Aufrufe
vor 3 Monaten

Extraprima Magazin Herbst 2020: Burgund, Venetien, Abruzzen, Roussillon

  • Text
  • Roussillon
  • Abruzzen
  • Venetien
  • Burgund
  • Weisswein
  • Rotwein
  • Mas
  • Buccicatino
  • Forno
  • Grassi
  • Richard
  • Latour
  • Grahams
  • Port
  • Amarone
  • Valpolicella
  • Weine
  • Jahrgang
  • Coume
  • Latour
Neuer White Port: Graham’s Blend No 5 Louis Latour: Diskretion und modern gelebte Tradition Henri Richard: Die Entdeckung in Gevrey Roccolo Grassi: Seltene Eleganz, Energie und Kraft Romano dal Forno: Am Limit des Machbaren Buccicatino: Die Magie des Montepulciano Coume del Mas: Sonne, Wind und salzige Luft

Bestellen Sie

Bestellen Sie telefonisch: (0621) 2 86 52, per Fax: (0621) 2 49 57, E-Mail: info@extraprima.com oder online: extraprima-weinversand.de

Burgund HENRI RICHARD HENRI RICHARD Die Entdeckung in Gevrey Seit die Geschwister Sarah Bastien und ihr Bruder Richard die Familien-Domaine Henri-Richard in Gevrey-Chambertin in der vierten Generation leiten, zählt dieser vollkommen unbekannte Betrieb zu den absoluten Geheimtipps im Burgund. Ihren ausgezeichneten ersten Jahrgang 2013 gab es dann auch gleich bei extraprima zu kaufen. Schnell entwickelte sich eine treue Fangemeinde, denn diese authentisch fruchtbetonten Pinots sind zudem ziemlich preiswert. Von 4,5 Hektar werden ein grandioser Bourgogne Pinot Noir, ein verführerischer Marsannay, zwei tolle Dorflagen-Gevreys und zwei Chambertin-Grand Crus aus den Lagen Charmes und Mazoyères erzeugt. Bewertungen der internationalen Verkoster gibt es nur von Neal Martin damals noch für Robert Parker’s Wine Advocate über die 2015er Fassmuster. Er beschrieb die Domaine als einer der Betriebe, die er unbedingt einmal besuchen und aufmerksamer verkosten möge. Der Mazoyères kam immerhin auf stattliche 94 Punkte, aktuellere Kommentare von Neal Martin gibt es leider noch nicht. Das Konzept von Sarah und Richard ist eine absolut klassische Vinifikation. Auf das Entrappen wird möglichst verzichtet, alle Weine werden mit einem Anteil Ganztraubenpressung verarbeitet, der je nach Jahrgang bis zu 80 % erreichen kann. Das verleiht den Weinen eine großartige Rasse, Transparenz und eine wundervolle Gerbstoffwürze, die sich mit dem satten Extrakt im langen Abgang paart. Die Reben sind zwischen 30 und 60 Jahre alt, etwa 12 bis 18 Tage verbringt der Most auf der Maische. Der Jahrgang 2017 ist bei Henri Richard wieder sehr gelungen. Die Weine besitzen ein sehr subtiles, süßliches Fruchtspiel mit hedonistischer Fülle und verschwenderischer Aromatik. Auch wenn die Weine wesentlich volumenreicher erscheinen, sind die Alkoholwerte recht niedrig. Mit Belüftung erreicht die süßlich-reife Stilistik des Jahrgangs im Duft mehr Frische und Tiefe, sowie ausgezeichnete Präzision am Gaumen. Als er 1939 sein Studium abschloss, war Henri Richard einer der ersten diplomierten Oenologen des Burgund. Denn dieser Studiengang wurde erstmals angeboten. Die Domaine Henri Richard wurde im Jahr 1938 von seinem Vater gegründet. Nachdem er in den folgenden Jahrzehnten viele namhafte Weingüter beraten durfte, verstarb Henri Richard im Jahr 1985. Seine Tochter Margaret übernahm das Ruder und stellte den Betrieb mit Hilfe des Betriebsleiters Patrick Maroilliers auf ökologische Bewirtschaftung um. Bereits seit 2005 sind die Weine der Domaine biozertifiziert. Sarah und Richard gingen auch hier einen Schritt weiter und stellten nun auf biodynamische Bewirtschaftung um. Mit dem Jahrgang 2018 sind die Weine demeter-zertifiziert. Ein neues Kellergebäude wurde kürzlich errichtet, um die Produktionsabläufe weiter zu verbessern. Nach den großartigen Qualitäten des eher schwierigen Debut-Jahrgangs 2013, konnten sich Sarah und Richard mit jeder Ernte steigern. Die kraftvoll-rassigen 2015er besitzen sehr viel Spannung und Kern. Die generösen 2016 versprühen einen reichhaltigen Charme und Fülle und die faszinierend aufreizenden 2017er einladende Fruchtfülle mit leichtgewichtigem Körper. 9 ¿ 2017 Côteaux Bourguignons 25,87 €/Ltr. 19,40 € ›Corvée de l’Eglise‹ Henri Richard bio extraprima 89 + /100 Dieser traumhafte Bourgogne Pinot Noir wird von 30- bis 45jährigen Rebstöcken geerntet, die bei Morey-Saint-Denis auf sandig-steinigen Böden mit guter Drainage stehen. Seine zarte Farbe leuchtet frisch und brillant. In der Nase besitzt er große Duftigkeit und Tiefe, ganz verführerisch und delikat, mit feinstem Aroma von roten Johannisbeeren, inklusive deren Rispe. Auch im Mund setzt sich dieses finessenreiche Parfum fort, filigran gewirkt und durchdringend, mit zarter Fülle und seidigem Schmelz. Der Jahrgang 2017 ist deutlich üppiger ausgefallen als die Vorgänger, dennoch wirkt der Corvée de l’Eglise leicht und delikat im Nachhall. Ein Pinot mit hocharomatischen 12,5 % Alkohol, dessen charmante Gerbstoff-Adstringenz eine besonders verführerische Komponente darstellt. ¿ 2017 Marsannay ›Au Larrey‹ Henri Richard bio 51,85 €/Ltr. 38,89 € extraprima 91/100 Der ›Au Larrey‹ von Henri Richard ist einer der besten Marsannay überhaupt. Sein unglaublich offensives, stürmisches Duftbild ist gespickt mit berstender, reifer Frucht, die zuerst leicht konfiert wirkt. Dunkle Beeren und Pflaumen sind sehr präsent und intensiv. Mit weiterer Belüftung stellt sich eine deutlich kühlere Frucht mit enormer Frische ein, die dezente Überreife des Lesegutes verschwindet. Im Mund besitzt er eine begeisternd angereicherte Fülle im Mittelstück, fleischig, raumgreifend und saftig zeigt er ungemeine Konzentration und spielerische Intensität. Ein großartiger, kleiner Pinot Noir von einer geringeren Dorflage, der es spielend mit berühmteren Erzeugern und Dorflagen aufnehmen kann. Ein Pinot mit hocharomatischen 12,5 % Alkohol, dessen charmante Gerbstoff-Adstringenz eine besonders verführerische Komponente darstellt. Alle Preise inkl. 16 % Mehrwertsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen laut unserer Preisliste bzw. wie in unserem Online-Shop ausgewiesen.

extraprima

Extraprima Magazin Herbst 2020: Burgund, Venetien, Abruzzen, Roussillon
Extraprima Bordeaux 2019 Subskription Offerte
Extraprima-2018-11-Grosse-Gewaechse-web-kiosk
Extraprima Newsletter 2018 01 – 2016 Bordeaux in Subskription
Extraprima Newsletter Frühjahr 2018

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

©2018 extraprima | Impressum | Datenschutz