Aufrufe
vor 6 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 64 CHÂTEAU LÉOVILLE LAS CASES Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima Bordeaux 2020 65 2020 CHÂTEAU LÉOVILLE LAS CASES St.-Julien 366,67 €/Ltr. 275,00 € Parker 96 – 98 | Galloni 95 – 98 | Martin 96 – 98 | Suckling 98 – 99 extraprima 99 – 100 | Auf Léoville Las Cases wurde mit 2020 die früheste Lese seit 1989 begonnen, vom 12. bis 27. September. Der fabelhafte 2020er Las Cases verfügt über mehr Gerbstoffe bei geringerem Alkoholgehalt im Vergleich zum großen 2019er. Wie bei Potensac, reduzierte man auch auf Las Cases den Einsatz von neuem Holz von 90 % auf 80 % aufgrund des hohen Gerbstoffaufkommens. Die Assemblage besteht aus 81 % Cabernet Sauvignon, 11 % Cabernet Franc und 8 % Merlot mit 13,68 % Alkohol bei 5 % Presswein. Rabenschwarze Farbe. Verschlossen und undurchdringlich zeigt sich der Geruch des las Cases 2020 mit likörigem, reichhaltigem Hintergrund und dunkelbeerigen Fruchtaromen, Teer, Lakritz, Graphit. Ganz weit und offen strukturiert präsentiert sich der Las Cases im Mund, ganz verdichtet mit grandioser Konzentration, ganz feinkörnigen, geschliffenen Gerbstoffen und großer Distinktion. Eigentlich schmeckt dieser Léoville Las Cases 1:1 wie ein großer Latour aus der benachbarten Lage innerhalb des gleichen Clos. Ganz distinguiert, reserviert und tiefgründig, im Stil eines Pauillac Premier Grand Cru. Das wird lange reifen können und auch einige Zeit benötigen. Ganz lang, finessenreich, immer frisch und mit grandiosem Durchzug, mit feinkörnigsten Gerbstoffen und salziger Rasse. Legendärer Jahrgang für Léoville Las Cases … Suckling 98 – 99 | This is incredibly classic in style with so much currant, lead pencil, crushed stone and sweet tobacco. It’s full-bodied with minerally, stoney and powerful tannins. It goes on and one. Real Las Cases here. Solid as a rock. Progresses to violet, graphite and licorice at the end. Parker 96 – 98 | The 2020 Léoville Las Cases is a blend of 81 % Cabernet Sauvignon, 11 % Cabernet Franc and 8 % Merlot, aging in 80 % new French oak barriques, weighing in with an alcohol of 13.68 %, a pH of 3.8 and an IPT (tannins index) of 79. The Cabernet Sauvignon was harvested from the 21st to the 27 th of September, the Merlot from the 12 th to the 15 th of September and the Cabernet Franc on the 18 th and 19 th of September. With an opaque purple-black color, it slowly unfurls to reveal beguiling notes of fresh blackcurrants, Morello cherries, candied violets and dark chocolate, giving way to an undercurrent of crushed rocks, unsmoked cigars, clove oil and fragrant earth. The medium-bodied palate is a powerhouse of energy, delivering tightly wound red and black fruits, mineral and floral layers, supported by fantastic tension and incredibly ripe, siltlike tannins. The finish has jaw-dropping fragrance and depth. Galloni 95 – 98 | The 2020 Léoville Las Cases comes across as a super-classic Saint-Julien that combines mid-weight structure of previous decades, with the greater textural finesse that has become the norm here in recent years. A shy introvert, the 2020 Las Cases won’t impress with size or brawn as is often the case, but with a total sense of finesse. Readers with classically leaning palates will flip out over the 2020. I can’t wait to watch it evolve, hopefully for many decades to come. It is certainly one of the standouts of the year at this point. Martin 96 – 98 | The 2020 Léoville–Las Cases was picked September 12–29 and matured in 80 % new oak with 13.68° alcohol. The Cabernet Sauvignon is in the driving seat on the nose, offering almost saturnine black fruit, pencil shavings and cedar, perhaps one of the most Pauillac-like bouquets that I have noticed on this wine out of barrel, which is no surprise considering its vines adjoin that appellation. The palate is medium-bodied, strict and linear at first, that Pauillac tincture the continuing theme thanks to conspicuous graphite / pencil lead notes interwoven into the black fruit. There is plenty of freshness here and impressive weight, yet no sense of heaviness toward the finish. 2020 Las Cases schmeckt wie ein echter Latour! ¿ Château Latour ¿ Château Lèoville Las Cases

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz