insgesamt dennoch sehr kühl gehalten und klar. Ausgezeichnete Transparenz und Saftigkeit im Mund, sehr kräftiger Körper mit toller rassiger Struktur, dabei mit tiefgründigen und würzigen Gerbstoffen ausgestattet. Generös und saftig auch im Nachhall, von generell schmelziger Art, zeigt sich der Carillon sehr fein und dicht gewoben. Suckling 94 – 95 | This is very fine and racy with refined tannins that are long and really precise. It’s medium-bodied with a lovely, creamy texture. Really long and bright. Stéphanie de Boüard-Rivoal Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima Bordeaux 2020 2020 CHÂTEAU ANGÉLUS St.-Emilion 469,33 €/Ltr. 352,00 € Parker 98 – 100 | Galloni 96 – 98 | Suckling 98 – 99 | Decanter 97 extraprima 96 – 98 | Der 2020er Angélus verfügt über eine dunkle, massive Farbe, viskos und dicht. Enorm tief, duftig und delikat zeigt er sich enorm tief und rassig im Geruch, mit feinen Blütennuancen wie Veilchen. Dabei schwingt auch eine likörig-dunkelbeerige Note im Geruchsbild mit, ganz geschliffen, sehr weit gefächert, offen und transparent arrangiert. Im Mund besitzt der 2020er eine tolle rassige Art, zeigt sehr feinkörnige, schöne, warme Gerbstoffe die mit schmelziger Frucht verwoben sind und dabei einen intensiven Cabernet-Touch innerhalb der kühl gehaltenen Frucht aufweisen. Über diesen warmen, weichen Gerbstoffen scheint der Cabernet Franc geradezu zu tanzen und zeigt sich mit dieser harmonischen Cabernet-Ausrichtung mehr in die Ausone-Richtung orientiert als jemals zuvor. Die feinkörnigen Gerbstoffe sind tief und saftig am Gaumen arrangiert, sehr lang, und doch bleibt der Angélus kühl und besonnen, zeigt sich gar noch etwas in sich gekehrt. 2020 ist ein intellektueller Angélus mit Herz und Verstand, flankiert von feinsten Gerbstoffen von ganz leicht rauerer Prägung. Dabei ist es schwer zu sagen, ob diese leichte Rauheit dem Muster im 100 ml-Flacon geschuldet ist, oder dem Wein selbst. Mit seiner guten Festigkeit und der delikaten, ganz leichten Pauillac- Nuance, verfügt er über ein langes, extraktreiches Rückaroma, extraktreich und mit gutem Nachhall. Die zweite Verkostung gut eine Woche nach der ersten zeigt wieder einen etwas helltönig wirkenden Angélus von zarter Aromatik, die Fleischigkeit von früher ist nicht mehr da, alles scheint einer Detailliertheit und Frische untergeordnet im Geruch. Und genau das ist es ja auch, was Stephanie de Boüard mit ihrer aromatischen Neuausrichtung verfolgt. Saftig und feinkörnig, zeigt er im Mund die gleiche präsente und differenzierte Struktur wie vor einer Woche. Viel Saft und Tiefe ist nach wie vor am Gaumen, sehr lang und detailliert, etwas schlanker als der Bélair-Monange im direkten heutigen Vergleich, bei ähnlicher Feinkörnigkeit und delikatem Säurespiel, sehr differenziert und feingliedrig. Parker 98 – 100 | The 2020 Angélus has an opaque purple-black color, pulling you in with a captivating perfume of kirsch, Black Forest cake, ripe plums, violets and molten licorice, followed by wafts of underbrush, raspberry leaves and graphite, plus a hint of clove oil. The medium to full-bodied palate already offers beautiful balance and expression at this nascent stage, featuring bright, crunchy red and black fruits with remarkable energy and tension. Its amazingly plush, silken texture carries all these shimmering flavors to a very long and fragrant finish. This jaw-dropping expression of 2020 is simply stunning. The blend this year is 40 % Cabernet Franc and 60 % Merlot, due to be aged 18 – 22 months in French oak barriques, 100 % new, and two new foudres. The wine has pH of 3.65 pH and an alcohol of 14.5 %. Galloni 96 – 98 | The 2020 Angélus is shaping up to be tremendous. Bright and punchy, with terrific energy, the 2020 is more linear and focused than any recent vintages I can remember tasting. Crushed red berry fruit, iron, smoke, mint, chalk and dried herbs all build in the glass. In 2020, Angélus is less flashy than it can be. That is a very good thing, for those who can wait. Harvest took place between September 18 to 30. One of the major evolutions here in recent years has been the use of foudres to age the Cabernet Franc. Half of the Franc is now raised in large format oak, and that seems to bringing added freshness to the Grand Vin. Suckling 98 – 99 | This is wonderfully refined and balanced with such pretty depth. Full-bodied and so polished and pure. Subtle at first, then it takes off and keeps coming. Sophisticated. 60 % merlot and 40 % cabernet franc. 115

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz