Aufrufe
vor 7 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 134 truly impressive titan of a Pomerol, this is going to need a good 6 – 8 years in bottle, then should go on wowing for 40 years or more. Galloni 96 – 98 | Trotanoy is simply magnificent in 2020. In most vintages, Trotanoy is quite imposing and hard to read in its youth. The 2020 captures all the energy that is such a signature here and adds immeasurable finesse. The result is one of the most memorable wines of the year. Blackberry jam, chocolate, spice, new leather, licorice and dried herbs build to a remarkable crescendo of aromas, flavors and textures. Trotanoy has all the potential to be one of the wines of the vintage when it is bottled. Memorable. Martin 97 – 99 | The 2020 Trotanoy might be described as a beast of a wine. Unlike the previous vintage, which was refined and graceful, this Trotanoy could not give a flying four-letter word what you think. It says »take me as I am« and makes no compromises. For a 2020 it is atypically austere aromatically and I did not scribble a word for the first 60 minutes after opening my bottle. With a hell of a lot of patience, it eventually unveils incredible precision, fabulous mineralité and subtle touches of lavender and incense. The palate is medium-bodied with firm grip. It has the structure of the Forth Road Bridge, harking back to the more unyielding Trotanoy vintages of the past. But there is astonishing symmetry and an almost ineffable, cerebral finish. In a world of instant satisfaction, this wine will be overlooked by many, but in 30–40 years’ time, this Trotanoy will be a legend. Suckling 99 – 100 | A very concentrated Trot with density and depth, the tannins spreading across the palate. Full and very intense. It goes on for minutes. Great depth. Another soulful wine from the Moueix family. Alexandre Thienpont Vieux Château Certan 2020 VIEUX CHÂTEAU CERTAN Pomerol 444,00 €/Ltr. 333,00 € Parker 98 – 100 | Galloni 96 – 98 | Martin 96 – 98 | Suckling 98 – 99 extraprima 98 – 99 | Alexandre Thienpont vergleicht seinen 2020er Vieux Certan mit den großen Jahrgängen 2010 und 2016. Der Merlot sei so reif gewesen wie in 2010 und der Cabernet Franc war perfekt wie im unterschätzten Jahrgang 2011. Beide Rebsorten gleichermaßen auf diesem Qualitätsniveau habe man noch nie erlebt. Geerntet wurde zwischen dem 14. und 29. September mit 30 hl / ha. Der Blend besteht aus 85 % Merlot und 15 % Cabernet Franc mit 14,5 % Alkohol, ausgebaut in 65 % neuen Fässern. Schwarze, viskose Farbe. Verschlossen, dicht und dunkelbeerig, präsentierte sich die Nase bei meinem Besuch noch sehr jugendlich, mit viel liköriger Fleischigkeit, etwas Holz und dramatischer Frische im Hintergrund. Ganz dicht und tief auf der Zunge, besitzt der 2020er Vieux Château Certan sehr viel Rasse und dunkelbeerige Fülle, mit feinem Holz und grandioser Saftigkeit unterlegt. Dabei entwickelt er eine explosive Frische mit beeindruckender Fülle, feinkörnigen Gerbstoffen und einem komplexen, fleischigen Körper. Sein Durchzug und Länge sind beachtlich, denn hier treffen tatsächlich topreifer Merlot und maximal ausdrucksstarker Cabernet Franc wie im Teilchenbeschleuniger aufeinander. Angesichts der Verschlossenheit des Fassmusters, ist eine höhere Bewertung nach der Abfüllung durchaus denkbar. Parker 98 – 100 | The 2020 Vieux Château Certan is a blend of 85 % Merlot and 15 % Cabernet Franc, picked on the 14 th to the 24 th of September for the Merlot, then on the 28 th and 29 th of September for the Cabernet Franc. The pH is 3.77 and the alcohol is 14.5 %. Deep purple-black colored, it needs considerable coaxing, swirling and a lot of patience before it finally lets rip an intoxicating perfume of ripe, juicy black plums, Morello cherries, candied violets, black truffles and crushed rocks, giving way to hints of black tea, molten licorice and Sichuan pepper, plus a waft of dusty red soil. The medium to full-bodied palate delivers achingly ripe, silt-like tannins and shimmering freshness that melds with the black fruits and earthy layers with jaw-dropping seamlessness, finishing with layer upon layer of mineral and savory suggestions and, finally, a gorgeous floral whisper. There are going to be two ways to approach this: 1) Just let the remarkably sensual, inexplicable beauty of it wash over you or 2) Try to unravel all those intricate layers and have it blow you mind. Either way, this is simply an incredible achievement—bravo Alexandre and Guillaume Thienpont! Galloni 96 – 98 | A powerful, vertical wine, the 2020 Vieux Château Certan is endowed with tremendous intensity right out of the gate. Everything about the 2020 is dialed up. The fruit is huge, as are the tannins. Black cherry, licorice, new leather, spice and bittersweet chocolate saturate the palate in a wine that conveys opulence from start to finish. Yields were just 30 hectoliters per hectare, well below the norm of 40 – 42. The blend is 85 % Merlot and 15 % Cabernet Franc, in other words a high percentage of Franc. There is no Cabernet Sauvignon in the final blend this year, the result of dehydration on the vine. The 2020 is fabulous. I can’t wait to taste it from bottle. Martin 96 – 98 | The 2020 Vieux Château Certain is a blend of 85 % Merlot and 15 % Cabernet Franc (no Cabernet Sauvignon this year). Drought retarded vigor, particularly with respect to the older vines, and picking was carried out September 14–24 for the Merlot and September 28–29 for the Cabernet Franc. Examined over a couple of hours, it delivers intense and quite opulent black cherries, blueberry and shavings of black truffle and iodine, becoming increasingly floral with aeration. The palate is medium-bodied with impressive structure and bags of freshness. There is plenty of sappy black fruit, lip-smacking underlying salinity and a finish that is a doppelganger for Lafleur (despite containing less Cabernet Franc). A gorgeous VCC that exudes both density and refinement. Suckling 98 – 99 | Extraordinary clarity and brilliance on the nose with ink and iodine, blackberry and blueberry. Really perfumed already. Full-bodied with fine tannins and superb depth and length. I love the complexity and the great texture. Energetic finish. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima Bordeaux 2020 2020 CHÂTEAU PÉTRUS Pomerol Auf Anfrage Parker - | Galloni - | Martin 96 – 98 | Suckling - extraprima 98 – 100 | Nur wenige Besucher wurden in diesem Jahr auf Pétrus empfangen. Zwischen dem 5. und 18. September konnte eine normale Ernte eingebracht werden. Vergoren wurde nach einer Kaltmazeration im klassischen Zementtank mit einer gesamten Maischestandzeit (Cuvaison) von 18 Tagen. Die Extraktion erfolgte mit zwei Pigeagen am Tag (Unterdrücken des Tresterhutes) ganz sanft und infusionsartig, wie die Zubereitung eines Tees. Der reinsortige Merlot brachte es auf 14,9 % Alkohol und reift in 50 % neuen Barriques, seine Farbe ist schwarz und viskos. Das unglaublich feine Duftbild des Pétrus zeigt eine satte, dunkle Frucht umringt von schwarzen Oliven und Kräuternoten vor einem dicht gewobenen, likörigen Hintergrund, sehr offen, einladend und massiv. Dabei verströmt der volumenreiche Pétrus trotz seiner hohen Intensität ebenso die ihm eigene Noblesse und Lockerheit, alles scheint unangestrengt und natürlich. Sehr klar und saftig strahlt der Pétrus auf der Zunge eine besondere Energie aus, ganz dunkelbeerig erfüllt, nahtlos und aus einem Guss gearbeitet, sehr geschliffen und schwebend am Gaumen. Immer likörig, ganz reif und vor allem ungemein präzise, bespielt er den gesamten Mundraum mit einem enorm fleischigen, erhabenen Kernaroma und großer Delikatesse. Ganz nobel, distinguiert und intensiv, mit hochfeiner Kräuternote und cremiger Textur bleibt der Pétrus 2020 jederzeit locker und natürlich, tiefgründig, lang und perfekt ausgewogen, wie ein ruhender Pol am Gaumen, bis er langsam im Nachhall entschwindet. Ein großer Pétrus, der mit enorm viel Fingerspitzengefühl erzeugt wurde. Martin 96 – 98 | The 2020 Petrus is limpid purple in color. It has a classic bouquet with a distinct marine influence, offering hints of shucked oyster shell married with extraordinarily pure black fruit and a touch of pressed iris flower, all focused and very controlled (perhaps more so than other vintages). Loamy scents percolate through with time. The palate makes an instant impression in terms of intensity, vibrancy and focus. The tannins grip the mouth but do not overwhelm, and they become ever more refined with aeration. This is a symmetrical Petrus that brushes off the extremities of the growing season, maintaining that initial marine theme. There is a magnificent crescendo as it fans out gloriously on the finish, gaining flesh and salinity. The 2020 demands attention and should age magnificently in bottle. 135

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz