Aufrufe
vor 6 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 60 Michel Sartorius 2020 CHÂTEAU LANGOA BARTON St.-Julien 55,33 €/Ltr. 41,50 € Parker 93 – 95 | Martin 92 – 94 | Suckling 93 – 94 extraprima 93 – 94 | Der sehr gelungene und überaus preiswerte Langoa-Barton kostet als 2020er nur die Hälfte des großen Bruder Léoville-Barton! Er besteht aus 53,5 % Cabernet Sauvignon, 38 % Merlot und 8,5 % Cabernet Franc mit 13,5 % Alkohol. Die 20 Hektar Reben wachsen auf Kies mit Lehm im Untergrund und verfügen über ein Durchschnittsalter von 37 Jahren, der Ertrag lag bei 34 hl / ha. Satte, dichte, sehr viskose Farbe, massiv. Ganz tief und locker duftet der Langoa aus dem Glas mit sehr schöner, liköriger Frucht, und zeigt dabei viel Fleisch und Kraft, bei cremig-konzentrierter Extraktfülle. Sehr ausgewogen im Mund, wirkt der jugendliche Langoa noch etwas roh und leicht hart schimmernd. Seine dichte, kernige Struktur ist sehr markant, mit energiereicher, frischer Säure, ausgezeichnetem mineralischem Druck im Unterbau und lang anhaltender Extraktsüße im Nachhall. Ein hervorragender Grand Cru aus Saint-Julien, der sehr viel bietet für den überschaubaren Preis. Parker 93 – 95 | Sporting a deep purple-black color, the 2020 Langoa Barton needs a little swirling to unlock youthfully muted scents of warm cassis, black cherry preserves and boysenberries, plus hints of menthol, graphite, tilled soil and bouquet garni. The medium-bodied palate is delicately played with impressive freshness delivered by the red berry and herbal sparks within a black-fruit core, with grainy tannins to support, finishing long and invigorating. Suckling 93 – 94 | Very pretty blackberry and blueberry character with blackcurrants and mint. It’s medium-to full-bodied with linear, tight tannins that are polished and fine. Martin 92 – 94 | The 2020 Langoa Barton has a really gorgeous, very pure bouquet of crushed violets infusing black cherry, blueberry and black plummy scents. The new oak seems a little more pronounced compared to recent vintages and yet it is in sync with the fruit. The palate is medium-bodied with succulent ripe tannins that disguise the structure underneath, the counterbalancing acidity line keeping everything focused and fresh. This is quite an audacious Langoa, and you what? It pulls it off.

extraprima Bordeaux 2020 2020 CHÂTEAU LÉOVILLE BARTON St.-Julien 112,00 €/Ltr. 84,00 € Parker 93 – 95 | Galloni 94 – 96 | Martin 94 – 96 | Suckling 96 – 97 extraprima 95 – 96 | Der wie immer locker und natürlich auftretende Léoville-Barton wurde aus 85,5 % Cabernet Sauvignon und 14,5 % Merlot mit 13,6 % Alkohol komponiert. Auch in diesem Jahr wurde der Cabernet Franc nicht für den Grand Vin eingesetzt. Das durchschnittliche Alter der 50 Hektar Reben beträgt 39 Jahre, der Boden ist klassischer Kies mit Lehm im Untergrund. Der Ertrag lag mit 34 hl / ha deutlich niedriger als im Vorjahr, daher wurden auch die Zuteilungen um 25 % gekürzt und der Preis ein wenig angehoben. Nach der optischen Selektion wurde der Most in traditionellen Holzbottichen spontan vergoren. Dunkle, satte, viskose Farbe, massiv. Süßlich, likörig und weitläufig im Geruch, ist der 2020er Léoville-Barton mit besonderer Würze und Tiefgang ausgestattet, die ihm eine wundervoll anziehende Nase schenken. Satt und reichhaltig am Gaumen, zeigt er sich im Mund sehr füllig und offensiv, dabei besitzt der Barton viel Spiel und Rasse, mit sehr guter, innerer Struktur und Verdichtung. Druckvoll und lang, ist der 2020er ein sehr gelungener Léoville-Barton mit viel Fleisch und gerbstoffbetontem Körper. Suckling 96 – 97 | A full-bodied red that builds on the palate with lots of blackberry and blueberry character, as well as chocolate. Mineral and graphite undertones. Chewy, yet very integrated. Excellent, as expected. Galloni 94 – 96 | The 2020 Léoville-Barton marries the richness of the vintage with the classically restrained style that is so typical of Léoville-Barton. Graphite, licorice and dark spice are all laced throughout a core of inky dark fruit. The 2020 is powerful and linear, with tons of depth lying in reserve, just waiting to emerge. I won’t be surprised if Léoville-Barton is one of the last Saint-Juliens to enter its prime. Martin 94 – 96 | The 2020 Léoville Barton was picked September 15–16 and matured in 70 % new oak. It is one of the best vintages that I have encountered in barrel. Wow! This shoots from the glass with beautifully defined black fruit, mineral-rich aromas, pixelated with laser-like focus. The palate is medium-bodied with chiseled tannins, a perfect line of acidity, layers of vibrant, vivacious black fruit and a very persistent finish that is pure class. If you don’t have this in your cellar, then there will be a Léoville Barton–shaped hole to fill. 61 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz