Aufrufe
vor 6 Monaten

Extraprima Bordeaux 2020 Subskription

  • Text
  • Suckling
  • Cabernet
  • Galloni
  • Extraprima
  • Merlot
  • Tannins
  • Bordeaux
  • Palate
  • Sauvignon
  • Franc
  • Subskription
Der Bordeaux-Jahrgang 2020 ist ein ganz besonderer, denn Hitze und Trockenheit führten zu enormer Reife und Intensit t, dennoch blieb die Aromatik kühl und frisch, bei meist niedrigeren Alkoholwerten als 2018 und 2019. Der heimliche Star des Jahrgangs ist der Merlot. Die meisten Erzeuger berichteten von den besten Merlot-Trauben, die sie je verarbeitet haben. Und dennoch ist 2020 kein üppig-reifes, rotfruchtig-kirschiges Merlot-Jahr, denn dessen aromatische Ausrichtung ist derart dunkelbeerig, dass der Merlot den Cabernets die ideale Bühne für deren volle Entfaltung bietet und ihnen quasi sensorisch den Vortritt l sst. So wurden die gro artigen Merlots zu perfekten  Background-S ngern . In der Spitze haben viele Ch teaux einen der besten Weine aller Zeiten produziert, wenn nicht sogar Den besten. Noch überragender ist 2020 allerdings für die einfacheren Bordeaux’, da hier die meisten Weingüter überwiegend mit Merlot bepflanzt sind. Somit ist 2020 der definitiv beste Bordeaux-Jahrgang in der Breite und übertrifft sogar die bisherigen Leader 2000 und 2005!

Bordeaux 2020 extraprima 68 2020 CHÂTEAU MALESCOT ST. EXUPÉRY Margaux73,07 €/Ltr. 54,80 € Parker 95 – 97 | Galloni 93 – 95 | Martin 94 – 96 | Suckling 97 – 98 extraprima 96 – 97 | Etwa 60.000 Flaschen werden von den 28 Hektar Reben auf Malescot St. Exupéry in 2020 produziert. Die Reben haben ein Alter von 45 Jahren. Die spontan vergorene Assemblage besteht aus 49 % Merlot, 44 % Cabernet Sauvignon, 4 % Cabernet France und 3 % Petit Verdot mit 13,5 % Alkohol. Schwarzer, dichter Farbkern, undurchdringlich, lila-purpur-Rand, viskos. Satte hochverdichtete, sehr konzentrierte und likörige Frucht, mit großer Beherztheit und viel Margaux-Charakter, die durch die massive Intensität des Duftbilds dennoch durchdringen. Etwas Holz, feine Kräuterwürze, delikate Tiefenstaffelung und ein kirschig-rotbeeriges Kernaroma sind Teil des invasiven Naseneindrucks. Sehr spielerisch und klar, zeigt der Malescot 2020 im Mund mit sehr viel Kraft und innerer Verdichtung große Identität und Margaux-Eleganz zugleich. Er vollzieht einen tollen, nachhaltigen Verlauf mit feinkörnig-schmelzigen Gerbstoffen, die gemeinsam mit der feinen Säure einen dichten Aromenstrang bilden. Beeindruckender, ausgewogener Malescot, der nicht ganz so weit gefächert scheint und dennoch keinerlei Komplexität oder Vielschichtigkeit vermissen lässt, denn es scheint einfach noch alles in sich gewunden und verwinkelt am Gaumen verankert zu sein. Großartiger, entwicklungsbedürftiger Malescot St. Exupéry mit großem Nachhall und außergewöhnlicher Länge. Parker 95 – 97 | Sporting a deep purple-black color, the 2020 Malescot St. Exupery prances out of the glass with showy scents of ripe black and red currants, black cherries, raspberry leaves and ground cloves, plus wafts of lilacs and tilled soil. Medium to full-bodied, the palate delivers mouth-coating black and red fruit layers with a firm, grainy texture and well-balanced acidity, finishing on a lingering fragrant-earth note. Suckling 97 – 98 | Solid red with blackberry, blueberry, chocolate and spice. Lots of hazelnut, too. It’s full-bodied with chewy, polished tannins and a long, flavorful finish. Best of the trilogy vintages? Galloni 93 – 95 | The 2020 Malescot Saint Exupéry offers up scents of scorched earth, licorice, smoke, gravel and menthol. Powerful, bold and savory, the 2020 possesses remarkable depth and tons of character. Malescot has been one of the under the radar gems in Bordeaux these last few years. The 2020 is another gorgeous wine from the château. Martin 94 – 96 | The 2020 Malescot St. Exupery was picked at 31 hl / ha. It has a bouquet that I would describe as controlled opulence: lavish blueberry, Dorset plums, crushed violet and incense burst from the glass … but in orderly fashion. The palate is medium-bodied with ripe and succulent tannins that lend this Margaux a fleshy texture, yet there is clearly ample structure, as well as marvelous salinity and precision on the finish. 2020 CHÂTEAU GISCOURS Margaux 75,87 /Ltr. 56,90 € Parker 92 – 94 + | Galloni 93 – 95 | Martin 93 – 95 | Suckling 96 – 97 extraprima 94 – 96 | Der hervorragende Giscours 2020 besteht aus 56 % Cabernet Sauvignon und 44 % Merlot mit 13,5 % Alkohol. Von den 95 Hektar Rebfläche liegt das Alter eines Drittels der Reben über 25 Jahre, die Hälfte ist zwischen zehn und 25 Jahre alt, der Rest jünger. Der Ertrag lag bei 36 hl / ha, der Ausbau erfolgt in 50 % neuem Holz. Satte, dichte, sehr dunkle, natürliche Farbe, massiv. Trockener Wind hat beim Cabernet kleinere Beeren hervorgebracht, der Merlot ist dunkelfruchtig ausgefallen. Daher verfügt der Giscours 2020 im Geruch über eine tiefe Definition von würzigem Cabernet mit viel Kräuteraromen und toller Frische. Gute Vielschichtigkeit, sehr knackig und explosiv, mit feiner verführerischer Duftigkeit. Sehr intensiv, druckvoll und wuchtig im Körper, präsentiert sich der 2020er als klassischer Giscours, dessen Gerbstoffe noch etwas rau wirken, aber sich mit dem Ausbau noch gut verfeinern können. Sehr weit gefächert am Gaumen, mit schöner Klarheit in der Aromatik, dunkelbeerig-druckvoller Cabernet-Frucht mit schwarzen Johannisbeeren und einer lebendigen Säure. Das Holz ist sehr elegant integriert, tief und nachhaltig, bleibt der Giscours lang im Finale zurück. Suckling 96 – 97 | Aromas of crushed berries, dried flowers and spices with undertones of ink and iron. Full-bodied with wonderful, fine tannins that are totally embedded in the structure. Endless length and such refinement. Rather ethereal. Another winner from Giscours. Galloni 93 – 95 | The 2020 Giscours is surprisingly juicy and forward, with lovely mid-palate richness from the Merlot that comprises 44 % of the blend. Inky dark fruit, new leather, spice, menthol and dried herbs all meld together effortlessly. In 2020 Giscours is a real charmer. I imagine it will drink well with minimal cellaring. Harvest started on September 8 for the Merlot and finished with the last of the Cabernets on October 3, which is a good week ahead of schedule. Yields are down about 25 % from the 2019, mostly because of heat and dry weather during the summer. New oak is 50 %. Martin 93 – 95 | The 2020 Giscours was picked from September 21 to October 2. The huge difference in quality between the Grand Vin and Deuxième Vin is apparent on the nose of crystal-clear black fruit intermixed with raspberry, crushed stone and light crushed violet aromas. The palate is medium-bodied with fine-grained tannins, taut and crisp, and quite tensile, leading to a classically styled, sapid finish. This is a classy Giscours with plenty of breeding. Parker 92 – 94 + | A blend of 50 % Cabernet Sauvignon and 50 % Merlot, the 2020 Giscours reveals a deep garnet-purple color and compelling notes of crushed redcurrants, plum preserves and Morello cherries, leading to hints of lavender, wild sage, damp soil and black truffles with a touch of licorice. The medium-bodied palate bursts with vibrant red and black fruits and lots of savory accents, supported by soft, very well managed tannins and plenty of freshness, finishing on a lingering fragrant earth note.

extraprima Bordeaux 2020 2020 CHÂTEAU BRANE-CANTENAC Margaux 92,00 €/Ltr. 69,00 € Parker 91 – 93 | Galloni 94 – 96 | Martin 95 – 97 | Suckling 96 – 97 extraprima 96 – 97 | Der überragende Brane-Cantenac 2020 besteht aus 70 % Cabernet Sauvignon, 26 % Merlot, 2 % Cabernet Franc, sowie je 1 % Petit Verdot und Carmenère mit 13,7 % Alkohol. Die Terrasse vier von Cantenac ist mit viel Lehm im Untergrund sehr gut adaptiert für trockene Jahre wie 2020. Ausgebaut wurde der Brane-Cantenac in 100 % neuem Holz und versuchsweise etwas Amphore. Klassische, dunkle, dichte Farbe, nicht sehr viskos, aber natürlich. Überhaupt ist Henri Lurtons Produktionsweise sehr klassisch ausgerichtet. So besitzt der Brane-Cantenac 2020 eine unglaublich feine, tiefgründige Nase mit extrem vielschichtiger Frucht, wunderbar einladend, ungemein frisch und feminin, mit grandioser Ansprache. Im Mund fallen umgehend die hochfeinen, eleganten Gerbstoffe auf, unglaublich feinkörnig und distinguiert, dabei ist keinerlei neues Holz schmeckbar. Verführerisch, hochkonzentriert, kühl, frisch und hochelegant, zeigt er sich ewig lang. Ein wirklich großer Brane-Cantenac und authentischer Margaux mit grandioser Balance. Da es vom 2019er Brane-Cantenac einen Ertrag von satten 51 hl / ha gab, allerdings vom 2020er nur 30 hl / ha, dürfte die Verfügbarkeit recht gering ausfallen. Zuwarten kann sich als Nachteil erweisen bei diesem einzigartigen 2 e Grand Cru Classé! Galloni 94 – 96 | The 2020 Brane-Cantenac is deep, fleshy and savory. Strong Cabernet accents open first, leading to a core of inky dark fruit, lavender, spice, mint and chocolate. There is some new oak that needs to integrate, but time should take care of that. I especially admire the sense of classicism and energy here. This is a superb showing from Brane-Cantenac and the team led by Henri Lurton. Martin 95 – 97 | The 2020 Brane-Cantenac was picked September 14–28 and includes 13 % vin de presse. It has exactly the same blend as last year since Henri Lurton and his team did not limit the Grand Vin to the 30-hectare plateau, a similar approach to Pichon-Baron when they reorganized their own vineyard. I allowed my sample an hour to open (during which I was discussing the wine with Lurton over Zoom). It has a beautifully defined bouquet of blackberry, wild hedgerow, fresh mint and light bay leaf scents. I have sometimes found a little greenness on the nose, but there is none in 2020. The palate is very well balanced with finely chiseled, precise tannins and beautifully judged acidity. Harmonious and poised, this is an absolutely fantastic Brane-Cantenac, in my mind superior to the previous two vintages, exuding wonderful mineralité on the finish. A must-buy. Parker 91 – 93 | The 2020 Brane-Cantenac is composed of 70 % Cabernet Sauvignon, 26 % Merlot, 2 % Cabernet Franc, 1 % Carménère and 1 % Petit Verdot. It weighs in with 13.7 % alcohol and a pH of 3.71. Deep purple-black colored, it has a beautifully expressive nose of fresh redcurrants, blackcurrant jelly, kirsch and rose oil, plus hints of tobacco leaf, wild sage and crushed rocks. The medium-bodied palate is elegantly styled with a plush texture and plenty of freshness supporting the red berry and earthy flavors, finishing fragrant. Suckling 96 – 97 | This 2020 continues the purple patch for this property and comes highly recommended. Extremely floral and beautiful with blackberry and blackcurrant aromas that follow through to a full body with a solid core of fruit and loads of dark fruit, sweet tobacco, bark and earth. Chewy, fine tannins. Perhaps the best of the trilogy years. 69 Bewertungen in rot und alle Beschreibungen von Thomas Boxberger © 2021. Weitere Bewertungen: Suckling = James Suckling | Parker = Robert Parker’s Wine Advocate | Galloni = Antonio Galloni auf vinous.com | Martin = Neal Martin auf vinous.com

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz