Aufrufe
vor 10 Monaten

Extraprima Magazin 2021-02 Domaine Henri Richard 2 – Wild pocht das Burgunderherz

  • Text
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Praezision
  • Frische
  • Exklusiv
  • Richard
  • Dugat
  • Burgunder
  • Pinot
  • Weine
  • Deutlich
  • Besitzt
  • Guillaume
  • Frucht
  • Jahrgang
  • Extraprima
  • Domaine
  • Henri
… wirken die traumhaft balancierten, authentischen und herzergreifend bodenständigen Burgunder der Domaine Henri Richard geradezu wie eine Erlösung. Denn sie stehen den gesuchten Raritäten berühmter Erzeuger qualitativ in nichts nach und die Verfügbarkeit hat sich extraprima als Exklusiv-Importeur für Deutschland gesichert. Nun wächst die Erlösung mit dem Jahrgang 2018 gar zur Offenbarung! Seit 2013, dem ersten Jahrgang der jungen Nachfolger, wurden die Qualitäten kontinuierlich gesteigert. Bessere und preiswertere Burgunder habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Auch im direkten Vergleich mit großen Erzeugern aus Gevrey wie Dugat- Py, Claude Dugat oder Armand Rousseau zeigen sich die Weine der Domaine Henri Richard mindestens ebenbürtig …

Domaine

Domaine Henri Richard 14 EXTRAPRIMA

Domaine Henri Richard Cevrey-Chambertin ›Aux Corvées‹ Aux Corvées ist eine 11,8 Hektar umfassende Dorflage am Ortseingang von Gevrey-Chambertin, die laut der Burgunder-Bibel »Inside Burgundy« von Jasper Morris über schwere Böden verfügt, die recht gerbstoffhaltige Weine hervorbringen. Die Reben der Domaine Henri Richard in den »Aux Corvées« wurden 1985 einheitlich gepflanzt. Mit den Jahren stellte sich heraus, dass die Trauben aus einem Teil der Parzelle immer eine deutlich andere Charakteristik hervorbringen als der Rest. Daher hat man sich entschieden neben dem normalen »Aux Corvées« auch eine Selektion mit der Bezeichnung »Les Tuileries« zu separieren. Der »Aux Corvées« wirkt zunächst immer klassischer, verschlossener und weniger fruchtbetont, während der »Les Tuileries« mit einer nahezu explosiven Fruchtigkeit ausgestattet ist, die auch in der Jugend schnell zugänglich und trinkbereit erscheint. ¿ 2017 Gevrey-Chambertin ›Aux Corvées‹ 72,00 € 54,00 € Henri Richard bio | extraprima 93/100 ¿ 2018 Gevrey-Chambertin ›Aux Corvées‹ 74,67 € 56,00 € Henri Richard bio demeter | extraprima 94/100 Der reichhaltige Jahrgang 2017 steht dem stets schlank erscheinenden Gevrey-Chambertin Aux Corvées ausgezeichnet. Denn seine leicht adstringente Note mit sonst gerne dezent grünlichen Aspekten darin, tritt kaum hervor und wird nun vielmehr als Frische und vibrierende Intensität wahrgenommen. Seine satte Frucht bleibt nie zu vordergründig, sondern erinnert in ihrer reservierten Art an die Stilistik der Domaine Armand Rousseau, die am anderen Ortsausgang von Gevrey ansässig ist. Die Gerbstoffe sind feinkörnig, seidig und perfekt von Extrakt und lebendiger Säure gepuffert, die, wenn man den Aux Corvées mit Luft einschlürft an Explosivität und Festigkeit deutlich zunimmt. So ist der 2017er Aux Corvées ein ganz klassischer Pinot, der nicht mit schwelgerischer Fülle und satter Reife beeindrucken will wie die Selektion Les Tuileries innerhalb derselben Lage. Und dennoch besitzt der Aux Corvées eine Tiefe, Länge und Strahlkraft die beeindruckt. Insbesondere zum Essen merkt man wie nachhaltig und ausdrucksstark dieser durchdringende Burgunder am Gaumen bleibt und wie dicht und klar er sich in der Aromatik präsentiert. Seine feine Kräuterwürze und die delikat raspige Note vom Anteil der Ganztraubengärung, zeigt sich rassig, würzig und salzig im Nachhall. Ein toller Gevrey der sicher einige Jahre benötigt, um sich weiter zu öffnen und zusammen zu wachsen. Somit ist der Aux Corvées eine beeindruckend gelungene Dorflage einer unbekannten Domaine, die sich keineswegs scheuen muss, mit Gevreys berühmter Erzeuger verglichen zu werden. Dezente 12,5 % Alkohol. Der Aux Corvées von Henri Richard hat mit den Jahrgängen 2017 und 2018 eine atemberaubende Entwicklung absolviert. Zuvor war er häufig etwas streng und adstringent. Der 2018er wurde mit den ganzen Trauben vergoren und reifte in einem kleinen Anteil von neuem Holz von etwa 12 %. Auch er besitzt eine schwarze Farbe. Der 2018er Aux Corvées zeigt ein großartiges, dichtes, frisches und schokoladiges Nasenspektakel das sich deutlich offener als gewöhnlich präsentiert. Vielleicht liegt das am erstmaligen Verzicht auf Schwefelung während des Ausbaus, wodurch sich die Aromen besser aufschließen konnten. Dicht und satt, mit groß angelegter Struktur beginnt er im Mund, ganz weit gefasst und lang, mit krokanter Säure und ausgezeichneter Reife in den Gerbstoffen, die sich wunderbar feinkörnig präsentieren. Der 2018er verwendet einen weit gefassten Rahmen mit einer dunkelbeerigen Komponente, die an Cassis erinnert. Obwohl er nur wenig neues Holz gesehen hat, verfügt er über ein anziehend speckige Note die an gebratenen Bacon im Finale erinnert. Mit dem Jahrgang 2018 konnte der Aux Corvées erstmals qualitativ zum Les Tuileries aufschließen und präsentiert sich nun auf gleichem Niveau. Dezente 12,5 % Alkohol. 15 EXTRAPRIMA

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz