Aufrufe
vor 4 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 46 2020 CHÂTEAU GRAND-PUY-LACOSTE Pauillac 93,20 €/Ltr. 69,90 € Parker 91 – 93 | Galloni 93 – 96 | Martin 95 – 97 | Suckling 96 – 97 extraprima 95 – 96 | Bruno Borie erntete auf Grand Puy Lacoste mit nur 31 hl / ha, rund ein Viertel weniger als im Vorjahr. Dafür liegt der Alkohol mit 13,25 % erfreulich niedrig, der 2019er kam auf 14,4 %! Die Assemblage besteht aus 76 % Cabernet Sauvignon und 24 % Merlot, 75 % des GPL reifen in neuen Barriques. Etwas heller und leuchtend, besitzt der Grand Puy Lacoste 2020 eine sehr schöne, natürliche Farbe. Seine dichte, satte, sehr differenzierte und kühl gehaltene Frucht, zeigt sich im Geruch etwas reserviert. Sehr schöner Ansatz, brauch noch deutlich mehr Zeit. Auf der Zunge beginnt er mit einem satten, dichten und rassigen Auftakt, mit feinkörniger, engmaschiger und dicht gestaffelter Gerbstoffstruktur. Überhaupt findet sich sehr viel Fleisch und Saftigkeit in den Gerbstoffen, die mit viel Energie und Schwung am Gaumen sehr weich, rund und kräftig auftreten. Seine hohe Extraktsüße und satte Fruchtfülle sind weit gefächert, sowie immer frisch und präsent. Ein sehr eleganter Grand Puy Lacoste, der nicht ganz so feinkörnig und geschliffen ist wie in ganz großen Jahren, dennoch sehr gehaltvoll, schmelzig und charmant, etwas weniger wuchtig als 2018 und 2019, dafür lang und vielschichtig. Suckling 96 – 97 | This full-bodied red builds on the palate in a fantastic way with tight, compact tannins that grow and grow on the finish. Plenty of blackcurrant and graphite character and a flavorful finish. Same level as the excellent 2016. Martin 95 – 97 | The 2020 Grand-Puy-Lacoste has a very refined, almost understated bouquet at first, but it opens in glorious fashion to offer precise blackberry and wild strawberry fruit, crushed stone and wild mint, gaining intensity at its own pace. The palate is beautifully balanced with fine-grained tannins, a keen thread of acidity, layers of intense black fruit and quite a spicy, vibrant and certainly persistent finish. This is a brilliant GPL from the Borie family. Galloni 93 – 96 | The 2020 Grand-Puy-Lacoste is an explosive, vibrant Pauillac. The bouquet alone is captivating. Lavender, grilled herbs, menthol, chocolate and crème de cassis all race out of the glass. A wine of vertical structure and precision, the 2020 is a total stunner. It simply dazzles from start to finish. Parker 91 – 93 | Medium to deep garnet-purple colored, the 2020 Grand- Puy-Lacoste offers notes of freshly crushed black and red currants, fresh blackberries and mulberries, plus hints of pencil lead, damp soil and black olives. The medium-bodied palate is delicately styled and refreshing, delivering soft, skillfully managed tannins and just enough freshness to frame the juicy black fruits, finishing savory. 2020 CHÂTEAU GRAND-PUY-LACOSTE 1.198,67 €/Ltr. 899,00 € »CAISSE VARIATION« Pauillac Parker 91 – 93 | Galloni 93 – 96 | Martin 95 – 97 | Suckling 96 – 97 »Caisse Variation« mit 1 Doppelmagnum, 2 Magnums und 4 Flaschen à 75 cl in einer besonderen Holzkiste. Galloni 90 – 92 | The 2020 Laurence is another gorgeous wine in this range from Philippe Nunes. Bright acids and a spine of tannin lend energy throughout, while black cherry, mocha, spice, new leather and lavender fill out the layers nicely. I especially like the vibrancy here. 2020 CHÂTEAU CLERC MILON Pauillac 104,67 €/Ltr. 78,50 € Parker 92 – 94 | Galloni 90 – 92 | Martin 91 – 93 | Suckling 95 – 96 extraprima 94 – 96 | Der Clerc Milon 2020 wurde aus 53 % Cabernet Sauvignon, 37 % Merlot, 8 % Cabernet Franc und 2 % Petit Verdot mit 13,3 % Alkohol komponiert. Geerntet wurden die 47 Hektar vom 9. – 28. September mit einem normalen Ertrag. Der Ausbau erfolgt in 50 % neuen Holzfässern. Bei der Verkostung auf Mouton-Rothschild präsentierte er sich erwartungsgemäß besser als bei einer Fassmusterverkostung in Mannheim. Sehr dunkle, dichte Farbe. Die beeindruckende Nase des Clerc Milon 2020 deutet auf eine massive Extraktion mit toller, satter Konzentration hin, likörig, ganz frisch und tiefgründig. Saturiert, unglaublich frisch und tief gestaffelt, wartet der Clerc Milon 2020 mit einer Mouton-artigen Struktur im Mund auf. Seine enorme Gerbstofffülle besitzt eine extrem feinkörnige Textur, ganz dunkelbeerig und ewig lang im Nachhall. Ein hervorragender, charaktervoller Pauillac. Suckling 95 – 96 | Very pure character to this wine with crushed fruit and round tannins. It’s really transparent and delicate, yet bold at the same time. Super tannins. Vivid. Very primary and berry-like. May well turn out to be even better than this in bottle. Parker 92 – 94 | The 2020 Clerc Milon – a blend of 53 % Cabernet Sauvignon, 37 % Merlot, 8 % Cabernet Franc and 2 % Petit Verdot with just a splash of Carmenere – has a deep garnet-purple color, opening with notes of tar, unsmoked cigars, bouquet garni and graphite, giving way to a core of ripe black and red currants, boysenberries and tree bark, plus a touch of black olives. The medium-bodied palate delivers fantastic tension and impressively ripe, fine-grained tannins to support the crunchy, energetic black fruit flavors, finishing with a lively herbal lift.

extraprima Bordeaux 2020 47 2020 CHÂTEAU DUHART MILON Pauillac 104,67 €/Ltr. 78,50 € Parker 91 – 93 + | Galloni 90 – 92 | Martin 90 – 92 | Suckling 95 – 96 extraprima 96 – 97 | Auch auf Duhart-Milon hat man einen der besten Weine aller Zeiten erzeugt. Im neuen Keller kamen erstmals kegelförmige, doppelwandige Edelstahltanks für die Vergärung zum Einsatz. Diese verfügen über eine kleinere Kapazität, um die parzelläre Selektion zu präzisieren. Geerntet wurde erstmals in kleinen Kassetten vom 9. – 29. September mit 36 hl / ha und schlussendlich 13,2 % Alkohol. Die Sortierung des Lesegutes erfolgt in einem speziellen Wasserbad über die Dichte der Beeren. Die Assemblage besteht aus 72 % Cabernet Sauvignon mit 28 % Merlot, der Ausbau erfolgt in 50 % neuen Barriques, alle aus der Tonnellerie von Lafite-Rothschild. Dunkle, intensive Farbe. Sehr dunkelbeerige, kompakte und druckvoll-fleischige Nase mit hochfeiner, medizinaler Kopfnote von den Lafite-Barriques. So verfügt der Duhart-Milon 2020 über ein großartiges Duftbild mit viel Kernaroma und verführerischer Holz-Fruchtintegration, mit Graphit, dunklen Beeren, sowie enormer Tiefe und Finesse. Beeindruckender, weit gefasster Verlauf im Mund, vielschichtig, sehr rassig, engmaschig und feinkörnig, mit dunkelbeeriger Frucht, dabei mit viel Fleisch und Kraft im Ansatz. Die dicht gestaffelten Gerbstoffe sind weit verteilt, superreichhaltig und kraftvoll. Sehr lang und mit enormem Druck besitzt der Duhart auch eine erhabene Distinktion und grandiose Nachhaltigkeit, mit Cassis, Graphit und dunkelbeeriger Merlot-Fülle im Rückaroma. Sicherlich der beste Duhart-Milon aller Zeiten, ungemein verdichtet und unglaublich tief. Nie war er so facettenreich und mit derart detaillierter, tiefgründigerer Säurespannung ausgestattet. Suckling 95 – 96 | This is so refined with beautiful currant, berry and some subtle chocolate and coffee. It’s full and very subtle with fine tannins that have a long finish. Such purity and finesse with structure. Fresh and savory. 72 % cabernet sauvignon and 28 % merlot. Parker 91 – 93 + | Deep garnet-purple colored, the 2020 Duhart-Milon comes skipping out of the glass with vibrant notes of crushed black cherries, black raspberries and plum preserves, plus an exotic spice undercurrent of cumin seed, star anise and cardamom, with an earthy touch of black truffles. The medium-bodied palate delivers mouth-coating, juicy black fruits with a plush texture and just enough freshness, finishing long and spicy. The blend this year is 72 % Cabernet Sauvignon and 28 % Merlot, with the alcohol coming in at 13.1 %. Galloni 90 – 92 | The 2020 Duhart-Milon is soft, pliant and wonderfully seductive. Strong Cabernet aromatics open first, lending quite a bit of savory nuance. Bright red / purplish berry fruit, spice, cedar and earthy notes show the vibrant side of this Pauillac’s personality. The 2020 deftly balances ripeness with energy. It’s a terrific example of the year. Yields were 36.5 hectoliters per hectare, more or less in line with the recent past. The 2020 is the first vintage made in the new cellar. Martin 90 – 92 | The 2020 Duhart-Milon has a delightful, elegant bouquet, an almost equal mixture of red and black fruit laced with sousbois, cigar box and touches of curry leaf in the background. It is a little timid at first, but it seemed to grow over the 90 minutes I observed this wine. The palate is medium-bodied with supple tannins, a slightly fleshier Duhart-Milon compared to the obdurate, tannic wines of yore. It is gentle in some ways, revealing elegant brambly red fruit mixed with cedar and mint on the finish. Fine, although I would have liked just a tad more grip and heft. Martin 91 – 93 | The 2020 Clerc Milon has a crisp, well-defined bouquet that you might suspect derives from a cooler growing season. Mainly black fruit here, along with cedar and light sea spray / estuarine scents, unfolding nicely in the glass but always keeping something back. The palate is medium-bodied with fine-grained tannins. An elegant rather than powerful Clerc Milon, with a slightly ferrous, well-structured but never grippy finish and a saline aftertaste. Give this 4–5 years in bottle. Classic Pauillac through and through. Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz