Aufrufe
vor 5 Monaten

Extraprima Magazin Toskana Spezial

  • Text
  • Toskana
  • Suckling
  • Siro
  • Riserva
  • Pacenti
  • Classico
  • Brunello
  • Montalcino
  • Extraprima
  • Chianti

GORELLI

GORELLI Toskana – Montalcino LANGJÄHRIGE EXPERTISE UND FREUNDSCHAFT 20 Mit dem sympathischen Giuseppe Gorelli verbindet uns schon eine sehr, sehr lange Freundschaft. Über Jahre war er der beratende Oenologe des Consortiums des Brunello di Montalcino. Jedes Mitglied konnte sich von Giuseppe unkompliziert Rat zu seinen Weinen holen. Daher wusste Giuseppe auch immer was gerade in Montalcino passierte, kannte jeden Flecken Erde, jede Tendenz und Terroir, sah Erfolg und Misserfolg von Experimenten. Giuseppe Gorelli Deshalb war es auch keineswegs erstaunlich, dass die Weine, die Giuseppe gemeinsam mit seinem Vater in dem kleinen verwinkelten Keller im Herzen von Montalcino erzeugt haben, weit über dem Durchschnitt aller anderen Erzeuger stand. Due Portine hieß die kleine Produktion, extraprima war vermutlich der einzige Importeur in Deutschland. Später wagte Giuseppe mit seiner strebsamen Frau Cigliola ein neues Projekt, Le Potazzine. Sie bauten ein Weingut im westlichen Hügelland von Montalcino auf, die Produktion wuchs schnell heran, der Erfolg stellte sich mit hohen Bewertungen und starker Nachfrage aus den USA automatisch ein. Cigliola brachte die Marke Le Potazzine zielstrebig voran, Giuseppe sorgte für die Qualität. Nach der Trennung von seiner Frau und den zwei erwachsenen Töchtern, denen er einfach alles überließ, fängt Giuseppe Gorelli nun zum dritten Mal neu an: Gorelli, nennt er schlicht seine kleine Produktion. Die Beziehungen zu den Winzern und sein tiefgründiges Wissen über Sangiovese und Brunello schienen Garanten dafür, dass er aus dem Start heraus etwas Außergewöhnliches schaffen würde. Und tatsächlich, bei der Verkostung vom Fass konnte man sie wieder spüren, diese Magie, die seinen Weinen von Due Portine innewohnte. Diese ungebremste Duftigkeit und wollüstige Fruchtfülle, diese nicht enden wollende Tiefe und wundervoll rassige Struktur. Giuseppe Gorelli bewirtschaftet seit 2018 etwa zwei Hektar in der Nähe des Weinguts von Maurizio Lambardi unterhalb Bestellen Sie telefonisch: (0621) 2 86 52, per Fax: (0621) 2 49 57, E-Mail: info@extraprima.com oder online: extraprima-weinversand.de

Toskana – Montalcino GORELLI ROSSO IM STIL VON POGGIO DI SOTTO UND SALVIONI ¿ 2018 Rosso di Montalcino Gorelli 39,87 €/Ltr. 29,90 € Geheimtipp extraprima 93 | Tolle, leuchtende Farbe. Nach einer halben Stunde beginnt die generöse Duftigkeit, weit gefächert und nachhaltig, mit wunderbarer, reifer und hochseidig-eleganter Frucht, die von delikater, beerig-kirschiger Süße befeuert wird. Dabei verbindet sich eine sehr fein konfierte, likörig-süßliche Kopfnote mit cremigem Holz und vielschichtig angetönter Tiefe. Ausgewogen, hochdifferenziert und doch ganz klar und poliert im Mund, zeigt der Gorelli Rosso eine unglaubliche Balance und finessenreiche Ausstrahlung. Dabei umschmeichelt die filigrane Säure mit saftiger Süße und großem Spiel die mächtigen, ganz abgerundeten Gerbstoffe. Diese bleiben dennoch weitgehend im Hintergrund und zeigen, welches große Talent Giuseppe hat, seine Weine in eine traumhafte Ausgewogenheit zu bringen, extrem stilvoll und tiefgründig. Ein großartiger, komplexer Sangiovese mit burgundischer Delikatesse, der sehr an die Weine von Salvioni oder Poggio di Sotto erinnert. 13,5 % Alkohol. 21 von Montalcino. 2019 kamen zwei Hektar bei Pelagrilli neben Giancarlo Pacentis Reben dazu, wo er in 2020 nochmals etwas mehr als zwei Hektar zu fassen bekam. So verfügt er nun über die Möglichkeit aus rund einem Hektar Brunello zu erzeugen, zwei Hektar dürfen Rosso di Montalcino werden, der Rest kann zu Sant’ Antimo verarbeitet werden. Mit dem ausgezeichneten Jahrgang 2019 erzeugte Giuseppe auch eine kleine Menge Riserva, die im Februar 2020 bereits vom Stahltank mit 37 Gramm Extrakt sehr beeindruckte und nach dem Holzfassausbau dürstete. Sein erster Jahrgang Rosso di Montalcino aus 2018 ergab 12.600 Flaschen und 200 Magnums und zeugt von seiner großen Persönlichkeit. EIN OLIVENÖL MIT PHANTASTISCHER TEXTUR ¿ Olio Extra Vergine d’Oliva Gorelli | 0,5-Ltr. 48,00 €/Ltr. 24,00 € extraprima 94 | inklusive Geschenkverpackung Das Olivenöl von Giuseppe Gorelli ist eines der besten aus Montalcino! Es besitzt die typisch toskanische Fruchtigkeit, die den Ölen aus dieser Gegend eine ungemein aromatische Fülle verleiht. Dabei zeigt es auch feine Kräuterwürze mit delikat phenolisch-ätherischen Akzenten. Ganz mild und mit cremiger Textur hat es genau den richtigen Säuregrad, der ihm Frische ohne Schärfe verleiht. Für Salate eigentlich zu schade, sollte man dieses hochwertige Olivenöl zum verfeinern zu Tisch benutzen. Zudem ist die Flasche eine Zierde für die gedeckte Tafel. Verpackt in einem netten Geschenkkarton eignet es sich hervorragend als Mitbringsel und kleine Aufmerksamkeit. Ernte: 2020/2021. MHD bis: 10/2022 Alle Preise inkl. 19 % Mehrwertsteuer. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbe dingungen laut unserer Preisliste bzw. wie in unserem Online-Shop ausgewiesen.

extraprima

Kontakt

extraprima
Champagner- und Weinimport
S 6, 10 / 68161 Mannheim
Telefon (06 21) 2 86 52
Telefax (06 21) 2 49 57
info@extraprima.com
Zum Kontaktformular

Kundenservice

Telefonische Unterstützung und Beratung unter 0621 28652

und per E-Mail

Öffnungszeiten

Mo. geschlossen
Di. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 14:00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr.

Zur Anmeldung

Mehr über extraprima

Die Geschichte von extraprima beginnt 1989. Bis heute hat sich vieles immer wieder verändert. Unser Anspruch an Qualität, Service und Know How ist stetig gewachsen. Lesen Sie mehr über unsere Geschichte.

Wenn nicht anders beschrieben, verstehen sich alle Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren. Ab einem Bestellwert von 150,00 € liefern wir innerhalb der BRD frei Haus. Ausgenommen sind Subskriptionen; Lieferbedingungen für Subskriptionen siehe dort.

© 2021 extraprima | Impressum | Datenschutz