Aufrufe
vor 7 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 116 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima Bordeaux 2020 117 CHÂTEAU CHEVAL BLANC 2020 CHÂTEAU CHEVAL BLANC St.-Emilion 706,67 €/Ltr. 530,00 € JM Quarin 99 | Parker - | Galloni - | Martin 96 – 98 | Suckling - extraprima 98 – 100| Dieser grandiose, weltberühmte Erzeuger von Saint-Emilion hat sich bewusst entschieden, keine Proben des Jahrgangs 2020 zu verschicken, so gibt es keine Bewertungen von den international relevanten Verkostern. Lediglich der in Bordeaux ansässige Jean- Michel Quarin gab 99 Punkte. Im trockenen Sommer gab es auf Cheval Blanc etwas Blockage bei den jungen Cabernets, die auf Kies wachsen. Alle alten Rebstöcke und Parzellen mit Lehm im Unterboden waren davon nicht betroffen, die Erträge blieben durch kleine Beeren mit dicken Schalen und wenig Saft recht niedrig. Daher war klar, dass der richtige Lesezeitpunkt zur optimalen Reife sehr wichtig werden würde. Zu früh würde die Gerbstoffstruktur zu stark betonen und zu spät hieße die Frische und Präzision zu verlieren. Daher wurden alle Helfer aus der direkten Umgebung früh in Alarmbereitschaft gesetzt, um kurzfristig und zielgenau die einzelnen Parzellen zu ernten. An 15 Tagen wurde zwischen dem 3. und dem 23. September gelesen, eine normale Ernte dauert bis Mitte Oktober. An allen Erntetagen wurde es über 30 °C warm, daher mussten die Trauben erst gekühlt werden, bevor sie weiter verarbeitet werden konnten. Das Zeitfenster für die perfekte Reife der Trauben wurde durch all diese Umstände noch kleiner als gewöhnlich. Alle Trauben von jungen Reben kamen in den Petit Cheval, 71 % der Produktion wurde zum Grand Vin verarbeitet, der Ertrag lag bei 37 hl / ha. Der Cheval Blanc 2020 ist ein Blend aus 65 % Merlot, 30 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon mit 14,2 % Alkohol. Der Ausbau erfolgt in 100 % neuen Barriques, die Farbe ist schwarz und viskos. Ganz dunkle, likörige und sehr feine Nase, tiefgründig und facettenreich, mit schwarzen Früchten, alles ist frisch und präzise, sowie ewig tief arrangiert, mit feinem Holzschimmer im Duft. Im Mund erscheint der Cheval Blanc ganz groß angelegt, saturiert und mit toller Würze, saftig und ungemein stimmig, mit grandioser Gerbstoffstruktur, ganz feinkörnig, dezent Cabernet-betont und rassig. Der Merlot kommt nur durch seine Fülle und Schmelz hervor, denn seine dunkelbeerige Aromatik ordnet sich dem Cabernet Franc geschmeidig unter. Die dunkelfruchtige Ausstrahlung des Cheval Blanc 2020 ist ganz fein und sensitiv, dabei ist er sehr druckvoll aber auch stilvoll, geradlinig strukturiert, mit großer Rasse und Intensität, ganz lang mit feinen Holznuancen im Nachhall. Ein großer Cheval Blanc! JM Quarin 99 | Martin 96 – 98 | The 2020 Cheval Blanc has a limpid deep people hue with noticeable tears in the glass. The bouquet demands several minutes to really open, delivering a payload of intense black cherry and blueberry fruit, pressed violet, a hint of licorice and crushed stone. The palate is medium-bodied with finely chiseled tannins, and quite dense and weighty in the mouth, though not sinewy. Everything is finely proportioned and multilayered, leading to a mineral-driven finish. This is a very serious, long-term Cheval Blanc with a glorious future ahead, though it would be wise to cellar this for a decade if you can resist temptation.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz