Aufrufe
vor 6 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 32 2020 CHÂTEAU MEYNEY St.-Estèphe 36,67 €/Ltr. 27,50 € Martin 91 – 93 | Suckling 93 – 94 extraprima 94 – 95 | Meyney setzt mit dem 2020er seine Erfolgsstory fort. Der neue Jahrgang besteht aus 52 % Cabernet Sauvignon, 35 % Merlot und satten 13 % Petit Verdot. Satte, dichte, massive Farbe mit schwarzem Kern. Dichte, satt konzentrierte Kernaromatik im Geruch, wie immer sehr dunkelbeerig, mit viel Würze und Fleisch, nicht ganz so allumfassend wie in den vergangenen Jahren, eher aus der Draufsicht statt mittendrin im Extraktgeschehen. Nachhaltig konzentriert und klar am Gaumen, mit hoher Intensität und enormer, fleischiger Fülle, bedient nicht ganz den weiten Rahmen. Süßliche Backaromen, Zimt, etwas malzige Süße und sehr viel balsamische Noten schwingen mit. Er besitzt einen ausgezeichneten, rassigen Gerbstoffverlauf mit viel Körper und Druck am Gaumen, lang und gehaltvoll. Ganz leicht kommt ein wenig Bananenschale im Nachhall durch, vermengt mit viel cremig-süßem Extrakt, der in vergangenen Jahren immer sehr frisch und knackig erschien und als weit gereistes Fassmuster von 2020 eher ein wenig gebacken und dezent konfiert, mit Soja und Kandis angereichert scheint. Dennoch glaube ich an diesen ausgezeichneten Meyney! Martin 91 – 93 | The 2020 Meyney has a lively, quite powerful nose delivering plenty of blackberry, boysenberry and briar scents, plus touches of freshly tilled loam and wilted iris flower; I appreciate how forthright this is. The palate is medium-bodied with grippy tannins and graphite-laced blackberry. Quite citric toward the finish, showing Pauillac-like pretentions. This is a classy Saint-Estèphe from Meyney that will age with style. Suckling 93 – 94 | A firm, intense red Bordeaux with blackcurrants and purple fruit, as well as hints of walnuts and some sweet tobacco. It’s full-bodied and dense with layers of fruit and tannins. 2020 CHÂTEAU HAUT-MARBUZET St.-Estèphe 51,33 €/Ltr. 38,50 € Martin 92 – 94 | Suckling 95 – 96 extraprima 94 – 95 | Hugue Duboscq ist sicher, der 2020er ist der beste Jahrgang, der je auf Haut-Marbuzet erzeugt wurde. Erstaunlicherweise ist der Merlot in der Assemblage auch erstmals mit 55 % tonangebend, mit 35 % folgt Cabernet Sauvignon und je 5 % verzeichnen Cabernet Franc und Petit Verdot. Der Ertrag blieb mit 30 hl / ha gering, 2019 waren es noch 42, geerntet wurde vom 11. bis 29. September. Ausgebaut wird der Haut-Marbuzet immer in 100 % neuer Eiche von drei verschiedenen Tonnellerien, 15 % kamen aus den Wäldern von Troncais und 30 % aus Jupilles, der Alkohol liegt bei 13,5 %. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima Bordeaux 2020 33 Superdunkle, viskose, natürliche Farbe, massiv. Die expressive Nase zeigt viel dunkle Frucht und feines Holz mit einer feinen, süßlich-likörigen Kopfnote, dunkle Beeren, viel Würze im Hintergrund und Wucht. Im Mund offenbart sich ein toller, satter und kraftvoller Haut-Marbuzet, sehr druckvoll, kompakt, hochkonzentriert, mit sehr geschliffenen Gerbstoffen und grandioser, saftiger Struktur. Immer frisch befeuert er seine ausdrucksstarken Fruchtaromen, sehr straff geführt und wie gewohnt bleibt er ein wenig gerbstoffbetont. Dann kommt die Frucht wundervoll duftig nach und schmilzt im Nachhall mit feiner Extraktsüße ab. Ein ausgezeichneter, charaktervoll-eigenwilliger Saint-Estèphe auf Grand Cru-Niveau. Suckling 95 – 96 |An excellent Haut-Marbuzet with blackberry and currant character, but more importantly a solid core of fruit and chewy tannins that are polished and gorgeous. It’s all here now, ready for wonderful development in barrel. Martin 92 – 94 | The 2020 Haut-Marbuzet has a more attractive bouquet than the previous two vintage, featuring perfumed black currant, wild hedgerow, blueberry and a touch of India ink – the kind of aromatics that I associate with this property. The palate is medium-bodied with supple tannins and a fine bead of acidity. Very pure and velvety-smooth toward the finish. This is the best wine I have tasted from Haut-Marbuzet in several years. Parker 90 – 92 + | Displaying a medium to deep purple-black color, the 2020 Phélan Ségur offers up intense notions of crushed red and black currants, black raspberries and fresh mulberries, plus suggestions of charcuterie, pencil shavings and cinnamon toast. The medium-bodied palate is elegantly styled and refreshing, delivering a firm, grainy texture to support the crunchy red and black fruits, finishing with a peppery kick. 2020 CHÂTEAU PHÉLAN SÉGUR St.-Estèphe 56,67 €/Ltr. 42,50 € Parker 90 – 92 + | Galloni 91 – 93 | Martin 93 – 95 | Suckling 95 – 96 extraprima 93 – 95 | Phélan Ségur verfügt über 70 ha Weinberge zwischen den berühmten Terroirs von Calon Ségur und Montrose mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren. Erstmals kam auf Phélan Ségur Petit Verdot in die Assemblage, so besteht der 2020er aus 54 % Cabernet Sauvignon, 42 % Merlot, 2 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot mit 13,7 % Alkohol. Durch die hohe Sonneneinstrahlung gab es ein wenig Sonnenbrand, Anfang September schrumpften dann die Beeren aufgrund der Trockenheit ein. Geerntet wurde vom 16. September bis 1. Oktober mit 40 hl / ha. Mit einem IPT von 88 wurde der bislang höchste Gerbstoffgehalt gemessen. Sehr dichte, satte Farbe, stoffig. Verhaltene Nase, recht verschlossen, mit dunkelbeeriger Frucht und guter Konzentration im Geruch. Satt, sehr straff und verdichtet auf der Zunge, zeigt der Phélan Ségur 2020 eine stoffige Fülle und viel Gerbstoffgripp, dabei bleibt er doch zuerst etwas verschlossen und mit distinguierter Adstringenz. Mit ein wenig Luft kommt die süße, kühl gehaltene Extrasüße durch und beleuchtet den Nachhall. Sehr guter straffer, fein gewebter Phelan Ségur mit klarer, geradliniger Struktur und drahtiger Säure, viel Kraft und Durchzug darin, sowie große Energie. Sehr frisch, mit schöner Cremigkeit im Mund, dunkelbeeriger Nachhall mit liköriger Note vom Petit Verdot. Ausgezeichneter Saint-Estèphe. Suckling 95 – 96 | Bright and perfumed with some chocolate, berry, sandalwood and cedar. Very elegant and fine, medium to full-bodied palate with very integrated tannins and refined, polished texture. The tannins melt into the wine. Long finish with serious structure. Vivid and refined. Class here. Very Bordeaux. 54 % cabernet sauvignon, 42 % merlot, 2 % cabernet franc and 2 % petit verdot. Martin 93 – 95 | The 2020 Phélan Ségur has a very intense and almost Pauillac-like nose of blackberry, pencil box and cedar aromas, complex and mineral-driven. The palate is medium-bodied with firm tannins and plenty of black fruit laced with cedar and tobacco, quite sturdy and conveying more substance than recent vintages. This impressive Saint-Estèphe has great potential and might well represent the appellation’s best value for money. Galloni 91 – 93 | The 2020 Phélan Ségur is sophisticated, classy and polished. There is perhaps a bit less size than has become the norm of late, but that is not a bad thing at all. Sweet floral, spice, cedar and tobacco lend brightness to this mid-weight, beautifully persistent Saint-Estèphe. I especially admire the wine’s aromatic presence and persistence. Tasted two times.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz