Aufrufe
vor 2 Jahren

Extraprima Magazin 2019/02 Fruehjahr

  • Text
  • Frische
  • Marcoux
  • Reben
  • Mund
  • Weit
  • Besitzt
  • Jahrgang
  • Weine
  • Bordeaux
  • Domaine

BODEGAS MENADE Rueda

BODEGAS MENADE Rueda Loire MENADE – ERSTER BIO-RUEDA Die Bodega Menade wurde 2005 von den Geschwistern Marco, Alejandra und Richard Sanz gegründet. Die Familie ist bereits seit fünf Generationen dem Weinbau verhaftet und feiert im Jahr 2020 ihr 200jähriges Winzer-Jubiläum. Die 200 Hektar Rebanlagen von Menade befinden sich auf 720 – 810 Metern Höhe und wurden als erste Rueda- Erzeuger biozertifiziert. Die Geschwister versuchen Tradition und moderne Technologie miteinander zu vereinen. Um mehr über die Biodiversität im Weinberg zu erfahren, haben sie »mobile Bäume und Büsche« auf Anhängern gepflanzt, die sie innerhalb der unterschiedlichen Mikroklimata ihrer Weinlagen abstellen können, um den Einfluss langfristig zu studieren. Esel und andere Tiere leben auf Menade, unterschiedliche Rosmarinbüsche, Lavendel, Schlehdorn, Holunder und Brombeeren ziehen die Insekten an, deren Population kontinuierlich wächst. Bei der Weinbereitung wird ebenfalls auf natürliche Arbeitsweisen geachtet, Reinzuchthefen werden beispielsweise keine verwendet. Das ist in diesem Anbaugebiet eher unüblich, schließlich sind die exotischen Ruedas mit exzessivem Mara cuja- Geschmack weit verbreitet. Die Weine von Menade besitzen auch exotische Fruchtnoten, diese finden jedoch weitaus mehr Tiefe und Vielschichtigkeit in Duft und Geschmack. Dank der harten klimatischen Bedingungen von großen Tages-Nacht-Schwankungen in der Temperatur und oft trockenen Wachstumsbedingungen, besitzen die Weißweine eine enorme Frische und Klarheit. Durch drei verschiedene Lesezeitpunkte und -methoden per Hand und mit der Maschine, bei Tag und auch bei Nacht, erlangen die verschiedenen Partien jeweils unterschiedliche Eigenschaften in Reife, Fülle, Frucht und Struktur. Die differenzierten Bodentypen und Bearbeitungsweisen der diversen Lagen steuern weitere Elemente bei. Mit der gezielten Assemblage der einzelnen Bestandteile erreichen die Geschwister Sanz eine außergewöhnliche Komplexität und Frische in ihren Weinen. ¿ 2018 Verdejo Menade bio 11,87 €/Ltr. 8,90 € ¿ dito Magnum 1,5-Ltr. bio 13,00 €/Ltr. 19,50 € 90/100 | Der Verdejo von Menade ist mit beachtlichen 500.000 Flaschen das Aushängeschild des Betriebes. Er wird von verschiedenen Lagen mit kalkhaltigem Lehm und steinigen Böden bei La Seca in etwa 720 – 810 Metern Höhe geerntet. Jede Parzelle wird ihrer Lage, Bodenbeschaffenheit und Ausrichtung entsprechend bearbeitet und geerntet. Der 2018er Verdejo hat eine schöne, frische, offensive Nase mit viel Energie, verführerisch fruchtig, aber nicht zu exotisch. Seine rassige Säure im Mund verleiht ihm Länge, mit grünlichen Akzenten und ausgezeichneter Frische im tiefen Nachhall. Der Menade ist ein außer gewöhnlich vielschichtiger Verdejo, der dem vorherrschenden Rueda-Geschmacksbild mehr Charakter, Tiefgang und Würze entgegenhält. SPARGELTIPP: Dieser fruchtige Verdejo passt vor allem zu Spargelsalat. Xavier Weisskopf Den jungen Xavier Weisskopf lernten wir im Jahr 1999 als »rechte Hand« von Louis Barruol auf dessen Château de Saint Cosme in Gigondas kennen. Xavier träumte davon, seinem Vorbild Louis folgend, Charakterweine aus Trauben von uralten Rebstöcken zu produzieren. Umringt von Renaissance- Schlössern und alten Städten fand er in Montlouis bei Vouvray an der Loire ein ungewöhnliches Kleinod. Einen vor über 300 Jahren in den Kreidefelsen gehauenen, höhlenartigen Weinkeller sowie ¿ 2018 Sauvignon Blanc bio 13,87 €/Ltr. 10,40 € bei Abnahme von 12 Flaschen je Fl. 13,20 €/Ltr. 9,90 € 90/100 | Der Sauvignon von Menade wird von verschiedenen Lagen mit kalkhaltigen Lehmböden bei La Seca in etwa 790 – 800 Metern Höhe geerntet. Jede Parzelle wird ihrer Lage, Bodenbeschaffenheit und Ausrichtung entsprechend bearbeitet und geerntet. Der 2018er Sauvignon präsentiert eine feine, zarte, kühl gehaltene Frucht im Duft, die mit delikaten Citrusnoten hinterlegt ist und sehr gute Frische und Tiefgründigkeit besitzt. Er zeigt einen schönen, rassigen Verlauf im Mund, ist knackig ohne Ende, ganz leichtfüßig und elegant. Ein beeindruckender, saftiger Sauvignon von großartigem, animierendem Trinkfluss. SPARGELTIPP: Dieser Sauvignon passt vor allem zu Spargel mit Butter und Schinken. damals neun Hektar umfassende Weinberge mit Rebstöcken, die ein Alter zwischen 30 bis über 100 Jahren hatten. Xavier zögerte nicht lange, sein Vater half bei der ersten Finanzierung, die Domaine du Rocher des Violettes war geboren.

XAVIER WEISSKOPF XAVIER WEISSKOPF CHENIN BLANC – GRAND CRU Mit unermüdlichem Einsatz machte Xavier zu Anfang alles selbst und ließ seiner Experimentierfreude freien Lauf. Seine Lagen weine Touche Mitaine und La Négrette fanden mit ihrem Debut- Jahrgang 2005 schnell eine treue Anhängerschaft unter den extraprima-Kunden. In den letzten Jahren hatte Xavier mit einigen Jahrgangswirren zu kämpfen: Frost und Pilzbefall machten ihm das Leben schwer. Mit dem Jahrgang 2017 erstrahlen seine grandiosen Weißweine aus Chenin Blanc wieder in seltener Perfektion! Der neue Jahrgang ist nun auch biozertifiziert. Neben dem Riesling ist Chenin Blanc eine der vielseitigsten und interessantesten weißen Rebsorten der Welt! Von leicht bis monumental, schlank und rassig bis schmelzig-mundfüllend, sowie von trocken bis edelsüß, kann Chenin Blanc alle Spielarten authentisch und vielschichtig darstellen. Dabei kommen auch in verführerischer Weise alle terroirbezogenen Facetten des Bodens auf dem sie wächst zum Vorschein – eben wie beim Riesling. Zudem steht dem Chenin Blanc der Ausbau in Holzfässern deutlich besser als dem Riesling. Gedenk dem großen Arbeitsaufwand im Weinberg, dem Alter der Reben und den daraus resultierend niedrigen Erträgen, sind die Weine von Xavier Weisskopf ein absolutes Muss für Liebhaber von charaktervollen Weißweinen von der Loire. Diese Art von salzig-mineralischen Chenin Blancs mit Kraft und Charakter gibt es nur dort. Ihre unglaubliche Preiswürdigkeit gibt ihnen ein zusätzliches Alleinstellungsmerkmal mit eindeutiger Kauf-Empfehlung. ¿ 2017 Chenin Blanc Vin de France bio 19,33 €/Ltr. 14,50 € Rocher des Violettes ¿ 2017 Montlouis La Négrette bio 32,00 €/Ltr. 24,00 € Rocher des Violettes 91/100 | Sehr viskos und dickflüssig im Glas, zieht der Chenin Blanc 93/100 | Extrem viskos und dickflüssig im Glas, zieht der satte Kirchenfenster am Kelch und deutet damit auf seine La Négrette unglaubliche Kirchenfenster am Kelch und hohe Konzentration bei 12,5 % Alkohol ohne Restzucker deutet damit auf seine hohe Konzentration bei 13 % Alkohol hin. Bereits der einfache Chenin besitzt eine süßlich feine ohne Restzucker hin. Gehaltvoll, süß, opulent, weit Nase mit etwas gebrauchtem Holz, ganz tief und gelbfruchtig, gefasst, irgendwie undurchdringlich und doch tief und transparent, recht voll und opulent im Ansatz. transparent. Ein Duftgebilde von grandioser, satter Frucht Weit aufgespannt im Mund, mit grandioser Intensität und und dichter Ansprache, unglaublich ansprechend und Rasse, großartige, stoffige Struktur mit großem Säurebiss verführerisch. Im Mund operiert der fleischige Négrette in am seitlichen Zungenrand und konzentrierter Frucht, die der Gewichtsklasse eines Meursault. Aromatisch sprengt in Richtung Quitte und Birne tendiert. Energiegeladen, sich sein Citrusaroma tief in den Gaumen ein, mit brachialer frisch, knackig und doch satt und füllig im Nachhall. Säurespannung und generöser Extraktfülle. Stilistisch ist Das gelbfruchtige Geschmeide besitzt in Verbindung mit er ein eigenwilliger, hochcharaktervoller, tiefgründig facettenreicher der immer transparent erscheinenden fein eingesetzten und reichhaltiger Wein ohne zu große Schwere Säure eine besondere Präsenz und Anmutung. Deutlich oder Breite. Salzig-mineralisch, fest am Gaumen verankert, leichter als die Lagenweine, empfiehlt sich dieser ausgezeichnete katapultiert er sich mit brillant strahlender Quittenfrucht Einstiegswein mit grandioser Klarheit, extrakt- und seidiger Fülle tief in den Nachhall. Der Négrette ist ein reicher Struktur und sehr guter Länge. Ganz druckvoll und grandioser Chenin Blanc, der zeigt, wie unglaublich vielschichtig, rassig, mit tollem Säurekick. 12,5 % Alkohol. SPARGEL- komplex und faszinierend diese Rebsorte im Spitzenbereich TIPP: Dieser Sauvignon passt vor allem zu Spargel mit sein kann. Süßlich, dicht, konzentriert, schmelzig, kompakt und ewig Butter und Geflügel, Fisch oder Fleisch. lang, mit feiner Citruswürze und lockerer Intensität. 13 % Alkohol. ¿ 2017 Montlouis Touche Mitaine 22,00 €/Ltr. 16,50 € bio Rocher des Violettes 92/100 | Sehr viskos und dickflüssig im Glas, zieht der Touche Mitaine unglaubliche Kirchenfenster am Kelch und deutet damit auf seine hohe Konzentration bei 13 % Alkohol ohne Restzucker hin. Jugendlich verschlossene Nase mit nussig-schokoladigem Holz, sehr feinem, gehaltvollem Geschmeide und noch recht zurückhaltender Primärfrucht. Dabei zeigen Reflexe mit mineralisch unterlegten Fruchtnuancen und tiefgründiger Transparenz die zukünftige Aromenfülle im komplex gewebten Duftgebilde. Satter, cremig-fülliger Auftakt mit unglaublicher Würze und konzentrierter, frischer Frucht, geballte, rassige Säure mit unglaublicher Energie, ohne dabei zu stark im Vordergrund präsent zu sein. Vielschichtig, geschliffen, rassig, jederzeit druckvoll und weit gefasst. Die kalkig-mineralische, straff geführte Struktur kleidet den Mundraum mit delikat schwebender Intensität aus. Brillant, strahlend, sehr klar und nachhaltig, mit großartigem Grip im Nachhall und ausgezeichneter Länge und fein projizierter Aromenvielfalt im Nachhall. 13 % Alkohol. Bestellen Sie telefonisch: (0621) 2 86 52, per Fax: (0621) 2 4957, E-Mail: info@extraprima.com oder online: extraprima-weinversand.de Alle Preise inkl. 19 % Mehrwertsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbe dingungen laut unserer Preisliste bzw. wie in unserem Online-Shop ausgewiesen.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz